Seite 6 von 6 ErsteErste ... 3456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Vitamin A begünstigt Osteoporose

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Ja danke Irene, ich habe ungenau formuliert.

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.753

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen

    Erhöhtes Betacarotin durch Unterfunktion ist u.a. bei diesem Labor erwähnt:
    https://www.labor-lademannbogen.de/a...nzelsubstanz)/

    Ob dann die Hände orange werden, dürfte stark von der Ernährung abhängen.
    Also müsste man überhaupt zuerst prüfen, ob Betacarotin erhöht ist - und dann auch, ob eine Unterfunktion besteht oder eine Einstellung, mit der man nicht ganz glücklich geworden ist, für mich sind die beiden Sachverhalte keineswegs deckungsgleich.

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    513

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Hast du einen Link, Myrrdin, bei Internisten im Netz? Keine Ahnung, mit welchem Suchwort ich da landen könnte.
    Schaust Du hierhttps://www.internisten-im-netz.de/k...-symptome.html . Leider wird nicht detailliert darauf eingegangen. Nur bzgl. Symptome. Ähnliches ist überall gehäuft zu finden.

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.753

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Aha, danke Myrrdin!
    Bei mir verbleibt ein grundsätzlicher Zweifel - was man berechtigterweise "Unterfunktion" ansehen sollte. Also ob der Vergelbung nicht schlicht und einfach was anderes zugrundeliegt und statt dem nachzugehen werkelt man an der Einstellung herum. Gilt ja für viele Sachen ...

    (Ich erinnere mich an meine erste Überfunktionszeit, als ich gelesen habe, ein Palmarerythem sei typisch bei Überfunktion, also die Rotfärbung insbesondere des "Hügels" unterhalb des kleinen Fingers. HanH. n die palmare Röte (also Rotfärbung/gesteigerte Durchblutung der Handinnenfläche, an der Seite unterhalb des kleinen Fingers. Und ja klar hatte ich das. Bloß, ich hatte das dann sowieso fortwährend meistens , ganz ohne Überfunktion. Mit Symptomen ist es immer so eine Sache. )

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.371

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Also müsste man überhaupt zuerst prüfen, ob Betacarotin erhöht ist - und dann auch, ob eine Unterfunktion besteht oder eine Einstellung, mit der man nicht ganz glücklich geworden ist, für mich sind die beiden Sachverhalte keineswegs deckungsgleich.
    Ich sehe das eher bei Unbehandelten als mögliches Indiz für ein Problem, mehr nicht. Um die Hormone zu dosieren, ist das eh zu ungenau.

    Vielleicht könnte es auch Verwechslungen mit braunen Handinnenflächen bei Addison geben.

  6. #56
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Ich sehe das eher bei Unbehandelten als mögliches Indiz für ein Problem, mehr nicht. Um die Hormone zu dosieren, ist das eh zu ungenau.
    Genau, natürlich ist es nicht mehr als ein Indiz.

    Hier im Forum gibt es teilweise sehr krasse Sachen zu lesen über diese gelbe/orange Haut in Unterfunktion. Gelbe Kopfkissen, gern verbunden mit unangenehmen Geruch.

    Einfach ein mögliches Unterfunktionssymptom, natürlich nicht beweisend.

    Und in einer Unterfunktion ist es eben wichtig zu wissen, dass die Umwandlung gestört sein kann, Betacarotin sich anreichern, und man dann eben keine Betakarotinpräparate nimmt, sondern in dem Fall Retinol bei Vitamin-A-Mangel. Muss ja nicht sein, dass man dann noch extra was draufkippt. Ohne Unterfunktion ist Betakarotin natürlich vorzuziehen (@radischen )

    Bei mir ist alles zu schwankend, da mein Bedarf an LT, Insulin sich immer ändern kann, daher kann ich mich nicht drauf verlassen mit meiner Vitamin-A-Einnahme. Das ist aber natürlich nicht so bei einer normalen Einstellung.

  7. #57
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.19
    Beiträge
    15

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Vitamin A, auch als Retinol und Retinsäure bekannt, ist fettlöslich, es wird mit dem Nahrungsfett vom Körper aufgenommen und dann im körpereigenen Fettgewebe gespeichert. Der Körper kann also genügend Vitamin A speichern, um monatelang zu wirken als auch schaden anrichten, primär kommt es auf das was wir essen. Die Hauptquellen für Vitamin A in der Nahrung sind Fleisch, Milchprodukte, Eier und angereicherte Lebensmittel, einschließlich Getreide, fettarme Milchprodukte und Margarine. Der Körper kann auch aus Carotinoiden zu Vitamin A umwandeln. Wir wissen das der durchschnittliche Amerikaner etwa 74% seines Vitamin A aus Fleisch und Milchprodukten, der Rest aus den Carotinoiden in gelb-orangen Obst und Gemüse und dunkelgrünem Gemüse bezieht. Wer hier noch zusätzlich supplementiert, der er schadet seinen Knochen.

    Die ersten Hinweise dass Vitamin A das Frakturrisiko erhöhen könnte, kam aus Skandinavien, wo die durchschnittliche Vitamin A Zufuhr sechsmal höher ist als in Südeuropa. In Norwegen und Schweden ist die Wahrscheinlichkeit von Frakturen, dass Menschen die mehr als 5.000 IE Vitamin A pro Tag zu sich nahmen, doppelt so hoch wie bei Menschen, die weniger als 1.666 IE pro Tag zu sich nahmen. Interessant sind auch die Daten einer 30-jährige Studie an 2.322 schwedischen Männern. Daraus sehen wir, dass Männer mit den höchsten Vitamin-A-Blutwerten 2,5-mal häufiger an Hüftfrakturen und 1,6-mal häufiger an Knochenbrüchen leiden als Männer mit durchschnittlichen Blutwerten. Ein niedriger Vitamin A Spiegel ist aber auch gefährlich, erhöht die Frakturrisiko um fast 200 Prozent, so eine Studie (Ernährungsprüfung-NHANES) aus den USA.

    Ein 4-Jahres Studie mit fast 1000 Männern und Frauen ergab, dass ein durchschnittlicher täglicher Verbrauch von 2.000 bis 3.000 IE Vitamin A, das sind 600 bis 900 mcg, mit den höchsten Knochenmineraldichten verbunden war.

    Bis zum Jahr 2001 betrug die Referenzdiätaufnahme für erwachsene Männer 5.000 internationale Einheiten (IE) pro Tag oder 1.500 Mikrogramm. Vitamin A kann auch zu Leberschäden und Hirnschwellungen führen. Schwangere, die zu viel einnehmen, laufen Gefahr, den Fötus zu schädigen. Im Gegensatz dazu scheinen Carotinoide in der Nahrung, abgesehen von einer gelblichen Verfärbung der Haut, ungiftig zu sein, es besteht kein Risiko für die Knochen, so die Harvard-Forscher bei einer Publikation.

    Heute ausgehend von der Rancho Bernardo und NHANES I Studie wissen wir, das die sichere Tagesdosis 3.000 IE (900 mcg) für Männer und 2.330 IE (700 mcg) für Frauen beträgt. Die meisten Amerikaner erreichen dieses Ziel ohne jegliche Ergänzung, müsste also auch für uns gelten.

    Zusammengetragen nach Info der MayoClinic und Harvard Medical School Publikationen.

  8. #58
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Hallo Gerard,

    Hatten wir nicht bereits einen oder mehrere ähnliche Beiträge von dir?

    Anscheinend liegt dir viel am Vit. D3, aber glaub mir, den meisten von uns auch.

    Du brauchst dich nicht zu wiederholen.

    Liebe Grüße
    DonnaS.

  9. #59
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.19
    Beiträge
    15

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    @DonnaS

    Hier geht es um Vitamin A und Osteoporose und nicht um D3, es ist somit keine Wiederholung!!!

  10. #60
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Vitamin A begünstigt Osteoporose

    Zitat Zitat von Gerard Beitrag anzeigen
    @DonnaS

    Hier geht es um Vitamin A und Osteoporose und nicht um D3, es ist somit keine Wiederholung!!!
    Ach Verzeihung, mein Fehler!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •