Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 109

Thema: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

  1. #31

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Ok, das spricht also weiter für eine Überdosierung. Mein Kardiologe meinte tatsächlich ich sollte zurück auf 100 gehen. Allerdings habe ich mich das selber nicht getraut und da ein weiterer Arzt Bedenken zur Reduzierung geäußert hat, hab ich erst Recht nicht mehr in diese Richtung gedacht.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.461

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Ja nun, vielleicht war dir 100 eben bereits zu viel - TSH hin oder her.

    Diese Konstellation, die man latente UF nennt (nur TSH erhöht) ist ja nicht etwas, was immer, auf Biegen und Brechen, behandelt gehört. Vielleicht ist es eben bei dir der Fall, oder dir hätten 50 oder 75 LT dicke gereicht. Dir ging es gut - wozu all die Erhöhungen? Verstehe ich einfach nicht.

    PS
    Jednfalls, Herzsymptomatik mit Carnitin unterdrücken und dann auch noch T3 dazu nehmen ...

    Vielleicht findest du mal einen wirklich guten Endo, den du fragen kannst, ob du bei deinem TSH unbedingt so viel LT nehmen musst (also TSH behandeln).

    Wie sieht deine Schilddrüse sonografisch aus?
    Geändert von panna (17.09.18 um 15:57 Uhr)

  3. #33

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Wie gesagt, ich habe mich auf den Arzt verlassen.

    Zusätzlich hatte ich noch das Problem, immer wieder phasenweise, dass gerade nach dem Sport massive Wassereinlagerungen, Völlegefühl, Müdigkeit (anders als das angenehme erschöpft sein nach dem Training, und schwere Atmung auftrat. Das klang für mich immer nach Unterfunktion! Leider kann ich die Phasen mittlerweile nicht mehr genau zuordnen. Das waren übrigens auch die Symptome, die mich damals bewegt haben, zum Arzt zu gehen wo dann Hashimoto diagnostiziert wurde.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.461

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Ist auch OK, Alice. Aber ich kann nicht anders als immer wieder zu dem Punkt zurückkommen, wo du sagtest, dass es dir unter 50 sehr gut ging, leistungsfähig und alles. Unter 75 auch noch? Weil unter 100 sicherlich nicht mehr. Zweck der Substitution ist es, dass man sich gut fühlt ... nicht, dass man ein TSH-Soll nach unten erfüllt.

  5. #35

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Sonografisch weiß ich es leider nicht...

    Ich bekam durch das L-Carnitin halt auch endlich wieder Energie zurück. Deshalb hat es sich richtig angefühlt. Bis eben jetzt wieder Symptome auftreten wie Herzstolpern, Atembeschwerden, Krankheitsgefühl, Müdigkeit, Wassereinlagerungen...

    Was mich eben auch so wundert, zeitgleich mit der L-Carnitin Einnahme ist auch das T3 wieder angestiegen?
    Geändert von Alice1984 (17.09.18 um 16:10 Uhr)

  6. #36

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Ich hab jetzt nochmal alles rausgekramt was ich finden konnte und mit Erschrecken festgestellt, dass meine Dosis im Februar 2017 sogar nur 25 Lt war! D.h. Steigerung von 25 auf 75 und dann gleich nachgelegt auf 100! Panna, du hast mir grad die Augen geöffnet glaube ich! Habe auch noch die ersten Werte gefunden, die damals bei der Diagnose gemacht werden. Hab alles im Profil ergänzt übrigens!

    Aber nur zum Verständnis, wieso kann dann mein TSH immer so hoch sein? Liegt das vielleicht am Training am Abend vor der BE?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.461

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Mag sein Alice.** Ich halte das für irrelevant, weil ich das Carnitin als Symptomunterdrücker für überflüssig halte.

    Was ich dir sagen konnte, hab ich gesagt - weitgehende Skepsis für T3-Einnahme bei jemandem, dem es bei 50 LT (auch 75? die Frage hast du nicht beantwortet?) gut ging *und* der damit das richtige T3/T4-Ratio und Leistungsfähigkeit hatte. Da jetzt auch noch mit Thybon herumfummeln macht die Sache überflüssigerweise noch künstlicher. Zu einem guten fT3 kann auch die richtige Dosis T4 führen.

    PS
    TSH: evtl. dein ureigener Setpoint - ist eben hoch. Oder: Ein Endokrinologe kann das eventuell klären.

    Am Training liegt das nicht. Früh morgens ist das TSH übrigens auf dem Höchststand, am Nachmittag nicht mehr - falls dieser Rhythmus unter LT beibhalten wird.

    **
    betrifft Carnitin und T3 höher.
    Geändert von panna (17.09.18 um 16:33 Uhr)

  8. #38

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Bei 75 war mein Befinden noch ok, leider kann ich mich nicht mehr im Detail an alle Symptome erinnern zu der Zeit, weil ich mich allgemein zu sehr auf den Arzt verlassen habe und daher nicht so genau Tagebuch geführt habe wie jetzt. Allerdings kann ich mich noch genau erinnern dass es eben kurz nach der Erhöhung auf 100 rapide bergab ging, das weiß ich genau, weil ich zu der Zeit im Urlaub und da vor allem beim Sport immer ziemlich im Eimer war, dass ich - für mich sehr lange - 2 Wochen komplett auf Sport "verzichten" musste. Im Oktober kamen dann die Herzprobleme dazu und Ende Mai, also 4 Wochen nach 125 LT war ich komplett im A..., anders kann ich es nicht beschreiben.

    Danke auf alle Fälle für deine offenen und sachlichen Worte!

    Vielleicht noch eine kurze Frage, ich habe hier schon vergeblich eine Ärzteliste gesucht, bin nur leider scheinbar zu doof was zu finden. Kannst du mir weiterhelfen?

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.461

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Es gibt keine Ärzteliste (mehr). Du kannst ein wenig im Ärzteforum die Titelsuche (erweiterte Suche, Option Titel durchsuchen) bemühen.

    Aber falls du etwas übers TSH wissen willst, da muss ein Endo her. Keiner, der nur Diabetes spricht ;-)

    Das kannst du zwar machen, aber ... das muss auch nicht sein, denn erstens, deine Erfahrungen sprechen eine relativ klare Sprache - und zweitens, was die TSH-Therapieschwelle angeht, wenn du das liest, fragst du dich eventuell weniger, was das hohe TSH soll (Prof. Führer ist eine führende Kapazität):

    https://deutsch.medscape.com/artikel/4901614

  10. #40

    Standard AW: Blutwerte - T3 niedrig? T4 hoch - laut Artz alles bestens

    Vielen Dank dir Panna!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •