Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    6

    Standard Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Hallo,

    Meiner Tochter 5 1/2 Jahre wurde am Montag Blut abgenommen für ein Blutbild,inbesondere wollte ich die Schilddrüse untersuchen lassen weil ich im Verdacht habe( hatte) dass dort etwas nicht stimmt.Ich selbst habe seit Jahren Hashi,meine Schwiegermutter und mein Mann wohl auch( er war noch nicht zum Test).

    Mein Töchterlein hatte ein Geburtsgewicht von 4040 Gramm & 54 cm.Ich habe sie testen lassen weil sie schon immer etwas ( propper) war je nach Wachstum.Sie hat innerhalb 4 Monate 2 kg zugelegt von 22 auf jetzt 24 Kg ohne das ich sie ungesund ernähre,da achte ich wirklich sehr drauf.

    Sie hat seit einigen Monaten immer wieder Bauchschmerzen und Verstopfung und teilweise echt sehr guten Hunger -eher ungewöhnlich bei ihr.
    Anfangs habe ich es auf einen Wachstumsschub geschoben ( aber ich wollte auf Nummer sicher gehen)

    Wir hatten bis April diesen Jahres auch ständig mit Scharlach oder Mandelentzündungen zu kämpfen ( lag aber an der Kindergartenhygiene ).Was mir schon seit 2 Jahren auffällt sie zieht ständig die Nase hoch ( auch wenn sie nicht erkältet ist).

    Hier die Werte:

    TSH,Freies Trijodthyronin SE 6.24 IU/ml 0.35-4994
    FT3,Freies Thyroxin SE 3.51 pg/ml 2.67-462
    Ft4,Freies Thyroxin SE 1.13 ng/dl 087-145

    AAK g.Schilde.Mikrosomen ( TPO se) 5.00 IE/ml 5.61

    Habe Screens von dem Blutbild gemacht,lässt sich aber hier nicht einfügen zur Direkteinsicht.

    http://up.picr.de/33760737ho.jpg

    https://share-your-photo.com/9b5b097be5

    https://share-your-photo.com/img/611f9c85fb_album.jpg

    https://share-your-photo.com/img/abf4cd215d_album.jpg

    https://share-your-photo.com/img/9d22a9e49e_album.jpg


    Wer kann mich schlauer machen?

    Die Kinderärztin will ihr Jodid geben.Wir haben am Dienstag noch zusätzlich einen Termin bei meinem Endokrinologen.
    Geändert von Katemosh (07.09.18 um 14:22 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    6

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    niemand?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.18
    Beiträge
    52

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Ich bin kein Experte....
    Aber ich meine, gehört zu haben, dass der TSH bei jüngeren Kindern höher liegen kann als bei Erwachsenen. Und aufgrund der freien Werte würde ich sagen, dass diese in Ordnung sind (da fehlen aber Kommas in den Referenzwerten in deinem Post).
    Alles Andere scheint auch in der Norm zu liegen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.213

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Hallo Katemosh,

    das ist ein Laienforum, speziell bei Kindern muss man immer auch Wachstum, verschiedene Entwicklungsstadien physisch und psychisch bedenken. Da ist es schwer was zu raten, zumal ja der Termin beim FA sowieso ansteht.

    Bezüglich der Werte:

    Bei Kindern kann das TSH schon mal höher liegen. FT3 und fT4 sind ja gut in der Norm. Bei SD-Erkrankungen in der Familie ist es schon richtig, da mal nachzuschauen.

    Warte doch erst mal die Ergebnisse beim Endokrinologen ab. Ist der auf SD spezialisiert?

    Ein Ultraschall der SD wäre auch gut - Nuklearmediziner wäre da der Ansprechpartner, die haben am meisten Erfahrung. Aber wahrscheinlich macht das der Endo auch mit.

    Bauchschmerzen und Verstopfung können an allem möglichen liegen: LM-Unverträglichkeiten, ........

    2 Kilo Zunahme sind relativ - wie liegt sie denn in der Perzentile, ist sie übergewichtig?

    Mit der Jodid-Gabe würde ich auf jeden Fall, wenn überhaupt, abwarten bis die Diagnose vom Endo da ist.

    Geduld, ich weiß, das ist schwer.

    LG
    Kapsc

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    6

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Ja,ich wollte einfach mal im vorraus Wissen ob mir jemand was dazu sagen kann.Natürlich ist ausschlaggebend was der Endokrinologe sagt.
    Ich hatte einen sehr langen Leidensweg über 10 Jahre hinweg ( Panikattacken etc) keiner konnte mir helfen.Da hiess es auch immer alles ok mit der Schilddrüse wenn nur eine Lat.Unterfunktion.

    Ich möchte das meiner Tochter einfach ersparen und frühzeitig eingreifen.
    In der Perzentile liegt sie ganz weit oben aber laut Kinderärztin ok.Aber laut BMI sagt die Kinderärztin wäre sie Übergewichtig.
    Ja,Jodid gebe ich erst nach dem Besuch bei`m Facharzt wenn überhaupt.

    Sie ist in manchen Dingen ängstlicher geworden,aber das schiebe ich jetzt nicht direkt auf die Schilddrüse.Warten wir es mal ab...

    Lg Kate

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    6

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Wir waren mit meiner Tochter jetzt bei meinem Endokrinologen er meinte bei Kindern sei der TSH bis 15 normal.
    Das kann und will ich nicht glauben.Ihre Gewichtszunahme hat ihn gar nicht interessiert,die Schilddrüse ist normal nach seiner Beurteilung.
    Er hat sie geschallt auf meinen Wunsch.Meine Tochter hat Tage da schaut sie schlank in ihrer Gesichtspartie aus und dann genau das Gegenteil total aufgeschwommen.Was mache ich jetzt? bei mir hat es damals auch mit einer latente Hypothyreose angefangen und hatte einen langen Leidensweg bis es alles richtig erkannt wurde.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.213

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Und wie schaut die SD im Schall aus? Gibt es da einen schriftlichen Befundbericht? Die Sono gibt ja wichtige Hinweise.

    Wäre es mein Kind würde ich bei den freien Werten (noch) nicht zu LT greifen, bei den freien Werten. Aber natürlich regelmäßig, so alle 3 - 6 Monate Blutwerte nehmen lassen. Vielleicht kannst du auch noch einen Termin bei einem Nuklearmediziner für eine Zweitmeinung ergattern.

    Die Bauchschmerzen und die Verstopfung aber unbedingt beim Gastroenterologen abklären. Es wäre schlimm, würden Unverträglichkeiten oder gar Allergien übersehen.

    Beim HNO alles wegen des Hochziehen der Nase, Scharlach, Mandelentzündungen abgecheckt? Hochziehen kann natürlich auch ein kleiner "Tic" sein, der von einer Erkältung übrig geblieben ist.

    Mein Sohn hatte mal in dem Alter nachdem er sich verschluckt hatte 2 Wochen lang jede feste Nahrung verweigert.

    LG
    Kapsc

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.471

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Deine Tochter ist 5 Jahre alt!

    Da darf das TSH auch etwas höher sein. Wir wissen ja nicht, ob da die besonderen Normwerte für Kinder angewendet worden sind.
    Das mit den Perzentilien habe ich sowieso nie verstanden.

    Du meinst, deine Tochter ist viel zu groß und zu fett für ihr Alter, weil sie eine UF der SD hat?

    Das kann man noch nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen.

    Jodid würde ich dem Kind nicht geben, wozu auch?

    Entweder hat sie Hashimoto und brauch LT, oder aber ist alles OK und die AK werden nicht weiter steigern.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.213

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Auch eine Hashimoto-Diagnose heißt nicht zwingend, dass sie sofort LT braucht. LT muss erst zum Einsatz kommen, wenn sich die Werte gegen Unterfunktion bewegen. Und das tun sie ja (noch) nicht.

    Wie schaut den die SD jetzt in der Sonografie (Größe, Struktur) aus? Musst du noch auf den schriftlichen Befund warten?

    LG
    Kapsc

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.471

    Standard AW: Blutwerte Tochter 5 Jahre ( bitte auswerten)

    Zitat Zitat von Katemosh Beitrag anzeigen
    Was mache ich jetzt? bei mir hat es damals auch mit einer latente Hypothyreose angefangen und hatte einen langen Leidensweg bis es alles richtig erkannt wurde.
    Und genau das ist das Problem, bei jedem Hashi, bei dem es schleichend beginnt, ob Kind oder nicht - die Krankheit verursacht oft einen langen Leidensweg bis zur Diagnose, eben weil sie schleichend beginnt.

    Bei mir war es auch so - ich war ein schlankes Kind, wurde dann so mit Beginn der Pubertät pummelig und wurde auch gehänselt dafür, mit 15 oder so waren die SD-Werte das erste mal auffällig, wurden aber als altersbedingt abgetan, dann mit 16 hatte ich mich runtergehungert und war und blieb gertenschlank, aber die Angst, die Verdauungsbeschwerden und die diffusen Symptome (auch das Nasehochziehen i.ü. was ich auf das überreizte Immunsystem / LT zurückführe) blieben und wurden stärker, v.a. mit Anfang 20, dann kamen auch schubweise Gewichtssprünge, bis irgendwann Hashi diagnostiziert (der MB aber ignoriert) wurde, noch später die Laktoseintoleranz. Meine Mutter hatte übrigens Hashi und heiße Knoten (und ein Nebennierenadenom).

    Was du machen sollst? Das kann keiner sagen. Hätte ich früh LT bekommen, wäre es besser gewesen / geworden? Weiß keiner.

    Das ist eine ganz blöde Situation, aber es gibt einfach keinen eindeutigen Rat dafür. Das hat m.M. mit dem Verlauf der Krankheit zu tun und damit, dass man sie nicht behandeln kann, nur die Symptome, und auch das nicht immer so ganz einfach funktioniert.

    Was mich interessieren würde - wurden die TG-AK und die TRAK auch mal bestimmt? Wie sieht die SD in der Sono aus?
    Und wurden Laktose, Gluten, etc. abgeklärt, Zonulinwert, ggf. über eine Auslassdiät weitere Dinge?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •