Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Thema: 1. Rezidiv

  1. #61
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.12
    Beiträge
    92

    Standard AW: 1. Rezidiv

    ok danke :-)

  2. #62
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.12
    Beiträge
    92

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Es gibt neue werte von gestern. nehme seit 1 Woche nur noch 100 propycil und bin dennoch schnell in eine unterfunktion weiter abgerutscht.
    endo empfiehlt, 3x 25 propycil und 50tyroxin.
    Was haltet ihr davon? Ich tendiere zu 2x25 prop und 25 thyroxin?

  3. #63
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.484

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Oje. 2x25 klingt jetzt auch besser, aber die Sache mit Thyroxin ... weißt du, wir werden nicht mehr wissen, was wovon kommt.

  4. #64
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.12
    Beiträge
    92

    Standard AW: 1. Rezidiv

    ja, ich weiß, aber was soll ich in der Konstellation machen. Beim ersten mal hab ich später auch thyroxin dazugenommen.
    Ist die Reduzierung von 150 auf 50 sonst nicht auch ein bisschen schnell. 100nehme ich erst seit 1 woche.
    Mir wäre auch lieber ganz wenig hemmer. Wenn das geht und vielleicht nur ein Brösel thyroxin dazu.
    Was würdest du denn an deiner stelle machen. hab einfach nicht erwartet, dass ic so schnell abrutsche und mein tsh innerhalb einer Woche bei 4 ist. Jammer ;-)
    ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.484

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Ja, das wäre schon etwas schnell, die Reduktion - und sicher will der Doc deswegen weniger reduzieren und Thyroxin geben.

    Ich denke nur: Du gehst ja nicht wirklich von 150 auf 50, die eine Woche 100 ist ja auch schon ein Übergang, auch wenn die Werte die Auswirkung noch nicht zuverlässig zeigen, d.h. es ist nicht sicher, ob das fT 4 unter 100 weitersank oder bereits aufwärts gekommen ist - das kann man einfach nicht sagen. Vielleicht könntest du die 50 doch riskieren? mit 25 Thyroxin, kannst ja machen, bloß werden wir nächstes Mal da sitzen und rätseln über die Werte. Andererseits ist 25 schneller abgesetzt als 50. Tja, guter Rat ist teuer.

  6. #66
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.12
    Beiträge
    92

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Wie wäre es auf 50propycil gehen und 12,5 tyroxin? Dann in zwei Wochen kontrolle? braucht es immer zwei Wochen bis es voll angekommen ist?
    hab ich jetzt heute morgen so gemacht. Und dann schauen, ob ich aus der unterfunktion raus bin oder reicht der Brösel tyroxin dafür nicht?

  7. #67
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.484

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Nicht nur ich weiß es nicht, der Doc auch nicht - deswegen hat er dir von beiden viel gegeben, schätze ich ... man kann es nicht wirklich gut abschätzen. Er wollte die Hemmung nicht abrupt runterfahren, dich aber auch nicht in UF lassen. Ob eine Stufe weniger reicht, das kann keiner sagen.

    Ich kann da keine Variante in der Weise abnicken, wie ich es mir sonst, ohne UF und Thyroxingabe, mir manchmal ohne Gewissensbisse zutraue. Zu 50 statt 75 neige ich schon, um aus der UF zu kommen, und sollte sich erweisen, dass es zu wenig Hemmung wird, kann man ja erhöhen, hoffentlich rechtzeitig, weil du ja in 2 Wochen wieder Kontrolle hast. Aber mit dem Thyroxin, ob ja oder nein - rein gefühlsmäßig, 50 eher nicht. 12 ist wiederum eher ein laues Garnichts. Das Thyroxin kommt übrigens eigentlich in 4-6 Wochen erst voll an - auch das ist blöd. Die Hemmung in ca. 12-14 Tagen, da is die Thyroxinwirkung naürlich auch schon da, nur nicht ganz.

  8. #68
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.12
    Beiträge
    92

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Ich habe morgen wieder die nächste be. Ich nehme morgens 25propycil und abends nochmal. morgens kommen 25 tyroxin dazu. nehme ich jetzt nur morgens propycil und das tyroxin nach der be oder beides vorher?
    Dankeschön :-)

  9. #69
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.484

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Propycil egal, Thyroxin nachher.

  10. #70
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.11
    Beiträge
    360

    Standard AW: 1. Rezidiv

    Zitat Zitat von vs12 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben,

    nach einiger zeit melde ich mich (leider) wieder.
    Kurz vorweg:
    Geburt 2012, anschließend krasse depris etc, nach 2/3monaten wieder ok, um anschließend alle Symptome einer üf zukriegen. ärztemarathon, kurz vor dem selbstmord. 6monate nach Geburt wurde MB festgestellt, woraufhin ich 1,5 propycil nahm und langsam ausschlich. Anschließend viele Symptome und anschließende psychtherapie. 3 Jahre nach Geburt wieder fit, fühlte mich super, habe viel Sport gemacht.
    Nun habe ich ende Februar mein zweites Kind bekommen, vorsorglich schon Termine beim endo und Psychiater gemacht. Die sd werte wurden alle 4-6wochen kontrolliert und waren gut, sprich freie werte mittig, tsh um 1.
    Eigentlich dachte ich, dass ich schon fein raus wäre, weil das halbe Jahr fast rum ist, dem ist aber wohl nicht so.
    aktuelle werte 7.8.

    tsh < 0,01
    ft3: 6,8 (2,9-7,9)
    ft4: 24,5 (11,6-21,9)
    mak 292 (<60)
    trak negativ ( 1,75)

    bisher also noch kein richtiger mb, aber eine Überfunktion. ...
    Ich bin sehr traurig und weiß nicht, ob es noch eine Chance gibt, drumherum zu kommen. klar, ihr auch nicht..
    irgendwie hatte ich gemeint, die Chance auf dauerhafte remission würde mit den Jahren steigen?
    In zwei Wochen habe ich einen Termin zur blutentnahme. bisherige Symptome der üf sind da, aber noch milde.

    Ob es noch ein weiteres Kind geben soll, ist nicht ganz klar, also nicht ausgeschlossen. Zur Zeit stille ich noch voll, was ich weiter machen wollen würde, denn beim ersten fand ich es schon schade.

    Was würdet ihr mir bezüglich eines echten rezidivs raten bzw wie seht ihr meine aktuellen chancen? Ich habe wenig lust, wieder eine Odyssee mitzumachen und vor allem keine lust, irgendwie meine Augen drau§en hängen zu haben. Von Natur aus habe ich schon hertelwerte oberhalb der Norm und entsprechend mit meinem äußeren zu kämpfen.
    Eigentlich wollte ich langsam wieder durchstarten und Sport machen.
    Wäre über Meinungen und Erfahrungen sehr dankbar. Hätte auch gerne Kontakt zu mitbetroffenen :-)

    vielen herzlichen Dank

    ( habe mich damals intensiv mit mb hier beschäftigt. hab auch gesehen, dass panna leider auch ein rezidivs hatte....)
    Hallo vs12,
    Deine Geschichte klingt ziemlich wir meine. Nach der Geburt meines Sohnes hatte ich auch eine Überfunktion und 1 Jahr Werte Chaos, dann bekam ich unterfunktion und die Werte blieben stabil, trotzdem gingerne es mir noch weiterecht 2 Jahre schlecht. ..Dauer angst und Panikattacken hatten sich verselbständigt. Nach kur und atemtherapie endlich wieder die alte und jetzt rezidiv. Ich will jetzt eine endgübrigens Lösung. .LG Julia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •