Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Hallo,

    bringen euch Veränderungen um +/- 6,25 etwas?

    Ich nehme momentan 137/5 und musste wegen einer Blasenentzündung Antibiotika nehmen, dann war ich nochmal erkältet etc. Also alles, worunter die Werte eigentlich sinken würden- und mir ging es zwischenzeitlich deutlich besser als mit der jetzigen Dosis. Jetzt, wo ich wieder einigermaßen auf dem Damm bin, Probiotika nehme und die Werte sich wieder dem vorherigen nähern dürften, werden die Symptome wieder schlimmer, meine Füße schwellen an etc. Allerdings hatte ich schonmal um 12 gesenkt auf 125 und auch 112 und das war damals nicht gut.

    Ich habe keine Werte mit der bisherigen Dosis, nehme es aber bereits seit April ein und konnte bisher keine Werte machen- es scheint aber völlig falsch zu sein. Werde natürlich noch Werte machen- aber: Bringen euch +/- 6,25 tatsächlich eine signifikante Verbesserung? Kann mir das immer gar nicht vorstellen bei so einer kleinen Menge.
    Geändert von humpel (20.07.18 um 14:46 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.07.11
    Beiträge
    1.528

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Ähm ja, also mir schon und ich spüre es sehr ...Ich bin jetzt auch um 6.25 runter und ein paar Symptome sind etwas besser geworden...ist aber auch erst 4 Tage her...

    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    4.834

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Ohne Werte kann man da wenig sagen. Wenn du stark unterdosiert sein solltest, lohnt es sich nicht, um 6 mcg zu erhöhen und dann wieder vier Wochen zu warten. Lieber gleich neue Werte - vielleicht müsstest du ja um 12 mcg erhöhen oder reduzieren oder die Baustelle liegt woanders.

    Bei mir selbst war es so, dass mir Erhöhungen um 6 mcg was brachten, als TSH zwar unter 1 war, aber fT4 eindeutig unter meinem Optimum. Durch die Erhöhung stieg dann auch fT3 und meine Laune. Muss aber bei anderen nicht genauso sein.

    Man kann aus den Erfahrungen anderer lernen, aber man kann sie nicht unbedingt nachbauen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Ich muss eben noch eine Woche warten, wegen der Erkältung. Hatte ja aber 150+5 bzw. 10 auch schon- das war mit Werten am Anschlag auch nichts. Aber stimmt schon, ohne Werte kann man nichts sagen. Geht mir auch eher um ein allgemeines Stimmungsbild- meine Ärzte meinten bisher alle immer, dass eine so kleine Veränderung nichts bringt, aber laut Werten bleiben eben auch nicht mehr so viele Kombimöglichkeiten, daher meine Frage

    Ähm ja, also mir schon und ich spüre es sehr ...Ich bin jetzt auch um 6.25 runter und ein paar Symptome sind etwas besser geworden...ist aber auch erst 4 Tage her...
    Vier Tage sind natürlich wenig- aber das heißt, dass du die VEränderung trotzdem auf jeden Fall spürst? Interessant!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.506

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Wenn 6,25µg zum Wohlbefinden fehlen oder zu viel sind, ist beides schlecht. Man kann nicht sagen, dass 6,25µg nichts bringen. Die Aussage ist falsch. Nicht jeder Körper kann dann das vielleicht fehlende oder Zuviel einfach kompensieren.
    Du bringst Leisten am Fussboden an, und beim letzten Stück fehlt 1mm. Sehr wenig, oder? Aber eine Lücke bleibt. Mich würde das stören, jemand anderen nicht; der übersieht das einfach.
    LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    also ich habe um 6,25 reduziert und wo ich es auf alle Fälle bereits spüre ist dass ich 1kg zugenommen habe, die Beschwerden die ich vor der Reduzierung hatte haben sich leider nicht gebessert, auch der Schlaf ist seitdem leider wesentlich schlechter ich wache x-mal auf und schlafe dann nur schwer wieder ein, also ich spüre es auf alle Fälle, wenn auch nicht im positiven Sinn.
    LG

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.516

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Bei mir ein eindeutiges JA! Ich fummle deswegen derzeit schon mit 3µg-Senkung herum...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    883

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Von mir auch ein Ja.
    6.25 mehr oder weniger merke ich auch.
    Cactus

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    357

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Geht mir wie Flamme und Cactus

    Eindeutig JA

    LG Adele

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    1.681

    Standard AW: Bringt Veränderung um 6,25 etwas?

    Ich merke erst Veränderungen ab 25 LT - und dann auch erst nach einigen Tagen. Kleinere Sprünge habe ich nie probiert, da selbst die Wirkung von +/-25 LT bei mir immer sehr mild war. Allerdings nehme ich nun seit weitestgehend 10 Jahren eine Dosis von 175 LT und habe in der Vergangenheit eher mit Thybondosierungen experimentiert. Aber das habe ich aufgegeben - da ich inzwischen leider andere (für mich persönlich schwerwiegendere) gesundheitliche Baustellen habe.
    lg moritz
    Geändert von Moritz (21.07.18 um 22:39 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •