Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.06.18
    Beiträge
    7

    Unglücklich Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Hallo an alle,
    lese schon ein paar Jahre mit und habe, weil es mir als schlechter geht und ich total mit den Ärzten unzufrieden bin auch mal ein paar Fragen an euch...
    Erstmal zu mir. Ich bin 40 Jahre alt und habe seit 2007 eine diagnostizierte Hashimoto.
    Mein damaliger Hausarzt hat mich bis Anfang dieses Jahres mit L-Tyroxin behandelt. Angefangen von 50 mg bis 175/200 mg. Er ist nicht wirklich auf meine Beschwerden eingegangen und meinte das es am besten ist den TSH Wert (0,07) so niedrig wie möglich zu halten dann würde es mir gut gehen... Er schob alles auf eine Überforderung (3 Kinder, Nachtdienst, ...) ich sollte mich mehr ausruhen, witzig
    Meine Beschwerden unter 175/200 mg waren: Gewichtszunahme, reizbar, Antriebslos, Muskelschmerzen/Wadenkrämpfe...

    Habe gedacht das was ich bis dahin hatte war schon heftig bis ich den Hausarzt gewechselt habe. Der hat jetzt erstmal gleich, ohne Blutabnahme meine Tabletten auf 150 mg gesenkt. Ich sollte die Tabletten 6 Wochen nehmen und zur Blutabnahme wiederkommen. Es wurde nur der TSH bestimmt, der Kreatinin und das Cholesterin. (Warum auch immer, hatte extra gefragt was abgenommen wird, da wurde mir mehr erzählt) Mein TSH-Wert war dann bei 0,24.
    Meine Beschwerden wurden in den 6 Wochen von Tag zu Tag massiv schlechter was ich auch angesprochen habe. Er meinte, wenn ich die Dosis jetzt erhöhe dann hätte ich ein erhöhtes Risiko Osteoporose zu bekommen...
    Meine Beschwerden sind: ganz schlimm finde ich die Abwechselung zwischen Reizbarkeit und weinerlich, weitere Gewichtszunahme, Verstopfung, trocken Haut, Haarausfall, brüchige Fingernägel, Antriebslos, müde, starke Muskelschmerzen/Wadenkrämpfe den ganzen Tag...

    Mir geht es extrem schlecht. Weder bei dem einen noch bei dem anderen Arzt wurden weitere Untersuchungen gemacht. Meine Kreatinin-Werte sind auch schon seit 11/2 Jahren erhöht. (laut beider Ärzte unwichtig) Ich weiß nicht mehr was ich jetzt tun soll. Ich benötige ganz dringend eine "richtige" Untersuchung und Einstellung. Ich würde mich gerne stationär aufnehmen lassen falls es eine Klinik gibt.
    Ich kann leider keine Blutwerte mit angeben. Ich habe nur Werte von vor 2 Jahren. Mein alter Arzt hat mich richtig runter geputzt als ich mal mehr Werte abgenommen haben wollte. Das war der Grund warum ich dann gewechselt habe. Aber mein neuer ist in der Hinsicht leider auch nicht besser. T3 und T4 braucht man nicht... Die Wichtigen Werte wurden abgenommen, reicht!!!!

    Hilfe!!!
    Ich hoffe auf eure Hilfe und Ratschläge was ich jetzt machen soll!!!

    Lieben Gruß Linda

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.105

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Hallo Linda, das klingt ja erstmal nicht so schön. Hast Du die Möglichkeit einfach mal selbst ins Labor zu fahren und nüchtern alle Werte zu machen? Die Suche nach einem neuen Arzt kannst Du ja parallel machen. Kennst Du Bens Liste?

    Nimmst Du neben LT auch noch andere Medikamente, die evtl. die Nierenwerte verändern?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.353

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Bens Liste gibt es schon sehr lange nicht mehr. Du kannst aber im Unterforum Ärzte und Kliniken schauen, ob es Einträge für Dein Gebiet gibt, oder selber eine Frage starten.
    Ich hätte auch versucht, in einem Labor Werte zu machen, einfach um überhaupt mal zu sehen, was nicht passt.
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.105

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Prima, wie aktuell das Lexikon gehalten wird...

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.353

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Ich wusste gar noch nicht, dass das da drin steht.
    Jedenfalls gut, dass Du jetzt einen Satz dazu geschrieben hast!
    LG

    P.S. Hier steht es auch: https://ht-mb.de/forum/showthread.ph...cht-erreichbar
    Geändert von Amarillis (12.06.18 um 14:28 Uhr)

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.06.18
    Beiträge
    7

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Danke für eure Antworten. Wusste gar nicht das das möglich ist mit dem unabhängigen Labor!!! Habe mal gegooglet und habe Synlab in meiner Nähe gefunden. Werde da morgen mal anrufen.
    Ich nehme aus LT nichts weiter ein außer viel Magnesium.
    Wisst ihr denn ob man wirklich von zu viel LT Osteoporose bekommen kann??
    Gruß Linda

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Ort
    München
    Beiträge
    1.929

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Zitat Zitat von Linda1710 Beitrag anzeigen
    Wisst ihr denn ob man wirklich von zu viel LT Osteoporose bekommen kann??
    Da gibt es unterschiedliche Meinungen. Zu diesem Thema kannst du viel im Forumswissen nachlesen:

    http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar....owentry&id=210

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.412

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Ich bin 40 Jahre alt und habe seit 2007 eine diagnostizierte Hashimoto. (...) Angefangen von 50 mg bis 175/200 mg. (...) Meine Beschwerden unter 175/200 mg waren: Gewichtszunahme, reizbar, Antriebslos, Muskelschmerzen/Wadenkrämpfe...
    Linda, wann begannen die Beschwerden? Erst unter der hohen Dosis LT? Was waren deine Symptome unter niedrigeren Dosen, wie hat sich das Befinden verändert?

    In deinem Alter solltest du neben der SD auch an die Sexualhormone denken. Ist der Zyklus noch regelmäßig, gibt es PMS, hat sich was verändert?

    Eine vernünftige Diagnostik, also freie Werte SD auf jeden Fall, dazu wenigstens mal Östrogen, Progesteron und DHEA wäre schon gut, denke ich.

    PS: Du bekommst i.ü. nicht von zu viel LT Osteoporose - diskutiert wird, ob eine zu hohe Stoffwechselrate, die eben auch durch eine Überdosierung mit LT ausgelöst werden kann, das Risiko dafür erhöht. Leitwert für viele Werte ist da leider immer noch ausschließlich der TSH, ist er zu niedrig, wird davon ausgegangen, dass man zu viel Hormone im Blut hat - das ist aber nicht bei allen so, die freien Werte sagen da oft mehr aus. Ob und weshalb der TSH bei SD-Kranken und unter LT-Einnahme falsch niedrig anzeigen kann, das ist eine ellenlange Grundsatzdiskussion, mit der du dich aktuell wohl eher nicht beschäftigen willst... konzentrier dich mal erst auf dein Befinden, freie Werte, Diagnostik, würde ich sagen

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.06.18
    Beiträge
    7

    Unglücklich AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Hallo Bienchen10 und alle anderen,

    melde mich auch mal wieder. War leider die letzten Tage nicht möglich.

    Mein Befinden nach Erniedrigung sind nicht besser, sonder werden (meines Erachtens) als schlimmer.
    - ich könnte nur noch schlafen, Muskelzittern, Krämpfe in den Beinen...
    - Habe starke PMS. Bei meinem Gyn. vor 2 Wochen habe ich es angesprochen und wollte einen
    Hormonstatus. Er meine nur ich wäre zu jung
    Habe am letzten Dienstag auf eigene Kosten bei Synlab mir Blut abnehmen lassen. Es fehlen noch einige Werte. Ich will die Rechnung gar nicht sehen
    Sowie ich alle zusammen habe, kommen sie natürlich sofort hier herein.
    Was bei den jetzigen Blutwerten auffällig war, war...
    - Vitamin B12: 146 pmol/l (179-660)

    Liebe Grüße
    Linda

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.412

    Standard AW: Ich brauche Hilfe, ganz dringend!!!

    Bevor du arm wirst, leg dir ein dickes Fell und eine gute Strategie zu und mach Ärztehopping bei verschiedenen Fachrichtungen, bis du 1,2 oder 3 halbwegs willige Exemplare für besondere bzw. gelegentliche Kontrollen gefunden hast. So "mixe" ich mir das bei Bedarf auch zusammen, ergänzt durch eigenes Labor. Ist leider alles nicht so easy, aber man muss sich durchsetzen.

    Welche Werte hast du jetzt machen lassen?

    Wenn es dir durch das Senken der Dosis (nur nach TSH... ohne freie Werte... hätte ich NIE gemacht) schlechter geht, dann steiger wieder. Bis du Werte bekommst und Klarheit hast.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •