Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    607

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Hat jemand denn zufällig schon mal von einem Juckreiz in Zusammenhang mit Hashimoto gehört? Im Netz scheint das bei der Symptomatik nicht "Standard" zu sein???
    Meine Endokrinologin meinte, dass sie schon Patientinnen gehabt hätte, bei denen das (fast) das einzige UF Symptom war, ein unerträglicher Juckreiz. Eine bestimmte Müdigkeit wird bestimmt auch da gewesen sein, aber besonders auffällig und belastend war anscheinend dieser Juckreiz, der dann mit guter Einstellung vollkommen verschwunden ist. Ich hingegen kenne Juckreiz eher, wenn ich etwas zu viele SD-Hormone nehme und dann auch eher Kopfhautjucken. So ist eben jeder individuell.

    Würde mir dann an deiner Stelle eben einfach die Werte besorgen und entsprechend mit einer Therapie beginnen, wenn die Diagnose steht. Und dann hier auf den Seiten einfach gut informieren, den Einsteigerthread lesen etc. Ein TSH von 19 spricht aber auch schon einige Bände...

    In diesem Punkt irrt der Arzt: bei Hashimoto wächst die SD, bei Ord-Thyreoiditis verkleinert sie sich.
    Seit wann wächst denn bei Hashimoto die SD? Wäre mir neu.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.810

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Seit Herren Hashimoto und Ord den Zustand beschrieben haben.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.18
    Beiträge
    4

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Seit Herren Hashimoto und Ord den Zustand beschrieben haben.
    Habe folgendes dazu gefunden:

    Die "klassische" Hashimoto-Thyreoiditis (also wie Sie das allererste Mal von Herrn Hashimoto beschrieben wurde) mit Vergrößerung des Organs wurde nur bei 2% der Patienten festgestellt, die atrophische Variante mit zunehmender Schrumpung des Organs fand sich in in 72% der Fälle. Bei 26% blieb das Schilddrüsenvolumen im Ultraschall konstant.

    Also ... die sog. klassische Variante ist die seltenste Form und es liegt ein Missverständnis wegen falscher Wortwahl vor. :-)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.810

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Na ja, hätte sich Herr Hashimoto durch mehrere Jahrzehnte den Verlauf der Erkrankung anageschaut, hätte er vielleicht feststellen müssen, daß die Vergrößerung einer der ersten Phasen und die Atropie eine spätere Phase der selben Erkrankung darstellt. Genau so läuft es nämlich oft ab. Je nachdem in welcher Phase man das Organ betrachtet. Es ist eher ein Prozess, in dem der Zustand der SD sich im Laufe der Zeit verändert.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    939

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Vor 15/20 Jahren wiurde ich häufig wegen eines "Kropfes" angesprochen, dazwischen auch immr mal wieder. Auch mal bei nachgewiesenen etwa 4ml. Aber ich enke so im Nachhinein nun, dss es mit einer Vergrösserung der SD vorausging und dann schrumpfte. Also wie beschrieben, Maja.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.810

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Bei mir lief es auch so ab.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    607

    Standard AW: Sehr unspezifische Symptome - Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Na ja, hätte sich Herr Hashimoto durch mehrere Jahrzehnte den Verlauf der Erkrankung anageschaut, hätte er vielleicht feststellen müssen, daß die Vergrößerung einer der ersten Phasen und die Atropie eine spätere Phase der selben Erkrankung darstellt. Genau so läuft es nämlich oft ab. Je nachdem in welcher Phase man das Organ betrachtet. Es ist eher ein Prozess, in dem der Zustand der SD sich im Laufe der Zeit verändert.
    Ah, genau darauf wollte ich hinaus. War mir nur nicht sicher, ob wir das gleiche meinten, wollte dich aber nicht angreifen Maja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •