Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: neu und erste Fragen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.18
    Beiträge
    5

    Standard neu und erste Fragen

    Hallo und guten Morgen ,

    ich habe gestern meine Diagnose Morbus Basedow bekommen und bin erst einmal erleichtert.
    Die Werte hat die HÄ gemacht, einen Termin beim Endokrinologen habe ich erst in 6 Wochen.
    Was mich etwas stutzig macht: Ich habe Gewicht zugelegt und nicht abgenommen. Und ausserdem
    bin ich so etwas von erschöpft und schwach- von Überdrehtheit und Aktionismus keine Spur. Ausser mein Herzrasen...
    Die HÄ meinte nur, dass die Gewichtszunahme ja auch durch eine Wassereinlagerung kommen könnte
    (hat aber nichts weiter gecheckt) und die Schwäche vielleicht daher, dass die ÜF evtl unbemerkt schon länger
    besteht und der Körper halt schlapp macht...
    Meine Gyn. hat Wasser in den Brüsten per US gesehen, aber mein Gewebe in den Beinen schmerzt ebenfalls stark.
    Ich habe keine Ödeme, kein aufgeschwollenes Gesicht.
    Hat da wer ähnliche Erfahrungen?
    Habe nun Carbimazol verschrieben bekommen und nehme 2x tgl. 20mg. Wenn sich in den nächsten
    1-2 Wochen nix getan hat, soll ich nochmal zur Zwischenkontrolle reinkommen.

    Vielen Dank fürs Lesen, Rike

    BE 01.06.2018 (Erstbefund)
    TSH <0,01 (0,35-4,50)
    TPO 64,5 (<5,6)
    TRAK 8,3 (<2,0)
    FT3 11,1 (2,0-4,2)
    FT4 2,6 (0,8-1,7)
    Med. Carbimazol 2x 20mg

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.004

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Hallo Rike,

    Den Endo-Termin kannst du dir schenken. Besorge dir liebe *dringend* einen Temin beim Nuklearmediziner, zu Diagnoseabsicherung, mit Sono- und evtl. Szintigrafie! Es wird schon MB sein, aber die bildgebenden Verfahren sollten schon sein.

    Die Zunahme: Es kann auch sein, dass du unbemerkt mehr gegessen hast, weil dein Stoffwechsel auf Hochtouren läuft. Das macht Hunger. Ansonsten sollte das jetzt deine kleinste Sorge sein, außer dass du deine Essgewohnheiten kritisch beurteilen könntest.

    Eschöpfung und Schwäche: Kommen vom "Getriebensein" in starker Überfunktion.

    Wenn sich in den nächsten
    1-2 Wochen nix getan hat, soll ich nochmal zur Zwischenkontrolle reinkommen.
    Nix da - du *musst in jedem Fall* in ca. 12 Tagen zur Kontrolle, dabei *müssen* Leberwerte und weißes Blutbild gemacht werden, du nimmst Hemmer, sie sind nicht harmlos. Die Dosis muss den sinkenden Werten laufend angepasst werden.

    Wenn du Ungewöhnliches merkst, dann eben früher.

    Um den NUK-Termin würde ich mich sofort kümmern, und bitte hier lesen:

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...-Neumitglieder

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Hallo und lieben Dank für die Antwort!

    Ok, ich habe jetzt am Mo. einen Termin beim NUK in der Nachbarstadt! Wow! Und das, wo die Endo-Praxis bei Google und auch z.B. bei meiner Neurologin ganz schlecht bewertet wird.
    Beim NUK haben die auch eine "Schilddrüsensprechstunde"- also werde ich mal abklären, wie es dort auch mit der Weiterbehandlung aussehen kann.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.004

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Sehr gut, Glück gehabt, gut gemacht.

    Mit der Dosierung können wir hier auch ganz gut helfen, wichtig sind häufige Blutkontrollen + Anpassung bei noch hoher Dosis - dass jemand die Blutabnahme für dich macht. Mit Ergebnissen, die nicht irgendwann eine Woche später duchgegeben werden.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Das hört sich wunderbar an, danke!
    Dass noch Untersuchungen fehlen leuchtet mir ein- aber Diagnose absichern?
    Mein Vater hatte auch M.B. und jetzt mit den Werten war sich die HÄ total sicher...
    Kann es tatsächlich doch noch was anderes sein?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.004

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Nicht wirklich, aber es wäre wichtig zu wissen, ob z.B. Knoten da sind, wenn ja, welcher Art, wie groß die Schilddrüse ist usw. Das sind schon wichtige Angaben, davon kann auch einiges in Zukunft abhängen. Auch für den Rückgang einer Vergrößerung (jetzt wahrscheinlich) als Vergleichsgrundlage.

    Die Sonogafie ist sowieso Standard für jede Art kranker Schilddüse. Und die Sache mit dem "absichern" per Szinti: Es sind immerhin auch andere Ursachen für eine Überfunktion denkbar, und sei es, dass sie nur "nebenbei" mit dabei sind. Z.B.: Marine-Lenhart-Syndrom, MB mit Autonomie verheiratet.

    Wenn du keine Szinti haben willst, ist die Sonografie (per Fachmann, nicht Hausarzt) das Mindeste.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Hallo,
    Ich hatte heute Vormittag die Untersuchungen beim NUK.
    Die Sono zeigte lt ihm einen "klassischen" Morbus Basedow: alles schwarz.
    Vom Szinti habe ich das Bild mit bekommen: Auf beiden Seiten großflächig rot und darin wiederum viele weiße Flecken. Sind das Knoten?
    Der Bericht soll morgen oder Mittwoch bei der HÄ sein. Mehr habe ich noch nicht erhalten. Ich soll/kann bei ihr auch die Therapie machen. Nach 14 Tagen erste Kontrolle des TRH (von T3 und T4 hat er nix gesagt). Und als ich nach Leberwerten und weissen Blutkörperchen gefragt habe kam als Antwort "Ja, kann man nach ner Weile mal machen, aber eigentlich ist Carbimazol sicher..." Nun denn, den Termin beim Endokrinologen habe ich noch nicht abgesagt. Vielleicht ist es auch noch nen Versuch wert. Meine HÄ wollte mich ja eigentlich auch erst in 3 Wochen wieder sehen, wenn ich vorher keinen Termin beim Endo bekommen würde.
    So richtig gut aufgehoben fühle ich mich gerade nicht
    Geändert von RikeW (11.06.18 um 18:41 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.004

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Weiß nicht, was TAM sein soll. Wenn er nichts sagt, solltest du fragen, ob fT3 und fT4 gemacht werden - müsste eine Selbstverständlichkeit sein, aber man weiß nie. Ohne diese Werte geht ja gar nichts.

    Da die Nebenwirkungen (weiße Blutkörperchen und Leber) vor allem am Anfang, bei höherer Dosis vorkommen, hat es keinen Sinn, die entsprechenden Werte "nach einer Weile" zu kontrollieren - das ist gerade diekt am Anfang noch wichtiger. Mehr als dir dies zu sagen kann ich nicht, duchsetzen musst du dich selbst. Hier kannst du dazu etwas lesen:

    http://www.basedow.ch/index.cfm?srv=...b=1027&id=1047

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: neu und erste Fragen

    Hallo Panna und Danke für deine Antwort!
    UPS, da hat mich die Autokorrektur gecasht, es soll TSH heissen.
    Hatte für nächste Woche schon nen Termin zur BE bei der HÄ gemacht, und ja für TSH, fT3 und fT4.
    Kontrolle Leber und weiße BK spreche ich morgen nochmal persönlich an.
    Ich wollte oben eigentlich auch nur zum Ausdruck bringen, dass meine Ärzte hier jetzt nicht sooooo im ....ähm... Thema sind wie ihr hier

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •