Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Thema: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

  1. #21

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Ich habe noch eine Frage zu dem Knoten.

    Beim sonographischen Befund steht: Echogleicher Knoten.
    Beim szintigraphischen Befund: Keine heißen oder kalten Areale
    Bei der Beurteilung: Solitärer Knoten

    Lt. HA wäre es ein "kalter Knoten"
    Woran erkennt man das?

    Warum steht beim szintigraphischen Befund "keine heißen oder kalten Areale"?
    Bezieht sich das auf die restliche SD oder wie ist so ein Befund zu verstehen?

    Für mich als absoluten Laien hört es sich so an, als wäre da ein Knoten aber der ist weder heiß noch kalt
    Geändert von Flowerstoo (08.06.18 um 15:52 Uhr)

  2. #22

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Nochmal hochschieb :-/

  3. #23

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Kann wirklich niemand mehr was dazu beitragen? :-/

    Ich verstehe nicht woran der HA erkennen kann das es sich um einen kalten Knoten handelt...

    Auch weiss ich nicht was es bedeutet wenn die SD, um genauer zu sein eine Seite, "nur" inhomogen also NICHT echoarm ist.
    Ist das der Beginn von etwas oder eher etwas abgeklungenes?

    Blöd das man nach den ganzen Untersuchungen den NUK nicht mehr zu Gesicht bekommt. Bei der Untersuchung an sich war dieser sehr schweigsam, so dass gar keine Fragen aufkommen konnten...

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.025

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Hallo Flowerstoo,

    Die Zwickmühle, in der du dich momentan befindest, kann ich sehr wohl nachvollziehen.
    Bilderbuchwerte im Doppelpack mit Beschwerden.
    Dazu noch eine Sono, die nicht ganz ohne ist.

    Ich weiß echt nicht, was ich dir raten kann: Es ist eine Situation, in der man nicht gewinnen kann.
    Nimmst du Jodid, könnten deine Werte und dein Befinden kurzfristig besser werden, aber für wie lange?
    Das kann leider keiner voraussagen.

    Das Harmloseste, was mir momentan einfällt, ist den Sommer abzuwarten. In der warmen Jahreszeit braucht der Körper weniger SD-Hormone.
    Im Oktober oder November kannst du wieder Werte machen lassen, diesmal auch mit TPOAK und TG-AK.
    Entweder hat sich dabei was geändert, oder dir geht es weiterhin besser.

    Knoten sind meistens harmlos und zwar sehr nah an den 100%. Mach dir keinen Kopf darüber.

    Liebe Grüße
    Donna

  5. #25
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    27.01.18
    Beiträge
    161

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Hallo Flowerstoo,

    mir geht es genauso wie dir. Ich habe ja auch nur diese inhomogene Schilddrüse. Aber ich habe mich jetzt beruhigt. Inhomogen kann wohl Entzündung sein, dazu fehlen bei mir die Antikörper, es sei denn es wäre eine Entzündung wo sich ein Virus draufgelegt hat. Davon habe ich aber nichts gemerkt, von wegen Schmerzen oder so. Echoarm ist meine SD auch nicht.

    Vielleicht zeigt es nur der Verlauf, ob sie dann noch echoarm wird oder nicht. Die Endo hat zu mir gesagt, egal wie klein die SD ist, man müsste dann immer echoarm sehen, auch bei einer 3-4 ml SD.

    Werde ich wohl abwarten müssen. Meine LT Versuche sind gescheitert, damit habe ich mich auch nicht besser gefühlt, teilweise sogar schlechter. Klar ich habe nur 5 Wochen durchgehalten, aber wenn man von einem Krümel schon Herzklabaster kriegt, war es wohl eher ein Zeichen, dass die SD noch allein funktioniert und kein Lt braucht. Anders kann ich mir es nicht erklären.

    Wenn ich dann noch die Diagnosekriterien für Hashimoto zusammen nehme, dann haben wir momentan kein Hashimoto:

    Unterfunktion,
    inhomogene und echoarme SD
    erhöhte Antikörper.

    2 von den 3 Sachen müssen für eine Diagnose gegeben sein, hat der Arzt mir gesagt.

    Da würde z.b. bei mir nur inhomogen passen. Ein einziges Mal hatte ich eine latente Unterfunktion.....Dann nie wieder, also ist das auch nicht gegeben, auch gehe ich davon aus, dass eine manifeste Unterfunktion gemeint ist.....

    ich werde abwarten.

    Lasse es alles regelmäßig überprüfen. Und es wird sich dann schon ergeben, wenn die SD doch Hashimoto bekommen sollte.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.628

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Zitat Zitat von Flowerstoo Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht woran der HA erkennen kann das es sich um einen kalten Knoten handelt...
    Das kann er nicht. Er kann zwar sehen dass da ein Knoten ist, aber ob kalt, warm oder heiß sieht man nur im entsprechenden Szinti.
    Die Aussage des HA kannst Du getrost ignorieren. Wenn er denkt, da ist ein großer kalter Knoten, dann muß das ein NUK abklären.
    Zitat Zitat von Flowerstoo Beitrag anzeigen
    Auch weiss ich nicht was es bedeutet wenn die SD, um genauer zu sein eine Seite, "nur" inhomogen also NICHT echoarm ist.
    Ist das der Beginn von etwas oder eher etwas abgeklungenes?
    Das habe ich schon versucht Dir zu erklären.
    Ev. ist aktuell nur einen Seite betroffen.
    Vielleicht ist es auch eine Fehlinterpretation des Arztes.
    Ob das Der Beginn von etwas ist kann man aktuell nicht sagen.
    Das Ende von etwas kanns kaum sein. Ist es Hashimoto endet das nicht, es kommt höchstens zum Stillstand.

    Das alles sind Fragen die Du eher dem Arzt stellen solltest wenn Du eine medizinische Begründung möchtest. Wir hier sind nur Laien.

    Ich kann verstehen dass Du verunsichert bist und Antworten suchst.
    Hashimoto ist zwar einen unangenehme Erkrankung aber nicht lebensbedrohlich, deshalb solltest Du Dich jetzt erstmal beruhigen.
    Schreib alle Deine Fragen auf und stelle sie dem Arzt bei der nächsten Kontrolle.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.005

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Zitat Zitat von Flowerstoo Beitrag anzeigen
    Ich habe noch eine Frage zu dem Knoten.

    Beim sonographischen Befund steht: Echogleicher Knoten.
    Beim szintigraphischen Befund: Keine heißen oder kalten Areale
    Bei der Beurteilung: Solitärer Knoten

    Ja, stimmig. Echogleich bedeutet in Szintigrafiesprache übersetzt: nicht kalt, nicht heiß, in etwa in dem Grad aktiv, wie das umgebende Gewebe. Solitär: der Arme ist alleine. Kein Knotenkamerad nah und fern.

    Lt. HA wäre es ein "kalter Knoten"
    Woran erkennt man das?
    Der Hausarzt ist kein Facharzt.
    Ein kalter Knoten wäre echoarm, echoärmer als das umgebende Gewebe, szintigrafisch "blau", total inaktiv.

    Warum steht beim szintigraphischen Befund "keine heißen oder kalten Areale"?
    Bezieht sich das auf die restliche SD oder wie ist so ein Befund zu verstehen?
    Wenn sie heiß oder kalt sind, d.h. aktivitätsmäßig abweichend (das ist es, was die Szinti misst, messen kann und farblich unterschiedlich wiedergibt), sieht man das per Szintigafie. Heiße/kalte Areale (Gebiete, die überaktiv/unteraktiv/gar nicht aktiv sind) wären eben Knoten. Aber die Sonografie sieht weniger bis gar nicht die Aktivität (höchstens die Durchblutung per Dopplersono), sie zeigt die Struktur des Gewebes.

    Und deswegen: Wenn man sonografisch ein Areal/Gebiet sieht, wo das Gewebe abweichend aussieht als der Rest, sagt man, da wäre ein Knoten. Ob kalt oder heiß, überaktiv oder faul oder eben "warm", d.h. nicht anders als der Rest bzgl Aktivität, zeigt die Szintigrafie.

    als wäre da ein Knoten aber der ist weder heiß noch kalt
    Genau. Kann auch veschwinden. Ein echogleicher Knoten ist einfach ein bisschen unruhiges Gewebe (sonografisch), das szintigrafisch unauffällig ist.

    PS
    Während ich tippselte und fehlende "r" suchte, war Roxanne schon fertig. Darum doppelt.
    Geändert von panna (12.06.18 um 08:19 Uhr)

  8. #28

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    @roxanne
    Danke für deine Antwort.
    Es ging mir nur ums Verständnis, nicht das ich dachte ich hätte was lebensbedrohliches :-)

    Mir war nicht bewusst wie man anhand des Befundes vom NUK sehen will/kann das es sich um einen kalten Knoten (Aussage HA bei Befundbeprechung) handelt. Das hatte mich einfach interessiert...

    Edit: Den Arzt fragen ist gut in diesem Fall. Der HA scheint sich nicht so gut damit auszukennen und den NUK hatte ich nach der Untersuchung nicht mehr zu Gesicht bekommen. Anrufen "muss" ich jetzt dank eurer Hilfe auch nicht
    Geändert von Flowerstoo (12.06.18 um 08:56 Uhr)

  9. #29

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    @panna

    Danke für die ausführliche Erläuterung.
    Jetzt hab ichs verstanden :-) Dann war die Aussage "kalter Knoten" wohl einfach nur so daher gesagt...

    In 1 Jahr soll wieder eine Sono gemacht werden und in 2 Jahren eine Nukl.med. Untersuchung.
    Also alles halb so wild.



    Danke euch allen nochmal!

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.022

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Der Arzt ist VERPFLICHTET, hier der NUK, seinen Befund dem Patienten zu erklären/erläutern . Auch dafür bekommt er sein Honorar. Viele Fachärzte, vor allem Radiologen, versuchen aber den Patientenkontakt zu vermeiden, bzw. zu reduzieren. Und seinen Job dem HA zuzuschieben. Der Patient steht nach der Untersuchung alleine da und ist verunsichert. Das würde nicht passieren können, wenn die Patienten auf eine Besprechung des Befundes bestehen würden, bzw. sich bei der Ärztekammer massiv beschweren würden.

    Leute, lasset euch nicht wie Schafe behandeln! Ein Schaf versteht die Erklärungen nicht, also braucht man ihm auch nichts erklären.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •