Seite 6 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Thema: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.056

    Standard AW: Neuer Bericht - Bitte Hilfe hierzu

    Es gibt viele Faktoren, die in Frage kommen, die noch gar nicht untersucht wurden. Wie Viruserkrankungen, zB. EBV, CMV, Hepatitis A,B,C,D, E usw. Jodmangel als Ursache ist ja auch noch nicht nachgewiesen. So lange man noch keinen sicheren Nachweis für tatsächliche Jodversorgung des Körpers entdeckt hat, kann man schlecht behaupten, daß ein Mangel an Jod besteht. Man behauptet es aber trotzdem. Alles nur Behauptungen. Die Logiker lachen sich kaputt....

    Inhomogen bedeutet, daß das Gewebe sich auflöst, durch Entzündungen, Viren o.a. Das weiß man noch gar nicht so genau.

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.025

    Standard AW: Neuer Bericht - Bitte Hilfe hierzu

    Achso, ich dachte inhomogen bedeutet immer Hashi

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.056

    Standard AW: Neuer Bericht - Bitte Hilfe hierzu

    Manche Entzündung kommt von AI-Geschehen, manche nicht. Man kann es nicht feststellen, so lange die AK's nicht erhöht sind. Aber auch erhöhte AK's sind kein Nachweis, sondern nur eine Indiz für AI-Ursache.

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.233

    Standard AW: Neuer Bericht - Bitte Hilfe hierzu

    Inhomogen bedeutet einfach nur das, was das Wort aussagt: Uneinheitlich. Uneinheitlich strukturiertes Gewebe sieht hell-dunkel, also fleckig aus im Ultraschall. Und mehr sagt "inhomogen" zunächst nicht, einfach nur: Uneinheitlich strukturiert. Und da inhomoges Gewebe sich beruhigen und auch mal wieder homogen(er) werden kann, ist Inhomogenität an sich kein Beweis für ein sich auflösendes Gewebe.

    Das andere Schall-Merkmal ist Echoarmut (wie reflektiert das Gewebe den Schall, schwach oder stark, Muskeln tun es z.B. schwach und sehen dunkel aus). Normal sollte eine gesunde Schilddrüse nicht wirkich echoarm sein (verglichen mit der daneben liegenden Halsmuskulatur, die ja echoarm ist). Ist sie nun echoarm, dann ist sie nicht gesund, und die Homogenität ist eigentlich nur eine zusätzliche Charakterisierung des Echoarmuts, die besagt, dass die Echoarmut nicht überall flächendeckend da ist.

    Und all dies ist kein Beweis für Hashi, es gibt viele Schilddrüsenentzündungen , auch vorübergehende, und auch nicht-autoimmune, die per Ultraschall ein ähnliches Bild abgeben - ein inhomogenes eben. Auch bei MB ist die Schilddrüse inhomogen und echoarm (ohne dass sich das Gewebe auflöst).

  5. #55

    Standard AW: Neuer Bericht - Bitte Hilfe hierzu

    Danke für Eure Antworten.
    Man wird wohl wirklich abwarten müssen, wie sich die Sache im Verlauf entwickelt...

    Jodmangel wird man, zumindest beim HA, nicht untersuchen. Hier pocht man darauf, dass ich das Jodid nehmen soll.

  6. #56

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Ich hab jetzt noch ne Frage.

    Ist ein Knoten gleichzusetzen mit einem Areal?
    Also ein Knoten ist ein "auffälliges" Areal in der Sonographie?

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.056

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Ich würde sagen, es kommt auf die Art des Knotens an. Ein echogeminderter (kalt) Knoten ist ein Areal, wo wenig, bis kein funktionstüchtiges Gewebe (Follikeln) vorhanden ist. Ein echovermehrter (warm) Knoten kann ein "Klumpchen" aus funktionstüchtigem, bzw. vermehrt fuktionstüchigem Gewebe (Follikeln) sein.

  8. #58

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, es kommt auf die Art des Knotens an. Ein echogeminderter (kalt) Knoten ist ein Areal, wo wenig, bis kein funktionstüchtiges Gewebe (Follikeln) vorhanden ist. Ein echovermehrter (warm) Knoten kann ein "Klumpchen" aus funktionstüchtigem, bzw. vermehrt fuktionstüchigem Gewebe (Follikeln) sein.
    In meinem Bericht steht "Gering inhomogene Echogrundstruktur. Im mittleren Drittel rechts teilweise isoechogener, teilweise echoarmer 9x5x9*mm*durchmessender Knoten.
    Darüber hinaus wenige sehr kleine Knoten"

    In der Szintigraphie letztes Jahr war der Knoten weder heiß noch kalt. Also irgendwie auffälliges Gewebe das aber normal arbeitet. So wurde mir das gesagt...

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.056

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Na ja, eine gesunde SD ist gleichmäßig echogen und ohne jegliche Knoten, egal welcher Art.

  10. #60
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.195

    Standard AW: Bitte Hilfe zu Bericht Schilddrüsenuntersuchung

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Na ja, eine gesunde SD ist gleichmäßig echogen und ohne jegliche Knoten, egal welcher Art.
    Nicht unbedingt.
    Meine Schwester z. B. hat seit Jahren Knötchen, mal 1, mal 3-4 und ist trotzdem SD-gesund.
    Ich hingegen habe keine Knoten, aber Hashimoto.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •