Seite 4 von 14 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 133

Thema: Hilfe Blutwerte

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.432

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Morula, ich streite mich nicht wirklich.

    Ob 30 mg zu viel sind oder gerade richtig, können wir für dich gerne schätzen, wenn wir die Werte kennen.

    Bei den Blutkontrollen sollten Leberwerte und weißes Blutbild mitgemacht werden, auch in Zukunft, solange du Carbimazol nimmst. Den Betablocker würde ich in Abhängigkeit der Wertehöhe (insbesondere fT3) und der Herzsymptome und wie du sie empfindest) eher nehmen als nicht, soweit ich weiß, sollte man ihn wenn, dann kontinuierlich nehmen und später dann, wenn nicht mehr nötig, ausschleichen, nicht ganz abrupt absetzen. Mit dem Carbi hat das nichts zu tun, es ist eher so, dass das Propranolol den fT3-Wert sogar leicht senken kann.

    Gute Besserung!

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    581

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo,

    ich wünsche dir gute Besserung.

    Bei mir war damals das TSH auch plötzlich supptrimiert. Ich hatte die Praxis gebeten, die freien Werte nachzufordern. Als diese über der Norm waren, hat mein Hausarzt von sich aus die TRAK nachgefordert.

    Ich wurde auch hier im Forum gewarnt, dass ich LT absetzen sollte, bis die TRAK da wären. Leider war ein WE dazwischen. Ich hatte LT 2 Tage weggelassen und dann gesenkt, weil mein Arzt es wollte. Absetzen wäre richtig gewesen.

    Ich bin dem Forum immer noch sehr dankbar, dass sie mich gewarnt haben. Ja, das hat mir Angst gemacht, aber es war richtig so, sonst hätte ich das LT so weiter genommen.

    Bei der Dosierung mit dem Carbimazol habe ich hier auch Hilfe bekommen. Einen Betablocker hab ich nicht genommen. Nach 2-3 Tagen mit Hemmern war mein Puls schon gesunken.

    LG

  3. #33
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    458

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo Morula,

    ich wünsche dir gute Besserung !

    Alles Gute.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.500

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    die Blutergebnisse..... (ca. 4-6 Tage nach der BE)
    Die Blutergebnisse sind am nächsten Tag fertig im Labor. Danach muss es auch möglich sein, sie zu bekommen. Alles andere ist doch viel zu spät.
    LG

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    62

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo Morula!

    Auch von mir gute Besserung!

    Ich landete auch stationär, einen Tag bevor ich den Termin beim HA hatte, zum besprechen der Werte vom NUK. Das hat alles einfach zu lange gedauert. Habe dann auch die Carbimazoltherapie im Krankenhaus begonnen.

    Ich würde den Betablocker schon nehmen. Er nimmt dir neben dem Herzrasen auch die Unruhe und das Zittern. Ich habe ihn sehr gut vertragen, obwohl ich immer einen normal niedrigen Blutdruck hatte. Nur hat es bei mir zwei Wochen gedauert bis er gewirkt hat. Als meine Schilddrüsenwerte wieder im Normbereich waren, konnte ich ihn wieder ausschleichen.

    Alles Gute!

  6. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    25.05.18
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    57

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo ihr Lieben,

    entschuldigt, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Das Internet hier ist nicht so toll. Jetzt habe ich aber wlan.
    Aufgrund meiner leidvollen psychiatrischen Vergangenheit habe ich keine Betablocker genommen. Dafür ist mir das Risiko von Nebenwirkungen zu hoch und mein Puls und mein Blutdruck zu niedrig. Mein Ruhepuls lag gestern bei 72 spm und der Blutdruck ist die ganze Zeit bei ca. 110/70 mmhg. Ich habe nun seit Samstag jeden Morgen 30 mg Carbimazol genommen, heute soll ich zum ersten Mal 20 mg Morgens und 20 mg Abends nehmen. Wieso konnte mir die Schwester nicht sagen. Ich frage bei der Visite nach. Gestern wurde Blut abgenommen. Ich denke, dass die Werte noch zu hoch waren.

    Liebe Grüße

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.432

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo Morula,

    beschaffe doch bitte die Werte in Kopie. Verlass dich nicht bedingungslos darauf, dass sie bei der Dosierung im Krankenhaus genau wissen, was sie tun. Ich hab zu oft gesehen, dass die Dosis nur wegen des TSH erhöht wurde, dabei gingen die freien Werten schon runter.

    Ich meine, die 30-er-Dosis *kann* noch gar nicht voll Wirkung zeigen (das dauert etwas) und eine Unterfunktion wegen zu hoher Dosis sollte man bei Basedow möglichst vermeiden.

    Frag bei der Visite, aber Schwarz auf Weiß ist immer besser und dein genauer Verlauf für die weitere Vorgehensweise auch wichtig.

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    25.05.18
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    57

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Liebe Panna,

    Danke für deine liebe Antwort. Genau darauf warte ich. Es dauert ewig bis die Visite kommt. Ich würde mich dann melden und die Werte hier reinstellen wenn es ok ist.

    Herzliche Grüße

  9. #39
    Benutzer
    Registriert seit
    25.05.18
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    57

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Hallo Panna,

    darf ich dich bitten, mir anhand der Werte, zu sagen wieviel Carbimazol du nehmen würdest? Im Krankenhaus haben sie nur das fT3 und das TSH abgenommen.
    Die Werte sind also vom NUK vom 25.05.:

    FT3 6.5 (2.0-4.2) = 204,55 %
    FT4 2.1 (0.8-1.7) = 144,44 %
    TSH basal <0.01 (0.40-4.00)
    Anti-TG 438 (<115)
    Anti- TPO 63 (<34)
    TRAK (ECLIA Roche) 6.7 (<1.8)

    Ich bin dann am Samstag den 02.06. ins KH mit folgender Dosierung des Carbimazol:

    02.06. 30 mg
    03.06. 30 mg
    04.06. 30 mg
    05.06. 40 mg
    06.06. 20 mg
    07.06. 20 mg
    08.06. 20 mg
    09.06. 10 mg
    10.06. 10 mg

    Im Krankenhaus könnte man wohl nur den fT4 abnehmen, weil der fT3 in ein extra Labor müsste und das machen die nicht. Die Blutabnahmen im Krankenhaus hatten folgende Ergebnisse:

    Am 02.06. (bei Aufnahme ins KH) TSH <0,005 (0.35-4.94) und fT4 1.74 (0.7-1.48) = 133,33 %
    Am 06.06. (bei Entlassung) TSH <0,005 (0.35-4.94) und fT4 1.64 (0.7-1.48) = 120,51 %

    Ich wurde am 06.06. aus dem KH entlassen mit der Anweisung bei 20 mg zu bleiben. Der Oberarzt hätte sich nochmal „belesen“. Jetzt am Freitag hatte ich dann endlich die Befundung vom NUK im Briefkasten, der schreibt, dass ich 10 mg nehmen soll und dann in 2 Wochen zur Blutabnahme. Leider geht es mir wirklich nicht gut: Schwitzen, Durchfall, sobald ich mich bewege Herzklopfen, Muskelschwäche, Kraftlos. Der fT4 ist ja gesunken.. müsste es mir da nicht besser gehen??
    Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, die empfohlenen 10 mg des NUK zu nehmen, weil ich dachte, dass er ja der Spezialist ist in seiner Schilddrüsenpraxis. Ich habe echt keine Ahnung mehr und bin total ängstlich wegen dieser Thyreotoxischen Krise. Ich weiß, dass das selten ist, aber ich lese immer wieder dass das auch Leute trifft, die zu wenig Blocker nehmen.

    Ich wäre für Hilfe sehr dankbar und hoffe, dass es euch gut geht.

    Danke sehr!
    Geändert von Morula (10.06.18 um 12:14 Uhr)

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.432

    Standard AW: Hilfe Blutwerte

    Eine bestimmte Dosis braucht mindestens 10-14 Tage, um die Wirkung aufgrund der Werte beurteilen zu können.

    Ich würde jetzt 20 durchnehmen bis nächster Woche, wegen einer zu erfolgenden Blutkontrolle. Auch dann werden es bis Dienstag bloß 6-7 Tage unter gleicher Dosis sein ... aber besser als jetzt nochmal zu wechseln. Nimm bitte heute abend 10 noch nach.

    Du kannst den Termin am Dienstag wahrnehmen, aber ich habe kein gutes Gefühl, der von dir erwähnte Arzt (nimm bitte den vollen Namen raus aus deinem Beitrag) ist Internist mit Schwerpunkt Endokrinologie, aber in seiner Publikationsliste kommt "Schilddrüse" kein einziges Mal vor, also kein Spezialgebiet. Und das ist dann Glücksspiel, ob er was kann oder eher nicht und auch sonst ist man meist etwas besser aufgehoben bei einem NUK. Das heißt, ich würde jetzt beides wahrnehmen, den Termin am Dienstag (bitte Werte durchgeben vereinbaren, SD-Werte sind maximal nach einem Tag fertig!) und aber *auch* zurück zum NUK gehen, der dir sowieso die Kontrolle binnen zwei Wochen vorgeschrieben hat - also mach mit ihm auch einen Termin aus, nur musst du mit dem unbedingt verbindlich ausmachen, dass du den Befund früher bekommst - erzähl ihm, was dir da passiert ist, weil er dich ohne Hemmer gelassen hat - bzw. der Befund mit einer derartigen Verspätung angekommen ist. Das müsste doch wirken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •