Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: OP, RJT oder abwarten?

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.18
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hallo zusammen,
    Meine neuen Werte sind da. Was meint ihr, soll ich mit 5mg weiter machen? Bin etwas unsicher, weil der TSH leicht abnimmt und die freien Werte einen leichten Aufwärtstrend haben. Dabei sind die TRAk endlich wieder etwas auf dem Rückzug.

    Leber und weisse Blutkörperchen werden immer mitbestimmt. Bisher waren sie im Normbereich. Ich will die Hemmertherapie solange auch ausreizen.

    Liebe Grüsse und Danke für eure Einschätzung,
    kaldyrja

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.441

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hallo kaldyrja,

    all diese Trends, freie ein wenig nach oben, TSH und TRAK ein wenig nach unten - das könnte alles kein Trend, sondern normale Schwankung sein ... das ist das Blöde daran, wenn man sich jetzt entscheiden sollte, wie es weitergeht. Ein klares deutliches Signal sehe ich leider nicht, also keines, wo man sagen könnte, das ist jetzt ein klares Signal.

    Ich bin echt unsicher, und immer wenn ich unsicher bin, komme ich zu den Wechseldosierungen ... aber es hängt auch davon ab, wann du das nächste Mal Kontrolle haben kannst.

    Mir schwebt sowas vor, dass wenn du in 14 Tagen gehen kannst, du 5 und 7,5 abwechselnd nehmen könntest, bis dahin. Wenn es 3 Wochen sein müssten, dann 10 Tage obige Wechseldosis, 10 Tage erneut 5 mcg (aus Angst, damit du nicht zu sehr runterrutschst, aber doch ein klein wenig Gas dahinter gibst).

    Aber wie gesagt, das kann alles auch daneben sein, weil ein entscheidender Fingerzeig fehlt.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Im Prinzip kann ich panna zustimmen. Hätte ich ihren Beitrag nicht gelesen würde ich für meinen Part wie folgt interpretieren:

    Ich würde es als normale Schwankung abtuen und bei 5mg bleiben um "Ruhe" in die Sache (externe Hormonsteuerung) zu bekommen. Die fts sind noch relativ niedrig so das auch ein eventuell weiteres Steigen nicht so tragisch wäre und die TRAKs deuten für mich darauf hin das sich der MB eventuell leicht grummelnd zurückzieht.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.18
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hallo ihr beiden,
    Ja der MB darf sich gerne grummelnd zurückziehen! Wird langsam Zeit dafür!
    Zwischen der Wechseldosis und weiter machen wie bisher hatte ich auch schon hin und her überlegt. Ich habe heute die Wechseldosis mit 7,5mg gestartet. Vielleicht kann ich dem Basedow auf diese Weise etwas Entscheidungshilfe geben...
    Einen neuen Termin für die Blutentnahme muss ich noch organisieren. Da muss ich meinen neuen HA noch auf kürzere Intervalle konditionieren. Mal abgesehen davon, dass man dann natürlich frühzeitig eingreifen kann, tut es der Psyche gut nicht so lange auf die nächsten Werte warten zu müssen.

    Liebe Grüsse

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.18
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hallo zusammen,
    Ich habe neue Werte eingestellt. Einen wirklich klaren Trend sehe ich jetzt immer noch nicht. Glaube ich mache wieder mit 5mg weiter. Was meint ihr?

    In der letzten Woche hatte ich eine recht depressive Stimmung unter der Wechseldosis. Habe in zwei Wochen wieder den nächsten Check.

    Liebe Grüsse

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.441

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Siehst du, das ist jetzt ziemlich genau wie die Werte im Juli, unter 7,5. Dann bist du auf 5 mg gegangen, freie Werte blieben zuerst unverändert, aber das TSH rutschte wieder, bei der BE danach, noch immer unter 5 mg, rutschte das TSH noch ein kleines bisschen und die freien wurden etwas höher. Deswegen, und weil deine TRAK nicht niedriger werden, habe ich dir ja die Wechseldosis naheglegt. Und daraufhin sind wir wieder da, wo wir im Juli waren und das Senken auf 5 mg ausprobiert haben ...

    Sag, ist es das gleiche Labor oder zufällig die gleichen Referenzbereiche?

    Sind deine Augen OK?

    Ich traue mich nicht "Senkung" zu sagen, deine TRAK sind nicht so gut, ich meine, es könnte wieder dasselbe Spielchen sein wie im Juli ... was meinst du?

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.18
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hi panna,
    Danke für deine Rückmeldung. Augen sind ok. Ja, der MB scheint sich bei mir im Kreis zu drehen. Meinst du nicht, dass es weiter Richtung Unterfunktion gehen würde mit 5/7.5 Wechseldosis. Ich überlege die Tabletten zu vierteln (wenn sie sich vierteln lassen) und 5/6.25 Wechseldosis zu probieren. Was meinst du? Macht das Sinn?
    Liebe Grüsse

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.441

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Ich kann es schlicht nicht voraussagen. Befürchte aber aus obigen Gründen, dass du dich mit 5 tatsächlich im Kreis drehen würdest. Ich glaube nicht, dass 5/625 jetzt der Bringer sein wird, wir tun ja schon so fein granulieren, wie kein Arzt es tut. Guck dir deine TRAK an - vielleicht nur Schwankung, aber der Wert schwankt nicht nach unten, sozusagen ...

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.18
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Hallo zusammen,
    Die neuen Werte sind da. Habe die Wechseldosis weiter gemacht. Würde erstmal dabei bleiben und dann vielleicht erst in 3-4 Wochen den nächsten Check. Was meint ihr?
    Mein Arzt hat auch einfach gleich wieder D3 mitgemacht. Scheint sein Lieblingsvitamin zu sein. Da hat sich aber trotz Supplementierung von 800 I.E. seit Anfang August gar nichts getan. Braucht das länger bis es in den Werten sichtbar wird, soll ich ein anderes Präparat ausprobieren oder mache ich etwas falsch? Ich habe ein Calcium & D3 Kombipräparat von Sanct Bernhard. Nehme es meist nach dem Essen oder zumindest mit etwas fettigen (z.B. Nüsse) ein.

    Viele Grüssen und einen lieben Dank für eure Einschätzungen!

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.441

    Standard AW: OP, RJT oder abwarten?

    Wie geht es dir, wie geht es den Augen unter dieser Dosierung?

    VitD 800 iE ist viel zu wenig. Lass mal St.Bernhard, lass auch die Calciumeinnahme, hole dir Vitamin D separat und nimm bitte mindestens 2000 iE , kann auch 2500 iE sein, für 3-4 Monate. Gute Calciumzufuhr ist sehr wichig, aber nicht per Tablette oder Pulver sondern aus der Nahrung. Hartkäse - mit 100 g am Tag wärest du ganz gut versorgt, wenn du nur Calcium aus dem Käse bekommen würdest. Ich empfehle Gerolseiner, also Mineralwasser mit sehr viel Calcium kombiniert mit Hartkäse und - guck dich im Netz um nach "Calciumgehalt Lebensmittel". Magnesium wäre begleitend auch ganz nett, mi ewa 300 mg reinem Magnesium.

    Hemmerdosis: Nach Beplauschen deiner Befindlichkeit ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •