Seite 13 von 13 ErsteErste ... 310111213
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Thema: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

  1. #121
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.928

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Noch mehr Unruhe, wozu?
    Dosis durchziehen und BE machen lassen ist jetzt angesagt, nicht weiter rumexperimentieren!
    Und bitte, bitte nicht von einem schlechten Tag das Befinden beurteilen. Gute und schlechte Tage hat jeder.
    LG

  2. #122
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Zitat Zitat von Babsili Beitrag anzeigen
    Im Laufe des nachmittags kam bei mir eine Muskelschwäche in den Armen auf.
    Das Herzrasen wird zum Abend hin auch mehr.

    Ich denke über einen 'Auslass-Tag' nach. Was spricht dafür, was dagegen?

    Ich wünsche Euch einen schönen Abend.
    Und wozu soll das gut sein?
    Wegen der Muskelschwäche in den Armen?
    Wer garantiert dir, dass du nach dem Auslasstag nicht auch eine Muskelschwäche in den Beinen kriegst, oder was anderes?
    Was willst du dann unternehmen? Weiter auslassen, steigern, senken, zurück zu Novo?
    Du hast in letzter Zeit schon so viel geändert, wie in neun Jahren nicht.

    Zitat Zitat von Babsili Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ich habe mich heute früh für 62,5 LT entschieden.
    Hoffentlich wird es Schritt für Schritt besser.
    Das ist die falsche Hoffnung.
    Ab heute bis zur BE sind es knapp 6 Wochen und nach meiner Erfahrung und vieler anderer auch hilft lediglich eine Entscheidung treffen und dann Augen zu und durch.
    Auslassen kann jemand, der/die Dosis schon ewig hat und konstante Werte, sowie viel Erfahrung mit dem Befinden.
    Das ist bei dir nicht der Fall: Du hast seit knapp einem Monat so viel verändert, dass es fast weh tut.

    Liebe Grüße
    Donna

  3. #123
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Noch mehr Unruhe, wozu?
    Dosis durchziehen und BE machen lassen ist jetzt angesagt, nicht weiter rumexperimentieren!
    Und bitte, bitte nicht von einem schlechten Tag das Befinden beurteilen. Gute und schlechte Tage hat jeder.
    LG
    Wobei Muskelschwäche in den Armen noch nichts Gravierendes ist.

  4. #124
    Benutzer
    Registriert seit
    22.05.18
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    52

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Ich habe mir eure Beiträge zu Herzen genommen und keinen Auslass-Tag eingelegt.

    Schönes sonniges WE für Alle.

  5. #125
    Benutzer
    Registriert seit
    22.05.18
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    52

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Kurzes Protokoll:

    Es ging mir mit 62,5 LT von Tag zu Tag besser. Die ÜD-Symptome ließen auch nach. Zusätzlich hab ich gut geschlafen.... bis ich gestern Abend auf einem Geburtstag unwissentlich mit Jodsalz gewürzte Bouletten und Kartoffelsalat zu mir genommen habe. Sehr ärgerlich - hat mir eine schlaflose Nacht bescherrt, Unruhe, Kopf zu, Nase schwillt an...

    Wie sind eure Erfahrungen mit Jod? Wie lang halten die 'Jod-Symptome' bei euch in etwa an?

  6. #126
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.273

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Ich wage mal eine Behauptung: es könnte länger oder kürzer dauern.

  7. #127
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.09.17
    Beiträge
    348

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Zitat Zitat von Babsili Beitrag anzeigen
    Wie sind eure Erfahrungen mit Jod? Wie lang halten die 'Jod-Symptome' bei euch in etwa an?
    Gar nicht! Ich dachte auch, dass manche Symptome daher rührten, ABER nach einigen "Experimenten" diesbezüglich stellte ich fest, dass weder Jodsalz, noch Fischgenuss oder Meeresgetier, Gluten einen Einfluss auf meine Hashimoto Symptome haben ...
    Auch weise ich nirgendwo Nährstoffmängel auf!
    SONDERN das Dosis Auf-/ und Abhopping war schuld ...

    LG Erdbeere

  8. #128
    Benutzer
    Registriert seit
    22.05.18
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    52

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Hallo,

    lang ist es her.... ich wollte nur kurz mitteilen, dass es mir inzwischen sehr viel besser geht und ich auch deutlich besser schlafe. Die Lösung für mich (!) war: tatsächlich darauf zu achten, wenig Jod abzubekommen und meine Wohlfühldosis liegt seit vielen Monaten bei ca 60 LT.

    Natürlich ist das bei jedem anders und es soll auch keine Empfehlung sein.

    Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir damals geholfen haben und dafür, dass es dieses tolle Forum gibt.
    Herzliche Grüße
    Babsili

  9. #129
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.928

    Standard AW: Hashimoto - seit neun Jahren falsch eingestellt?

    Na das freut mich aber für Dich! Das war ja dann wirklich eine sehr schnelle Einstellung, wenn es im Grunde fast sofort mit einer T4-Dosis geklappt hat. Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, ab jetzt bleibt alles so gut!
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •