Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Meine neuen "super" Werte....

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.17
    Beiträge
    41

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Guten Morgen,
    Danke schonmal für eure Einschätzungen.

    Im Moment nehme ich das LT von Henning und das habe ich auch ein Jahr super vertragen. Mir ging's super, könnte Sport machen und dann kamen plötzlich Symptome.

    Vitamin D3 hat mir der Arzt im November verschrieben, ohne Blutwerte. Selen nehme ich einfach so, weil ich gelesen habe dass das ganz gut sein soll. Und Eisen halt auch. Aber ich merke keinen Unterschied ob ich das jetzt nehme oder nicht.

    Das fT3 ist bei mir abgegeben in ng/l.

    Was ich auch seltsam finde ist, dass ich seit dem 17.12.2017 LT 87,5 nehme und der TSH immernoch sinkt.
    Im März war mein TSH bei 0,14 und jetzt schon wieder bei 0,03... müsste nicht bald Mal Schluss sein mit sinken?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.519

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Ich würde nur um 6,25µg senken zum Antesten und beim gleichen Präparat bleiben. Wenn der TSH bisher sinnvolle Änderungen gemacht hat, würde ich davon ausgehen, dass er jetzt auch richtig anzeigt. Wenn du Henning bisher gut vertragen hast, ist sehr wahrscheinlich, dass du das jetzt auch tust und nicht das Präparat selbst das Problem ist, sondern entweder die Dosis oder andere Ursachen.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.17
    Beiträge
    41

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Mein Eisenwert ist 166ug/dl (60-140) also etwas erhöht.

    Magenspiegelung habe ich schon gemacht. Ich habe eine ganz minimale chronische Schleimhautentzündung.

    Es wurde alles schon abgecheckt. Rheuma wurde auch ausgeschlossen. Ich müsste eigentlich top fit sein. Das einzige wo ich noch nicht war ist der Psychologe....die Überweisung hängt seit 7 Monaten an meinem Kühlschrank

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.17
    Beiträge
    41

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Danke, Flamme.
    Ich werde es Mal versuchen. Ich habe ja inzwischen sämtliche Dosen von Henning zu Hause.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.810

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Da Henning die beste Bioverfügbarkeit hat, bedeutet die gleiche Dosis von einem anderen Präparat eine Senkung. Daher würde ich nicht senken, sondern erhöhen.

    Mit 2.000 I.E. wird man den Vitamin D3-Mangel nicht beseitigen können. Optimalwert liegt bei ca. 50 ng/ml. Auch Vitamin B12 ist zu niedrig. Mangelsymptome können schon unter ca. 850 auftreten. Beseitige die Mängel und schaue, welche Beschwerden übrig bleiben.

    Auch Vitamin A und Biotin wären zu messen, da oft ein Mangel.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.17
    Beiträge
    41

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Also sollte ich doch versuchen etwas mehr zu nehmen?
    Die nächste Dosis wäre 93,75? Wie stückel ich mir das denn zurecht?

    Was ich noch fragen wollte, mein T3 ist noch nicht mal bei 50%. Muss/Kann/Sollte ich da dran was tun?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.200

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Auch Vitamin B12 ist zu niedrig. Mangelsymptome können schon unter ca. 850 auftreten.
    Bei einem Wert von 446 ng/l B 12 einzunehmen, ist vielleicht nicht ganz verkehrt, wird aber auch keine Wunder vollbringen. Aber bei einem oberen Referenzwert von 911, der nun wirklich gebräuchlich ist, erst B12-Werte über 850 als sicher einzustufen, halte ich für eine gewagte These. Wer hat sich dazu so geäußert (außer einem B 12-Direktversandhändler )?
    Das interessiert mich wirklich als Fundstelle.

    LG,

    sugarhashi

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.453

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Zitat Zitat von Rokoco Beitrag anzeigen
    Also sollte ich doch versuchen etwas mehr zu nehmen?
    Bei deinen Werten würde ich sicher nicht mehr nehmen wollen. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass dein TSH nicht richtig anzeigt und vernachlässigt werden sollte. Das Vernachlässigungsargument liest sich oft für mich wie eine Art Rechtfertigung fürs eigene Handeln - je mehr es tun, umso weniger kann es falsch sein.

    Deine freien Werte liegen hoch, dein TSH ist ohne Thybon supprimiert - das ist keine Konstellation, wo man dann noch mehr drauflegen sollte, erst recht nicht bei deinen Symptomen.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.438

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Zitat Zitat von Rokoco Beitrag anzeigen
    Meine Symptome habe ich aber nach wie vor.
    1) Da dein Profil leer ist - heißt das, dass du bislang durch LT gar keine Verbesserung der Symptome vor LT verspürt hast? Oder dass es nach wie vor einige Symptome gibt? Oder dass neue hinzugekommen sind (das schreibst du ja eigentlich nicht)?

    2) Männlich oder weiblich? Progesteron mal getestet? Kein Infekt?

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.810

    Standard AW: Meine neuen "super" Werte....

    Prof. Hermann und Prof. Obeid sind die Wissenschaftler, die sich mit dem Vitamain B12 seit Jahren beschäftigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •