Seite 2 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 106

Thema: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.094

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Bei TSH von 0,01 und massiven körperlichen Beschwerden, die zur Überfunktion passen, kann die Ärztin doch nicht ernsthaft die fTs verweigern.
    Ich meine, ich glaube gern, dass sie es so handhabt. Aber das geht nicht, das solltest Du tatsächlich weitermelden. Krankenkasse, unabhängige Patientenberatung oder kassenärztliche Vereinigung?
    Gibt es in Deiner Gegend ein Labor zum Selbstbezahlen?
    Wünsch Dir auf alle Fälle genug Ausdauer, Durchhaltevermögen und Kraft!

    LG,

    sugarhashi

    Überweisung woanders holen, HNO vielleicht, falls Du Druck im Hals hast? Gyn?

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    149

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Hallo Marion,

    ich war bei Ausbruch meines MB kurz vor einer thyreostatischen Krise und das war kein Spaß mehr. Ich wurde sofort im Klinikum mit der kompletten Diagnostik incl. Szinti versorgt und bin mit 60 mg Thiamazol gestartet. Selbst mit dieser Dosierung habe ich noch 6 Wochen gebraucht, bis die Werte wieder runter waren. Wollte damit nur sagen: Ich würde mich auf keinen Fall wochenlang von irgendwelchen Ärzten vertrösten lassen. Bist du auch aus Hessen, Raum FFM?

    LG Luise

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    15.05.18
    Ort
    0berursel
    Beiträge
    34

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Danke für die Antworten.

    Jetzt habe ich nochmal bei meiner Ärztin angerufen, ich habe auch ein bisschen erhöhte Temperatur.
    Ob das nun von der Schilddrüse kommt oder von den Tabletten, weiss ich nicht.

    Jetzt habe ich rum gebettelt und habe es nur erreicht, das am 23.5. der Trak gemessen wird, mehr auch nicht.

    Ich habe keine Ahnung, wie schlimm das ist.Die Symtpome sind das eine und der niedrige Wert der TSH.

    Aber von den Praxen die ich angefragt habe, scheint das keiner für so schlimm zu empfinden, wenn man bis zu 2 Monate auf Termine
    warten muss.

    Ich komme aus der Nähe von Frankfurt.

    Ja ich wollte ja selber die Werte zahlen, aber auch das hat keinen Erfolg.Man hat eben gesagt am Telefon, ich bräuchte mir keine
    Gedanken machen. Und es käme nicht auf eine Woche an. Meine Symptome sind da scheinbar uninteressant. Irgendwer muss mir das Blut ja abnehmen, selbst wenn Du ein Labor hast zum selber zahlen.

    Es gibt nur den einen Wert und scheinbar sind die Hellseher, keine Ahnung.

    Ich weiss gerade nicht, wie das weitergehen soll.


    edit: @Luise67, wie hat sich das geäussert bzw. wie waren die Symptome ?
    Geändert von Marion68 (15.05.18 um 17:36 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.478

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Labors nehmen üblicherweise auch selbst Blut ab. Ich kenne es so, dass man keinen Termin braucht, einfach zu den Öffnungszeiten hingeht.

    Edit: Sehe gerade, sowas gibt es auch in Frankfurt.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.236

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Du kannst Symptome unterschiedlicher Leute nicht vergleichen!

    Zitat Zitat von Marion68 Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Ahnung, wie schlimm das ist.Die Symtpome sind das eine und der niedrige Wert der TSH.
    Der niedrige TSH-Wert steht nur dafür, dass eine Überfunktion da ist. Sie kann schwach sein, mit leicht erhöhten Werten (fT4, fT3). Und sie kann stark sein und dann ist das gefährlich. Deine Symptome kannst du weder mit denen von Luise vergleichen bzw. aus dem Vergleich irgendwelche Schlüsse ziehen), noch ist es möglich, aus den Symptomen direkte Rückschlüsse auf den Grad der Überfunktion zu ziehen.

    Du brauchst die beiden Werte für die Hemmerdosis und du brauchst die TRAK (sowie einen Nuklearmediziner) für die Diagnose. Die Überfunktion ist ein Symptom, dahinter können unterschiedliche Diagnosen stehen.

    Deine Ärztin würde ich der Krankenkasse melden bzw. einen Beschwerdebrief schreiben.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    15.05.18
    Ort
    0berursel
    Beiträge
    34

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Da schaue jetzt mal im Netz.

    Wo da was ist.

    Ich verstehe irgendwie nicht, warum man sich weigert wenigstens ft3 und ft4 mitzumachen bzw. warum man es nicht gleich mitbestimmt hat.
    Denn sie hatte ja gleich die Schilddrüse in Verdacht.

    Man darf ja nicht alles glauben was im Netz steht, aber ich habe zigfach gelesen, das der TSH Wert zwar der Hauptwert ist, aber das ft3 und ft4 dazu gehören. Denn die können ja normal sein, da wäre es wohl nicht ganz so extrem.

    Und der Trakwert wenn der normal ist, hat man kein Morbus Basedow.

    Korrigiert mich wenn das falsch ist.

    Und das muss man doch wissen. Ich traue mich fast nichts zu essen. Erst wieder von Sonntag auf Montag kam nachts das ganze Essen samt Frühstück unverdaut wieder raus Und dann noch die Durchfälle dazu.

    Ich schaue jetzt mal nach Labore hier.

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    149

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Hallo Marion,

    ich muss panna Recht geben, ein Vergleich der Symptome bringt dich nicht wirklich weiter. Du brauchst erstmal eine gescheite Diagnostik und zwar möglichst schnell. Alles Gute - bleib hartnäckig bei den Ärzten!

    LG Luise

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.236

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Marion, nicht der Hauptwert sondern der erste Kontrollwert!

    Richtliniengemäß hat man sofort fT3 und fT4 zu bestimmen, wenn das TSH nicht stimmt, das ist der übliche diagnostische Weg. Man kann sogar diese Werte nachfordern, binnen 2-3 Tage, vom bereits abgenommenen Blut.

    Wenn die TRAK normal sind, kann es Autonomie sein oder eine Thyreoiditis anderen Ursprungs. Hemmer helfen da nur bedingt, aber sie helfen.

    Wichtig ist es, bei sehr hohen freien Werten sofort zu handeln, wie bereits gesagt: mit einer werteangepassten Hemmerdosis, weil die Hemmer nicht nebenwirkungsfrei/harmlos sind. Die Dosis, die dir deine Ärztin gegeben hat, ist eher sehr niedrig, bei einer starken Überfunktion, wie das manchmal bei Basedow sein kann, zuckt der Basedow nicht einmal zusammen davon.

    Labor ist eine gute Idee, du kannst ja später versuchen, mit obiger Argumentation (Ärztin hat es versäumt, die freien Werte bei supprimiertem TSH zu bestimmen) die Kosten erstatten zu lassen.

    PS
    Sugarhashis Idee ist gut, Überweisung von anderswoher und dann beim Labor nachreichen ...

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    15.05.18
    Ort
    0berursel
    Beiträge
    34

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    In Frankfurt gibt es ein Labor, wie Du schon schreibst, Du brauchst eine Labor Überweisung.

    Ich rufe da morgen früh mal an.

    Denn selbst wenn ich bis 23.05. warten würde, da würde nur der Trak gemacht. Die anderen nicht.

    Es ist schon irgendwie niederschmetternd, das Dir irgendwie keiner helfen will.

    Früher gab es mal kurzfristig Termine halt mit Wartezeit. Es ist jetzt egal wo ich frage ob HNO oder sonstwo, ich kann da Wochen auf Termine warten.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.236

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Ich hab schon mal gehört, dass jemand bei der Kasse angerufen hat und die haben geholfen (einen Arzt zu finden bzw. haben selbst angerufen).

    Klar brauchst du im Labor eine Überweisung, wenn du auf Kasse gehst. Aber du gehst erstmal als Selbstzahler, frag mal gezielt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •