Seite 2 von 17 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 167

Thema: Wie oft Kontrolle?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.771

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Wie sollten die T3 und T4 denn ungefähr sein, damit der TSH von 0.03 nicht als Überfunktion gilt?
    Sie sollte innerhalb des Referenzbereiches liegen.

    Du solltest die freien Werte also unbedingt vor einer Änderung der Dosis kennen. Nur so kann man abschätzen wie man die Dosis verändern könnte. Ohne, ist das ein Himmelfahrtskommando. Das kann nur schief gehen. Das was Deine Ärztin vorschlägt halte ich, wenn man mal von der Wechseldosis absieht und das auf täglich verteilen würde, aber aufgrund der letzten bekannten Werte für ziemlich unwahrscheinlich. Das wäre nämlich eine Reduzierung um mehr als die Hälfte.
    Bitte besorge die freien Werte!
    LG

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.470

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Dann lass dir die Werte / Befunde einmal als Kopie geben - vom HA und auch von der Endokrinologin. Dann kann man weiter sehen.

    Keine AK heißt nicht kein Hashi. Im Fall hat sie eh nur TPO-AK gemacht und die Tg-AK nicht. Aber selbst ohne AK kann man Hashi haben, die AK sind nur eine Begleiterscheinung der Krankheit, sie lösen sie nicht aus. Seronegative Hashimoto heißt das dann.

    Deine Symptome können halt alles mögliche sein, ohne Werte würde ich eben auch erstmal nix machen. Und lies dich mal schlau, was die freien Werte, SD-Einstellung, etc. angeht - das hilft langfristig, denn in der Regel muss man bei dieser Krankheit selbst sehr gut einschätzen können, was man braucht, da kann kein Arzt von außen so gut reingucken wie du es mit etwas Übung und Erfahrung selbst tun kannst!

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    06.05.18
    Beiträge
    117

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Hallo zusammen,

    ich werde mir morgen also die Ergebnisse der Blutkontrolle vom HA besorgen. Wenn ich darf, würde ich Euch diese Werte dann gerne nich einmal zeigen.

    Drei Fragen hätte ich noch zuvor:
    Wenn man Hashimoto nicht an den AK erkennt, woher weiß man dann, dass man es hat?
    Was wäre bei Hashimoto anders in der Behandlung, als bei einer Unterfunktion?
    Kann man bei einem TSH-Wert von 0.03 schwanger werden bzw wäre es schlimm, wenn ich damit schon schwanger wäre?

    Irgendwie habe ich Angst, dass die letzte FG aufgrund der Schilddrüse zustande kam und es wieder passieren könnte.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.470

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Zitat Zitat von KM123 Beitrag anzeigen
    Wenn man Hashimoto nicht an den AK erkennt, woher weiß man dann, dass man es hat?
    Was wäre bei Hashimoto anders in der Behandlung, als bei einer Unterfunktion?
    Kann man bei einem TSH-Wert von 0.03 schwanger werden bzw wäre es schlimm, wenn ich damit schon schwanger wäre?
    1) Antikörper, freie Werte, TSH, Ultraschall, typische Beschwerden - aus Teilen davon kann sich die Diagnose ergeben, AK sind nur ein Faktor
    2) Wenn der Grund für die UF gefunden werden kann, wird der behandelt - wenn kein anderer Grund für die UF vorliegt oder nachgewiesen werden kann, wird symptomatisch behandelt wie bei nachgewiesener Hashi, d.h. Substitution mit LT
    3) TSH von 0,03 sagt wenig, lies dich mal ein bisschen schlau zur Bedeutung des TSH und seiner Verfälschung unter LT-Einnahme bzw. du hast doch dazu schon eine Antwort bekommen - freie Werte sollten OK sein!

    Stell die Werte ein, wenn du sie hast, dann schaut man weiter

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    06.05.18
    Beiträge
    117

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Guten Morgen,

    das wären die neuen Werte:
    TSH 0.03 (0.27 - 4.20)
    T3 8.2 (3.1 - 6.8)
    T4 24.4 (12.0 - 22.0)

    Sieht nach einer leichten Überdosierung aus oder?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.284

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Hallo KM123,

    das sieht fast eher nach einer Überfunktion aus. Dein fT3 ist ja deutlich erhöht, obwohl Du "nur" 50 mcg T4 nimmst.
    Eigentlich müsstest Du mit den Werten jetzt kurzfristig bei einem Spezialisten eine vernünftige Diagnostik bekommen.
    Manchmal startet Hashimoto auch mit einer Überfunktionsphase oder aber Du hast eher einen Hang zu Basedow. Da gibt es noch weitere Antikörper. Lass es untersuchen, bitte.

    LG,

    sugarhashi

    Diese Werte sind vom Hausarzt? Schwanger bist Du jetzt nicht, oder? Und noch eine Frage: Hast Du wegen der Schwangerschaftsplanung ein Präparat mit Jod eingenommen?
    Geändert von Sugarhashi (14.05.18 um 10:40 Uhr)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Zitat Zitat von Bienchen10 Beitrag anzeigen
    Bedeutung des TSH und seiner Verfälschung unter LT-Einnahme
    Das TSH wird doch nicht verfälscht unter LT-Einnahme sondern liegt höchstens insgesamt etwas tiefer. Was die Werte der TE (insbesondere vom Ende Januar, als die Dosis von 50 LT bereits gut angekommen war), ja auch glasklar zeigen:


    10.01.18
    TSH 0.96 (0.55 - 4.78)
    T3 3.48 (2.30 - 4.20)
    T4 1.42 (0.89 - 1.76)

    30.01.18
    TSH 1.22
    T3 3.64
    T4 1.32
    Da ist nichts verfälscht gewesen.

    KM123, lass bitte die Antikörper namens TRAK (TSH Rezeptor Antikörper) kontrollieren und achte darauf, jetzt bis zur Klärung nicht schwanger zu werden.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.470

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    egal wie es sonst vielleicht bei manchen ist... dein TSH zeigt jedenfalls die Überdosierung / Überfunktion an, die man auch in den freien Werten sehen kann. Daher schließe ich mich an, vernünftige Diagnostik inkl. TRAK jetzt schnellstmöglich, damit du weißt, was zu tun ist!

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    06.05.18
    Beiträge
    117

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Da wir Kinderwunsch haben, kann es durchaus sein, dass ich schwanger bin. Das wird sich demnächst herausstellen.

    Interessanterweise habe ich jetzt so einiges über Progesteron im Zusammenhang mit der Schilddrüse herausgefunden. Habe das Gefühl, da liegt der Hund begraben. Nehme seit der FG Progesteron zu mir, weil ich schon lange einen Mangel habe.

    Hier mal etwas aus dem Internet:
    ...Häufig können bei einer Progesterontherapie die Schilddrüsenhormone in ihrer Dosierung reduziert werden. Nimmt die betroffene Person Schilddrüsenhormone ein und es erfolgt die gleichzeitige Behandlung mit Progesteron, kann es in der Folge sein, dass die Schilddrüsenhormone plötzlich eine stärkere Wirkung haben und Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion auftreten.

    Zudem kann es sein, dass Schilddrüsenhormone gar nicht mehr nötig sind, wenn die Östrogendominanz erfolgreich behandelt werden konnte

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.284

    Standard AW: Wie oft Kontrolle?

    Es ist zwar verständlich, dass Du die Situation jetzt nicht als so riskant empfindest, aber bei einer Schwangerschaft wäre eine Überfunktion keine gute Ausgangslage. :-\
    Ich denke auch nicht, dass Progesteron die Werte, insbesondere das fT3, so stark ansteigen lässt. Jod ist nicht im Spiel gewesen, Femibion oder so?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •