Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 101 bis 107 von 107

Thema: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

  1. #101
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von Ratte1955 Beitrag anzeigen
    Durch das Thybon ändert sich der Hormonhaushalt. Es dauert einige Zeit, bis sich alles ausbalanciert. Bei Änderungen an der Einstellung darf man nicht jedes Symptom gleich so deuten, als liefe etwas verkehrt oder als müsse man jetzt irgendwie reagieren. Ne, du brauchst Geduld und solltest die Dosis jetzt eine Weile weiternehmen und dann sehen, was passiert, Befinden? Labowerte?
    Danke dir. Das beruhigt mich. Ich habe viel im Forum gelesen, und viele schreiben, das sie durch Einnahme von Thybon sofort fitter geworden sind.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.02.14
    Ort
    München
    Beiträge
    278

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Dosis halten ist gut.
    Auch wenn viele schreiben, es ginge ihnen sofort besser, heißt das nichts. Es zählt nur das langfristige Ergebnis. Und viele schreiben eben auch von anfänglichen Problemen und Symptomen und dass es ihnen nicht gleich gut ging. Vergleichen ist immer verkehrt, es geht um dich!
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es problematisch ist, sich dauernd zu beobachten und alle Befindlichkeitsänderungen zu registrieren. Die hat nämlich jeder Mensch. Bei mir hat das in eine regelrechte Angststörung geführt, und die dauert wesentlich länger und beeinträchtigt mich heute mehr als die Aufs und Abs während der Einstellung, die geben sich mit der Zeit.
    Geändert von Ratte1955 (12.05.18 um 14:22 Uhr)

  3. #103
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von Ratte1955 Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es problematisch ist, sich dauernd zu beobachten und alle Befindlichkeitsänderungen zu registrieren. Die hat nämlich jeder Mensch. Bei mir hat das in eine regelrechte Angststörung geführt, und die dauert wesentlich länger und beeinträchtigt mich heute mehr als die Aufs und Abs während der Einstellung, die geben sich mit der Zeit.
    Das tut mir leid. Ich neige seit meinen Liposuktionen2016 auch dazu, meinen Körper genau zu beobachten. Und jetzt seit November die tägliche Erwartung auf Besserung. Das muss aufhören, da gebe ich dir Recht.

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.271

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von AnkeS Beitrag anzeigen
    ... Da nachmittags die innere Unruhe wiederkam, habe ich nach einer Woche um 18 h nochmal 2,5 genommen. Auch diesmal fing es am 4. Tag ( das war Donnerstag) an, dass ich nicht richtig durchatmen kann. Gestern war es auch noch. Und ich habe keinen Appetit mehr, mag nichts essen und bin immer müde und kaputt. Seit heute morgen leichter Kopf- Ohrendruck und höheren Puls. Ich kann es nicht deuten.
    Habt ihr nett gemeinte Tipps?

    Nur das, was ich bereits Anfang Mai sehr nett meinte:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    Du hast dein LT erhöht, obwohl auch dies eine für mich etwas fragliche Maßnahme war (aus mehreren Gründen). Jetzt legst du Thybon darauf, ohne die Wirkung der LT-Erhöhung abzuwarten und versuchst, den "Erfolg" Tag für Tag zu beurteilen, als Grundlage für eine Weiterführung von T3. Das geht so nicht, die Gesamtwirkung der Gesamtdosis mitsamt der T4-Erhöhung wird erst nach etlichen Wochen manifest sein.
    Ergänze jetzt damit, dass wenn du das schon so gehandhabt hast, hättest du bei 2,5 mcg bleiben sollen. Gleich aus mehreren Gründen. Das Prinzip "wenn ungut, nimm mehr davon" ist kein gutes - und ja, du kannst gar nicht wissen, was ungut ist, die LT-Erhöhung, T3 oder beides zusammen.

    Es tut mir (sehr-sehr ernst gemeint) unendlich Leid, dass du durch übereilte Aktionen letztlich Zeit verschwendest.

    PS
    @Ratte

  5. #105
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    Es tut mir (sehr-sehr ernst gemeint) unendlich Leid, dass du durch übereilte Aktionen letztlich Zeit verschwendest.
    @panna, Danke dir, aber das muss dir nicht leid tun. So dramatisch ist es nicht. Und ich glaube auch nicht das ich Zeit verschwende. Mein Befinden ist schon viel besser geworden. Keine Depris mehr, die Unruhe geht nach Einnahme von Thybon weg. Und wenn die von mir beschriebenen Symptome wirklich kurzzeitige Begleiterscheinungen sind, dann bin ich hoffentlich auf dem richtigen Weg.

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    762

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Auch von mir der Rat,nicht sich selbst so viel beobachten,kenn ich von mir,bringt nur noch mehr Unruhe in die Einstellungszeit.
    Und auch,wenn du das Wort Geduld vielleicht nicht leiden magst,hin und her dosieren klappt meistens nicht.
    Gruß Cactus

  7. #107
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Auch von mir der Rat,nicht sich selbst so viel beobachten,kenn ich von mir,bringt nur noch mehr Unruhe in die Einstellungszeit.
    Und auch,wenn du das Wort Geduld vielleicht nicht leiden magst,hin und her dosieren klappt meistens nicht.
    Gruß Cactus
    - Geduld ist ein furchtbares Wort. Nein, ich werde auf keinen Fall hin und her dosieren. Ich gehe in ca. 3 Wochen zur BE und dann schaue ich mal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •