Seite 1 von 11 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 107

Thema: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Hallo,

    hatte gestern überlegt, ob ich Thybon nehmen soll. Habe noch viel gelesen, auch in Bezug auf die Fibromyalgie.

    Bin dann heute morgen mit 2,5 mg zusammen mit meinen 62,5 mg LT angefangen. Es ist alles gut gewesen, fühlte mich relativ gut (mir geht es seit November '17 nicht gut. Separater Beitrag).
    Habe dann um 18 h nochmal 2,5 mg Thybon genommen.
    Ist mir nicht so gut bekommen. Nach ca. 2 Std. etwas unruhiger, wieder ganz leichtes Herzstolpern, Wechsel zwischen frieren und Hitze, ganze Wohlbefinden war nicht toll.
    Nun meine eigentliche Frage:
    Können diese Symptome nach der ersten/zweiten Einnahme auftreten? Hatte das noch jemand? Oder wäre mir das auch ohne Thybon passiert.
    Jetzt nach ca. 4 Std. beruhigt sich das ganze wieder.

    Möchte die Einnahme nicht wieder aus Angst abbrechen.

    L.G. Anke

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.517

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Warum hast Du überhaupt angefangen? Du hast vor 10 Tagen erst T4 gesteigert und ich habe Dich schon darauf hingewiesen, dass man besser nicht an zwei Schrauben gleichzeitig dreht. Aus guten Gründen! Aber gut, musst Du nun selber wissen.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.518

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Anhand der Halbwertszeit... Hm, hätte nicht gleich nochmal 2,5 mehr genommen. Meist zeigt sich eine weitere Notwendigkeit von T3 anhand von einem unangenehmen Gefühl, frieren, Müdigkeit, oder wie manche es beschreiben Stromschlägen... Du kennst das Gefühl bestimmt... ein enormer Schreck, alles zieht irgendwie...

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.475

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von AnkeS Beitrag anzeigen
    Können diese Symptome nach der ersten/zweiten Einnahme auftreten?
    Klar können sogenannte Symptome auch nach der ersten Einnahme auftreten. Auch Dinge, die man sonst auch hat, die man aber sonst nicht als Symptom wertet. Erst dann, wenn man sich beobachtet, weil man ja mit Thybon angefangen hat ... ;-)

    Was ich damit sagen will:

    Es ist gleichgültig, ob du irgendwas am ersten, zweiten, fünfzehnten Tag spürst. Entscheidend ist, was du nach 2-3 Monaten spürst.

    Und was Amarillis schrieb, möchte ich unterschreiben - es hat wenig Sinn, T4 zu erhöhen und T3 auch noch dazu nehmen.

    Ich sehe, dass jemand dir die Tage einen nicht so prallen fT3-Wert bescheinigte. Du sollst bitte wissen und auch gut beherzigen, dass es keine Werte gibt, die praller sind als andere. Es gibt nur Werte, die für jemanden passend sind, egal, wo sie sich im Referenzbereich befinden.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Anhand der Halbwertszeit... Hm, hätte nicht gleich nochmal 2,5 mehr genommen. Meist zeigt sich eine weitere Notwendigkeit von T3 anhand von einem unangenehmen Gefühl, frieren, Müdigkeit, oder wie manche es beschreiben Stromschlägen... Du kennst das Gefühl bestimmt... ein enormer Schreck, alles zieht irgendwie...

    Heute morgen ist mir die Einnahme ja sehr gut bekommen. Am Nachmittag hatte ich dann das Gefühl, ich könnte wieder was vertragen. Habe dann bis 18 h gewartet. Vllt. ist es mir heute morgen zusammen mit dem LT besser bekommen, weil die Aufnahme vom T3 dann nicht so heftig sein soll.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Warum hast Du überhaupt angefangen? Du hast vor 10 Tagen erst T4 gesteigert und ich habe Dich schon darauf hingewiesen, dass man besser nicht an zwei Schrauben gleichzeitig dreht. Aus guten Gründen! Aber gut, musst Du nun selber wissen.
    LG
    Hallo Amarillis,
    ja, du hattest das gestern schon geschrieben und ich freue mich über jeden Hinweis. Hatte noch die halbe Nacht gelesen, auch wegen meiner Fibromyalgie. Und bin dann auf einen Beitrag gestoßen, wo ausschließlich mit T3 behandelt wurde. Das hatte mir meine HÄ auch empfohlen, was ich aber erstmal abgelehnt habe. Daher kam meine Entscheidung es auszuprobieren.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Klar können sogenannte Symptome auch nach der ersten Einnahme auftreten. Auch Dinge, die man sonst auch hat, die man aber sonst nicht als Symptom wertet. Erst dann, wenn man sich beobachtet, weil man ja mit Thybon angefangen hat ... ;-)

    Was ich damit sagen will:

    Es ist gleichgültig, ob du irgendwas am ersten, zweiten, fünfzehnten Tag spürst. Entscheidend ist, was du nach 2-3 Monaten spürst.

    Und was Amarillis schrieb, möchte ich unterschreiben - es hat wenig Sinn, T4 zu erhöhen und T3 auch noch dazu nehmen.

    Ich sehe, dass jemand dir die Tage einen nicht so prallen fT3-Wert bescheinigte. Du sollst bitte wissen und auch gut beherzigen, dass es keine Werte gibt, die praller sind als andere. Es gibt nur Werte, die für jemanden passend sind, egal, wo sie sich im Referenzbereich befinden.
    Hallo panna,

    ich danke dir für deine Antwort. Die Symptome sind nun wieder weg. Ich finde es sehr merkwürdig, aber fange auch erst an mich mit den Werten und allem zu beschäftigen. Mal schauen, wie es morgen weitergeht. Morgen früh nehme ich erstmal weiter.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.783

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Ich habe mein Thybon immer erst gegen Mittag (ca. 10 bis 11 Uhr) genommen, weil ich es zusammen mit dem LT nicht vertragen habe.
    Abends gegen 18 Uhr hätte ich es gar nicht nehmen dürfen, weil ich dann keine Nacht geschlafen hätte.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von andelke Beitrag anzeigen
    Ich habe mein Thybon immer erst gegen Mittag (ca. 10 bis 11 Uhr) genommen, weil ich es zusammen mit dem LT nicht vertragen habe.
    Abends gegen 18 Uhr hätte ich es gar nicht nehmen dürfen, weil ich dann keine Nacht geschlafen hätte.
    Ich habe gestern und heute festgestellt, das nach ca. 1/12 - 2 Std die sogenannte Anflutung da ist. Die dann nach weiteren 2 Std. wieder weggeht. Geschlafen habe ich gut, und die Wassereinlagerungen sind weg (- 800 g auf der Waage). Mal schauen, wie der Tag wird. Heute kann ich wieder nur schwer tief durchatmen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.519

    Standard AW: Thybon-Erster Einnahmetag- Fibromyalgie

    Zitat Zitat von AnkeS Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern und heute festgestellt, das nach ca. 1/12 - 2 Std die sogenannte Anflutung da ist. Die dann nach weiteren 2 Std. wieder weggeht. Geschlafen habe ich gut, und die Wassereinlagerungen sind weg (- 800 g auf der Waage). Mal schauen, wie der Tag wird. Heute kann ich wieder nur schwer tief durchatmen.
    klingt ja nicht, als ob t3 dir gut tut. auch ich verstehe nicht, wieso du so schnell damit anfängst, obwohl noch nicht mal lt ausreichend wirkt. 800 g gewichtsabnahme, also wasser, an einem tag wäre mir ein deutliches warnsignal. gesund ist das nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •