Seite 7 von 17 ErsteErste ... 45678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 168

Thema: Einstellung nach SDOP

  1. #61
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.465

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Nein, mehr als eine halbe Stunde ist kein Problem, die halbe Stunde ist wirklich der allerknappste Abstand (mit vollem Glas Wasser, nicht bloß einem Schluck).
    Eine mögliche Lösung ist es, den Wecker zu stellen, LT nehmen, zurückschlafen.

  2. #62
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    298

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    So mache ich es jetzt und dann schlafe ich noch eine-zwei Stunden. Später wird es anders wg. der Arbeit. ja, ich trinke reichlich Wasser.

  3. #63
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    92

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Hallöchen bekomme die Werte erst noch zugeschickt. Sobald ich diese habe setze ich diese rein. Lg jacky

  4. #64
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    92

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Hallöchen heute hab ich die Werte erhslten:

    FT3 Norm 3-6 mein Wert 4.52
    FT4 Norm 7 - 21.1 mein Wert 17.30
    TSH Norm 3 - 4.2 mein Wert 0.29
    Trak Norm 0 - 0.099 mein Wert 0.120
    Ich nehme seit 17.4 125 LThyroxin.
    Was sagt ihr zu den Werten?

    Lg Jacky

    Lg

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.465

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Dies ist die Vorgeschichte:

    Total-OP am 28.3.2018

    Kontrolle am 12.4.2018, unter 100 LT 29.3.-5.4 (7 Tage), 75 LT 6.4.-12.4. (6 Tage), letzte Einnahme 5 Stunden vor der BE
    FT3 3.97 (3- 6)
    FT4 10.8 (7- 21)
    TSH 12.34
    Jetzt sagst du bitte, um wie viel Uhr die Blutentnahme war und wann du die letzte Dosis LT genommen hast?

    Sowie auch, wie es dir geht?
    Geändert von panna (01.06.18 um 21:30 Uhr)

  6. #66
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    92

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Hallöchen die Blutabnahme war am 24.05 um 11 uhr. Letzte Einnahme LThyroxin 23.05 6 Uhr.
    Ich habe Probleme mit Kreislauf Augen und Hitzewallungen und Schwindel. Also noch nicht so gut.
    Lg jacky

  7. #67
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.465

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Tja, viel zu lang, die Pause zwischen letzter Einnahme und Blutentnahme, besser wäre eine BE morgens früh. Deine freien Werte (fT3, fT4) sind so ein klein wenig nach unten verfälscht.

    Du hast ja nur eine Unterfunktion gehabt, weil du voriges Mal eine ganze Weile vor der Kontrolle nur 75 LT genommen hast. Da ist dann die Erhöhung auf 125 viel zu viel, hab ich dir ja damals gesagt. Aber ich verstehe dich, dass du, noch unerfahren, da erstmal auf den Arzt hörst.


    Ich bin nicht sicher, ob diese Senkung ausreichen wird, aber probiere mal. Nur bitte nicht mit Wechseldosis (100 abwechselnd mit 125) sondern mit täglich 112 LT.

    Das kannst du auch so machen, dass du eine halbe 100-er und eine halbe 125-er nimmst. Oder eine 100-er plus eine halbe 25-er.

  8. #68
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    92

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Hallöchen lieben Dank für deine Antwort..War gestern in der Praxis und hab mir L Thyroxin 25 aufschreiben lassen. Welche Werte wären beim TSH optimal? Leider bleibt mir noch nicht viel übrig als mich auf die Ärzte zu verlassen, da alles für mich neu ist. Mit meiner Überfunktion kannte ich mich aus, aber das ist absolutes Neuland für mich. Lg Jacky

  9. #69
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.465

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Das ist sehr gut so, mit den 25-ern, es könnte ja sein, dass du dann bei 106 oder auch 94 landest, also das Feindosieren ist dann leichter. So etwas machen zum Beispiel Ärzte nicht wirklich (siehe den überdimensionierten Sprung, den dir der Arzt verordnet hat - sie denken eher in Tablettengröße bei den Dosisänderungen und klotzen gerne, die Folgen spüren sie ja nicht).

    Also versuch es, beobachte dich, wie gesagt, es könnte gut sein, dass das noch nicht optimal sein wird. Innerhalb gewisser Grenzen ist es individuell, wie viel man braucht - und dein Befinden dabei ist das Entscheidende.

    Versuch etwas zu machen bei den Kontrollen - nämlich entweder so, dass du sie *immer* am späteren Nachmittag hast (dann LT morgens einnehmen, Abstand zur BE sollten so ca. 10 Stunden sein), oder aber ganz früh morgens, und dann Tablette danach einnehmen.

  10. #70
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    92

    Standard AW: Einstellung nach SDOP

    Also die Ärztin hat mich jetzt auf 112.5 gesetzt..nur fühle ich mich jetzt wie in meiner ÜF. Nach wieviel Tagen merkt man einen Unterschied? Erst nach 6 Wochen :-(

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •