Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.117

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Wie sieht es denn mit Eisen(Ferritin) und Vit.D aus? Vielleicht sind es Mangelsymptome?

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    239

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Vitamin ist definitiv ok bei ca. 65-70
    Und Eisen war beim letzten Test auch ok:
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post3554007

    (Beitrag 18)

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    239

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Zitat Zitat von gagga Beitrag anzeigen
    Erstmal vielen Dank für eure tolle Beteiligung !
    Habe auf zusätzliches t3 erstmal verzichtet und
    das lt um 6,25 erhöht.
    Erste 2 Tage kopfdruck und dann ging’s mir 5 Tage
    So gut wie noch nie die letzten 2 Jahre. Fit, morgens fit raus,
    Energie war da, gut drauf, gute Verdauung.

    Dann 2-4 Tage wieder leeeeicht abwärts. Wieder breiigeren Stuhlgang,
    Mehr Schlafbedürfnis wieder usw.

    Heute also 2 Wochen nach Erhöhung müde und matschig gewesen.
    Keine Ahnung wieso es wieder schlechter wird. :/


    Im forumswissen steht bzgl. T3 das Infoblatt von Frau Dr. Brakebusch.
    Dort wird geschrieben dass t3 nur die ersten 2 Wochen Nebenwirkungen
    Machen sollte im Gegensatz zu t4. Könnt ihr das bestätigen aus Erfahrung ?
    jemand Erfahrungen ?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Thursday Next
    Registriert seit
    18.10.11
    Ort
    Ignoreland
    Beiträge
    1.329

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Dein Profil ist immer noch leer ...

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    239

    Pfeil AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Zitat Zitat von Thursday Next Beitrag anzeigen
    Dein Profil ist immer noch leer ...
    Werde ich wenn ich mal 3h zeit habe ausfüllen,
    Soll ja auch leserlich sein
    Für meine letzte Frage spielt das ja zum Glück
    Keine Rolle

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Thursday Next
    Registriert seit
    18.10.11
    Ort
    Ignoreland
    Beiträge
    1.329

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Zitat Zitat von gagga Beitrag anzeigen
    Werde ich wenn ich mal 3h zeit habe ausfüllen,
    Soll ja auch leserlich sein
    Für meine letzte Frage spielt das ja zum Glück
    Keine Rolle
    Du schreibst aber gleichzeitig, dass du auf T3 verzichtet und LT erhöht hast und ein paar Beobachtungen dazu. Die meisten hier klicken dann automatisch auf dein Profil, um sich dazu ein Bild machen zu können.

    Die Werte der letzten BE(s), die du ja schon irgendwo gepostet hast, in dein Profil zu kopieren, dauert bestimmt keine 3 Stunden. Ich kann mir aber vorstellen, dass keiner antworten mag, weil es einfach umständlich ist, wenn jemand kein Profil hat.

    Trotzdem zu deiner Frage: Eigentlich machen weder LT noch Thybon Nebenwirkungen im eigentlichen Sinne. Meiner Erfahrung nach dauert es aber bei beiden deutlich länger als 2 Wochen, bis sich die volle Wirkung entfaltet hat. Es lohnt sich, eher Monate als Wochen zu warten, bevor man endgültig entscheidet, ob eine Dosis passt oder nicht.

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    239

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Die meisten hier klicken dann automatisch auf dein Profil, um sich dazu ein Bild machen zu können. Die Werte der letzten BE(s), die du ja schon irgendwo gepostet hast, in dein Profil zu kopieren, dauert bestimmt keine 3 Stunden. Ich kann mir aber vorstellen, dass keiner antworten mag, weil es einfach umständlich ist, wenn jemand kein Profil hat.
    Hab jetzt mal die Werte eingetragen die ich zur Hand hatte :-)
    Bedarf dann aber noch Erweiterung :-)

    Trotzdem zu deiner Frage: Eigentlich machen weder LT noch Thybon Nebenwirkungen im eigentlichen Sinne. Meiner Erfahrung nach dauert es aber bei beiden deutlich länger als 2 Wochen, bis sich die volle Wirkung entfaltet hat. Es lohnt sich, eher Monate als Wochen zu warten, bevor man endgültig entscheidet, ob eine Dosis passt oder nicht.
    Danke für die Erinnerung dass die Medis selbst eigentlich keine Nebenwirkungen machen. Ich benötige auch meist 12-16 Wochen um wirklich sagen zu können passt, oder passt nicht.
    Komisch finde ich allerdings wenn man von der langen Halbwertszeit von T4 ausgeht dass wie aktuell ich nach Einnahme von +6,25LT 2 Tage Kopfdruck habe und dann gehts mir 4 Tage perfekt... Ich geh da ran ohne Hoffnungen bzw. mitz neutraler Einstellung ... Komisch dass es dann so schnell wirkt und dann nach der Woche wieder schlechter wird und sich im Verlauf der nächsten 12-16 Wochen alles einpegelt.



    Im forumswissen steht bzgl. T3 das Infoblatt von Frau Dr. Brakebusch.
    Dort wird geschrieben dass t3 nur die ersten 2 Wochen Nebenwirkungen
    Machen sollte im Gegensatz zu t4. Könnt ihr das bestätigen aus Erfahrung ?
    Wie sind hier eure Erfahrungen ?

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    239

    Standard AW: Thybon t3 Fragen für Anwender von Neuling

    Up

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •