Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 71 bis 78 von 78

Thema: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

  1. #71
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    So, also irgendwas passt definitiv nicht mehr. :-/

    Gestern ist mir schon über den Tag ein immer mal wieder höherer Puls aufgefallen. Ruhepuls um die 80 statt normal um die 50-60. Jetzt liegt er quasi dauerhaft bei um die 90 und steigt teils auf 110-120. Wohlgemerkt ohne Belastung, Stress oä. Essen, Trinken, Sport und Co ist alles exakt wie sonst auch.

    Jemand eine Idee?

  2. #72
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    So, Puls scheint erstmal wieder zu passen, aber die Müdigkeit und Antriebslosigkeit wird eher schlimmer. Zu vielem muss ich mich regelrecht zwingen, brauche mehr Pausen, kann abends aber trotzdem schlecht einschlafen, weil ich nicht müde bin, komme morgens kaum aus dem Bett und brauche ewig bis ich wirklich wach bin. Nachmittags bin ich ebenfalls erschöpft, aber ich kann meist nicht mehr einschlafen.

    Gegen Nachmittag/Abend war mir jetzt auch einige Male wieder sehr kalt ohne dass Decke und Co etwas gebracht hätten.

    Mir graust es regelrecht vor den nächsten fünf Wochen bis zur BE.

  3. #73
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    Heute auch wieder - gute 11h Schlaf, nicht wachgelegen oä. und morgens immer noch todmüde.

    Furchtbar :-/

    Nach welcher Zeit müsste das denn wieder besser werden? So ist’s unerträglich für mich.
    Geändert von SanBa (17.08.19 um 09:30 Uhr)

  4. #74
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    So, seit Anfang August nehme ich jetzt ja kein Novo mehr und habe LT auf 62,5 reduziert.

    An meinen Symptomen hat sich wenig bis nichts geändert. Ich muss mich nach wie vor Nachmittags (1-2h) hinlegen, weil ich so müde bin trotz 9-11h Schlaf in der Nacht. Unter Novo kam ich zumindest morgens besser aus dem Bett und war vormittags wirklich fit. Zudem habe ich insgesamt weniger Schlaf gebraucht. Nackenverspannung und Kopfweh ist ebenfalls unverändert. Die Zittrigkeit, die ich alle paar Wochen mal habe, ist ebenfalls noch vorhanden.

    Werte von gestern früh (BE ohne LT):
    TSH bei 2,11
    Ft3 bei 2,52 [1,7-3,7]
    Ft4 bei 10 [7-14,8]

    Mir gehen ein bisschen die Ideen aus, woran die Müdigkeit noch liegen könnte... Mit allem anderen komme ich klar, aber dass ich trotz teils 14h Schlaf am Tag noch müde bin, ist sehr, sehr merkwürdig.

    Aktuell sehe ich zwei Optionen - entweder nochmal einige Wochen warten, ob sich noch was tut oder um 6,25 steigern.
    Geändert von SanBa (01.10.19 um 21:46 Uhr)

  5. #75
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    Niemand eine Idee?

  6. #76
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.668

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    Nicht wirklich.
    Die Werte sind eigentlich ganz gut. Natürlich kannst Du auf 68,75 gehen, das wird Dich nicht überdosieren.

    Eine andere Ursache für die Beschwerden kann es nicht geben?
    Bei Müdigkeit fallen mir ad hoc u.a. noch ein:
    Eisenmangel
    Blutdruck bzw. Kreislauf
    Vitamin D-Mangel
    Depressionen (bitte nicht hauen)
    Gibt bestimmt noch mehr Ursachen.

  7. #77
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.686

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    Hallo SanBa,

    ich habe mich mit nem TSH von 2 noch total fertig gefühlt.
    Kenne auch einen Arzt, der behauptet, der TSH sollte schon bei 1 liegen oder darunter.
    Das mögen hier aber einige anders sehen.

    Lieben Gruß

  8. #78
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    78

    Standard AW: Unterfunktion, Zysten und andauernde Symptome

    Die Müdigkeit war einer der Hauptgründe damals die SD checken zu lassen. VitD und Ferritin werden regelmäßig gecheckt, aufgefüllt bzw. gehalten und müssten eigentlich passen. Blutdruck und Puls sind ohne Novothyral ideal und Kreislaufprobleme hatte ich ebenfalls noch nie.
    Wegen Depressionen bin ich seit langem in Behandlung, wobei kaum mehr Probleme vorhanden sind. Bis auf die Müdigkeit, die sich im Gegensatz zu allem anderen nie wirklich gebessert hat. Meine Therapeutin sieht sie inzwischen unabhängig von der Psyche. Dem würde ich mich auch anschließen.

    Ich nehme seit meinem 15. Lebensjahr die Pille. Evtl. liegt hier noch was im Argen. Da bin ich Ende Oktober beim Gyn. Schlaflabor wäre noch eine Möglichkeit, allerdings schnarche ich nicht, habe keine Atemaussetzer und bin zumindest unter Novo auch stets sehr erholt aufgewacht. Jetzt mit der niedrigeren Dosis brauche ich wieder wesentlich länger, um in die Gänge zu kommen und brauche auch insgesamt wieder viel mehr Schlaf. Unter Novo war ich zwar Nachmittags auch müde, aber da haben mir nachts 6-8h Schlaf plus Nachmittags 30-60min Pause gereicht.

    Ich werde wohl nochmal um 6,25 erhöhen und in 6 Wochen wieder zur BE gehen.

    Ja, vom TSH um die 1 hört man häufig. Ob was dran ist, keine Ahnung. Einstellung ist wahnsinnig individuell. Bei 68 war ich noch nie, sondern bin von 50 direkt auf 75 dosiert worden. Einen Versuch ist es wohl wert. Besonders toll sind meine Werte nicht, das Befinden ebenfalls nicht. Also sollte nichts gegen eine kleine Erhöhung sprechen....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •