Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.945

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Zitat Zitat von Schildi888 Beitrag anzeigen
    Hallo hannama, hallo Larina,

    der Nephro-Termin ist Anfang April. Mal sehen, was er sagt. Kohlenhydrate habe ich nicht komplett gestrichen, aber stark verringert und mehr Obst und Gemüse auf den Plan.

    Ich bin gespannt, was der Nuk dann sagt wegen der Schilddrüse, dazu werde ich berichten.
    hallo schildi,
    das wichtigste ist, du musst ein system finden, mit dem du auf dauer zufrieden leben kannst. keine kurzfristigen ernährungsumstellungen, die du nach drei wochen wieder hinwirfst. und dann geduld haben. wir können beide auch nicht mit sport so powern wie andere, das macht es noch schwerer. also lass dir zeit.

  2. #32

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Hallo Larina,

    abnehmen geht nicht so einfach, wenn man kaum in der Lage ist Sport zu machen, ich weiß. Wo ich doch sonst so ein aktiver Mensch war (Radtouren bis 40 km, joggen bis Marathon...).

    Am Freitag war ich beim Kardiologen bezüglich des Blutdrucks und der Sinustachykardien. Aber das hätte ich mir sparen können. Erstmal habe ich mich gefühlt, wie Massenabfertigung. Und dann hat die Ärztin noch nicht mal gefragt, warum ich überhaupt da bin. Es wurde ein EKG geschrieben und Blutdruck gemessen. Sowie ganz kurz ein Herzultraschall gemacht. Dann hat sie mir einen Kombi- Betablocker aufgeschrieben mit Diuretikum (Bisoplus).

    Als ich dann fragte, inwieweit der erhöhte Blutdruck und das Herzrasen auch durch eine entzündete SD kommen können und ich ihr dann den Befund von der Endokrinologin mit dem V.a. auf seronegative Autoimmunthyreoiditis vorlegte, sagte sie: " das könnte ich vergessen, da wäre nichts, außerdem müsste ich dann einen niedrigen Puls und einen niedrigen Blutdruck haben. Wieder einmal habe ich mich nicht ernst genommen und abgefatzt gefühlt. Sie sagte, ich wäre doch noch jung und dann muss ich es mal endlich so hinnehmen wie es ist.

    Tja, die Frau ist gut: Ich soll es so hinnehmen, dass ich nicht fähig bin allein einkaufen zu gehen vor Schwindel und Schwäche, ich soll es so hinnehmen, dass ich aufgrund meines Zustandes momentan meinen Job nicht machen kann, ich soll es so hinnehmen, dass ich nicht einen Pfennig bzw. Cent Geld deswegen in der Tasche hab? Das hat ja alles auch diese Konsequenzen. Ich weiß nicht, wo die Leute leben.... das ist dann ganz einfach dahin gesagt.

    Wenn sowas passiert, dann fühle ich mich abgestempelt wie ein Psychopat. ABER, was hätte ich davon mir so etwas einzubilden? Das sieht man ja daran, dass ich ohne einen Knopf in der Tasche hier rumsitze.

    Es ist eben schade: meine frühere Nephrologin hat mich immer ernst genommen. Sie hat nie an meinen Symptomen gezweifelt, denn sie wusste, dass ich jahrelang vor ihr saß und ich nie was gesagt habe und es mir gut ging. Erst als die ganze Symptomatik anfing, da hat sie mir alles geglaubt, mir sogar Tipps gegeben, dass mir auch andere Ärzte glauben (Fotos von Schwellungen und Ausschlag machen). Denn immer wenn ich in der Arztpraxis saß, war der Ausschlag wieder weg usw. Sie hat auch immer die SD-Werte mitbestimmt, als ich ihr von der damals verkleinerten SD erzählte.

    "Übrigens habe ich das in Erfahrung bringen können von einem Arzt: Fast zu 100 & wird T3 und T4 an Proteine gebunden, davon etwa 60 % an das thyroxinbindende Globulin TBG ( kann man bestimmen im Labor), etwa 30 % an Praealbumin und etwa 10 % an Albumin. Theoretisch könnte also bei einer Proteinurie das TBG sich gering vermindern."

    Inwieweit meine Proteinurie ausreichend ist um die SD - Funktion zu stören, weiß ich nicht. Das muss ich beim nächsten Nephro-Besuch nochmal rausfinden, wie stark die Proteinurie diesmal ist.

    Bezüglich der SD habe ich mir jetzt vorgenommen, dass ich abwarte, ob der Nuk meiner Mutter meine SD auch für "krankhaft" hält. Wenn er das mit der seronegativen AIT bestätigt, dann werde ich um einen LT-Versuch bitten. Sieht er die SD gesund, dann werde ich noch abwarten, ob mit absetzen der Pille und der hoffentlich verringerten Proteinurie meine Werte in der Norm bleiben. So ist jetzt mein Plan.

    Fakt ist eins, dass mein Gesicht nicht mehr ganz so aufgeblasen aussieht seit absetzen der Pille. Gerade um Mund, unteren Wangenbereich und Kinn habe ich wieder Konturen bekommen, so meint mein Umfeld.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.945

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    hallo schildi,
    die ärztin war nicht so sanft zu dir, aber im kern hat sie sicher recht. vielleicht hat sie sich gedacht, klartext hilft dir mehr als drumrumreden. denk ich auch meistens....

    denn natürlich kommt dein bluthochdruck nicht von der schildrüse. den kann man zwar schon bekommen von einer unterfunktion, aber nur von einer ausgeprägten und langjährigen. die hast du nicht. du hast, wenn überhaupt, eine beginnende latente. ehrlich gesagt denke ich auch immer, wieso beschäftigt die schildi sich so intensiv mit einer minimalen schilddrüsenunterfunktion? das du es endlich hinnehmen sollst wie es ist, soll bestimmt sagen, akzeptier die nierenerkrankung und den unklaren status der autoimmungeschichte. statt dich weiter und weiter in schildrüse zu verrennen. sieh mal, und wenn die proteinurie die schildrüse behindert, dann muss eben die niere besser therapiert werden, nicht die schildrüse.

    die kardiologin hat dich doch gut untersucht, und dir medikamente verschrieben. und sie hat dir wahre worte gesagt, auch wenn sie dir weh tun. zum psychopath hat sie dich nicht abgestempelt, im gegenteil. sie sagt, du musst endlich verstehen, das du eine schwere nierenerkrankung hast. sie war doch eher verdammt ehrlich? die anderen fragen, wie es finanziell und beruflich weitergehen soll, wie du deinen haushalt geregelt bekommst, das alles solltest du bereden mit der familie, mit dem hausarzt. für mich hört es sich jedenfalls ganz und gar nicht an nach massenabfertigung. es tut weh, zu erkennen, das man dinge nicht schafft, die für andere selbstverständlich sind. aber nur so kommst du voran und kannst dein leben neu organisieren. deine ständige beschäftigung mit der schildrüse lenkt dich nur ab. aus der ferne würde ich sagen, da war ein arzt hart, aber ehrlich zu dir. annehmen musst du die situation. dann kannst du dich da auch durchkämpfen.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.950

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Sorry, aber Sport und Abnahme haben nichts miteinander zu tun. Ein Waschbrett wird immer noch in der Küche gemacht. Man darf und muss nur mehr essen und vorallem auch mehr Eiweiß und sonstige Nährstoffe.

    Ich finde es schon ganz schön überheblich von deiner Ärztin die Befunde des Endos abzuwiegeln.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.945

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen

    Ich finde es schon ganz schön überheblich von deiner Ärztin die Befunde des Endos abzuwiegeln.
    hat sie doch gar nicht getan.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.950

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Als ich dann fragte, inwieweit der erhöhte Blutdruck und das Herzrasen auch durch eine entzündete SD kommen können und ich ihr dann den Befund von der Endokrinologin mit dem V.a. auf seronegative Autoimmunthyreoiditis vorlegte, sagte sie: " das könnte ich vergessen, da wäre nichts, außerdem müsste ich dann einen niedrigen Puls und einen niedrigen Blutdruck haben. Wieder einmal habe ich mich nicht ernst genommen und abgefatzt gefühlt. Sie sagte, ich wäre doch noch jung und dann muss ich es mal endlich so hinnehmen wie es ist.
    Überlesen?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.945

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Überlesen?
    nein. denn die ärztin hat recht. die minimale unterfunktion ist nicht die ursache der Blutdruckprobleme. hatte ich doch geschrieben. überlesen???

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.950

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Da sind wir dann wieder bei deiner Schalter-Theorie. Die Übergänge sind aber fließend, nachweislich.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.945

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Da sind wir dann wieder bei deiner Schalter-Theorie. Die Übergänge sind aber fließend, nachweislich.
    nö, nichts schalter. ja, die übergänge sind fließend, und man weiss auch sehr gut, was am herzen sich zuerst verändert unter welchen bedingungen. das ist oft genug untersucht worden. hier z. b.: http://www.kup.at/kup/pdf/4314.pdf
    letzter absatz: zunächst kommt es also zur längeren relaxationszeit des linken ventrikels. blutdruck und herzfrequenz verändern sich nicht bei latenter hypothyreose. schildi hat offiziell noch nicht mal die. guck dir mal an, welchen tsh die testpersonen hatten. und es gibt viele weitere solche studien und tests. dies ist eine eindeutig geklärte sache. zusammengefasst: eine latente unterfunktion führt nicht zu Bluthochdruck und veränderungen der herzfrequenz. wohl aber kann man mit dem doppler diskrete veränderungen der herzfunktion beobachten.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.950

    Standard AW: Neue Werte, V.a. seronegative AIT

    Nanu, die Seite hälst du doch für Humbuck?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •