Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Hallo Noella lieben Dank für deine liebe Nachricht..geht es dir besser als vorher? Ich hoffe das die Einstellung bald abgeschlossen ist. Wie macht es sich bemerkbar, dass du noch nicht richtig eingestellt bist? Lg Jacky

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.02.18
    Beiträge
    16

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Liebe Miliblue, bist du nach deiner OP wieder schwanger geworden? Ich stehe gerade vor der Entscheidung, ob ich die Schilddrüse entfernen lasse. Ich hatte auch eine Fehlgeburt und davor einen sehr frühen Abort. Ich finde den Eingriff sehr drastisch, würde ihn aber machen lassen, wenn die Wahrscheinlichkeit für eine intakte Schwangerschaft danach erhöht ist.

    Liebe Grüße, Anni

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.12
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    15

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Hallo Anni,

    nach Entfernung der SD wurde ich nach einem Jahr spontan schwanger. Leider folgte eine Fehldiagnose, die mit einer Op und dann Fehlgeburt endete (aber das ist eine andere Geschichte).

    Der Hauptgrund für die Entfernung der SD war mein Kinderwunsch.
    Es hieß, dass immer wieder Rezidive folgen würden, besonders in Verbindung mit Schwangerschaften.
    Das Problem ist nur, dass nach der Op die Einstellung der Schilddrüse bis zu einem Jahr dauern kann und solange sollte/kann man mit der Schwangerschaft warten um nichts zu riskieren. Sowohl Überfunktionen als auch Unterfunktionen haben negativen Einfluss auf eine Schwangerschaft.
    Also verging viel Zeit und die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden sinkt. Deshalb bin ich jetzt in einer Kinderwunschklinik und mache eine ICSI. Da werden die SD Werte immer mit kontrolliert und sie sind immer gut einstellbar und stellen kein Problem mehr da.

    Zu deiner Frage zur Narbe.. die ist super geworden. Wenn der Arzt gut operiert wird die Narbe auch schön. Ich habe 1 Jahr die Narbe vor Sonne geschützt (im Sommer immer ein Tuch draussen getragen), damit sie nicht dunkel wird. Auch habe ich mir am Anfang Lymphdrainage beim Physio gegönnt, da ich Probleme hatte, die Narbe selbst anzufassen.

    Wenn du noch etwas wissen möchtest, nur zu..

    LG miliblue

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    66

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Hallo ich wollte nur berichten, dass meine OP verschoben wurde. Da ich total erkältet bin. Lg jacky

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    550

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Zitat Zitat von miliblue Beitrag anzeigen
    Ach, hab ich ganz vergessen.. alles so lange her

    Bei der Op wurde eine Nebenschilddrüse (Epithelkörper) mit entfernt. Diese konnte zwar reimplantiert werde, machte aber noch eine Zeitlang Probleme.
    Bei Problemen mit der Nebenschilddüse kommt der Calziumspiegel durcheinander - in dem Fall fällt das Calcium.
    Das machte sich gleich nach der Op mit Kribbeln im Gesicht bemerkbar. Dann auch in der Zeit im Krankenhaus mit einer starken Nervenüberempfindlichkeit, Vibrieren in den Beinen und eben dem Kribbeln. Ich musste im Krankenhaus Calcium einnehmen und die Calciumwerte mussten sehr regelmäßig kontrolliert werden. Erst als diese relativ stabil waren, durfte ich das Krankenhaus verlassen.
    Aber es dauerte noch etwas, bis die defekte Nebenschilddrüse zusammen mit den anderen intakten Nebenschilddrüsen wieder richtig funktioniert hat und mein Calciumstoffwechsel wieder funktioniert hat.

    Im Krankenhaus sagten sie gleich, dass eine Verletzung der Nebenschilddrüse vorkommen kann. In meinem Fall, dem Reimplantieren der Nebenschilddrüse, ist die Wahrscheinlichkeit einer wieder vollständigen Genesung sehr gut. Bei mir traf das zu, worüber ich sehr froh war, denn diese Nervenüberempfindlichkeit war schon heftig.

    Okay, das war es jetzt aber
    Hallo miliblue,

    ich kämpfe zurzeit auch mit einem Kalziummangel. Meine OP ist 7 Wochen her.
    Wie lange musstest du Kalzium nehmen?

    LG

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.509

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Zitat Zitat von Seidenblume15 Beitrag anzeigen
    Hallo miliblue,

    ich kämpfe zurzeit auch mit einem Kalziummangel. Meine OP ist 7 Wochen her.
    Wie lange musstest du Kalzium nehmen?

    LG
    Wenn dein Vitamin D bei der OP und seither noch immer so schlecht ist wie im Dezember, dann könnte das leider mit dazu beitragen. Ohne ausreichend Vitamin D gibt es mehr diesbezügliche Probleme, dass man hierauf vor OP extra achten sollte, steht im Infobeitrag, 2. Artikel.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    550

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn dein Vitamin D bei der OP und seither noch immer so schlecht ist wie im Dezember, dann könnte das leider mit dazu beitragen. Ohne ausreichend Vitamin D gibt es mehr diesbezügliche Probleme, dass man hierauf vor OP extra achten sollte, steht im Infobeitrag, 2. Artikel.
    Ich weiß, panna. Nur habe ich vor der OP Vit. D nicht vertragen. Jetzt wo die SD raus ist, kann ich 1800 IE tgl. nehmen. Ich hoffe, das reicht.

    LG

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.12
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    15

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Hi,
    leider weiß ich nicht mehr genau, wie lange ich noch Kalcium einnehmen musste. Die neurologischen Symptome hatte ich bestimmt 2 Monate.
    Kommt dein Kalziummangel auch von einer Verletzung der Nebenschilddrüse während der Op?

    LG

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    550

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Zitat Zitat von miliblue Beitrag anzeigen
    Hi,
    leider weiß ich nicht mehr genau, wie lange ich noch Kalcium einnehmen musste. Die neurologischen Symptome hatte ich bestimmt 2 Monate.
    Kommt dein Kalziummangel auch von einer Verletzung der Nebenschilddrüse während der Op?

    LG
    Von einer Verletzung steht nichts im OP-Bericht. Nur dass alle 4 NSD erhalten geblieben und gut durchblutet sind. Die OP ist jetzt 8 Wochen her und ich nehme jetzt 1500 mg Kalzium + Vit. D und Magnesium.

    Du meinst, dein Kalziumwert war ok und du hattest trotzdem noch Symptome?

    LG

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    08.01.06
    Beiträge
    188

    Standard AW: Positive Total OP Berichte Morbus Basedow

    Ihr Lieben, dazu möchte ich auch was schreiben. Meine 1. OP war im März 1994. War der Hammer. 14 Tage Krankenhaus. Die Einstellung anschließend war die Katastrophe. An jeder Fussgängerampel schlief ich ein, und mein Mann musste immer für mich sorgen. Tatsache. Die 2. OP war im Dezember 2017. Morgens um 7.00 Uhr rein ins Krankenhaus. Um 8.30 Uhr war ich im OP. Um 14.00 Uhr flitzte ich schon wieder rum. Thrombosebehandlung brauchte ich nicht. 2 Tage später wurde ich entlassen. War tatsächlich ein Spaziergang. Die Medieinstellung durfte ich nach Absprache mit dem Arzt selbst vornehmen. Meine Narbe am Hals gibt es fast nicht. So ein Unterschied. Es ist nicht zu glauben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •