Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Rezidiv, Zweifel an OP

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.466

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Ich glaube, du überbewertest die Rolle von "Werte zurück in der Norm" unter Hemmertherapie. Dein fT3 ist noch ziemlich suspekt, nämlich recht kräftig, erst recht im Zusammenhang mit dem kleinen Zipfelchen von einem TSH. Sicher, besser als gar nichts, aber dieses TSH ist noch nicht zurück. 2,5 mg wäre meiner Ansicht nach eine glatte Einladung für eine erneute Überfunktion gewesen.

    Auch bei 5 mg habe ich leise Zweifel, aber probiere es, nur bitte dann wirklich in 2 Wochen neue Kontrolle.

    Deine TRAK - ja klar, schön, dass sie zurückgehen. Aber:

    Soweit ich weiß spielt der Rückgang der Traks eine Rolle bei der Rezidiv Prognose.
    Nicht für die Rezidiv-Prognose, sondern für die Remissionschance.
    Nur, in Remission zu sein heißt leider nicht, nie mehr ein Rezidiv zu bekommen.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Ich hoffe Du nimmst auch andere Kommentare an

    Den Sprung von 30 auf 10 fand ich - wie geschrieben - schon heftig. Seis drum.
    Wir (Du) hast jetzt 4 Wochen unter 10mg. Das heißt für mich: die 30er sind noch am Wirken wobei die 10er Dosis den Wirkabfall abgefangen hat. Meiner Meinung nach besteht momentan die Möglichkeit das die Werte wieder hoch gehen könnten wenn Du zu stark senkst. Deshalb wäre meine Empfehlung entweder 10 oder 5 aber auf jeden Fall in 14 Tagen bzw. 14 Tage nach dem 7.5. = 21.5. zum nächsten Check.
    Jetzt nochmals so ein Riesensprung von 10 auf 2,5 halte ich für zu groß.
    Die SD benötigt Zeit um sich wieder zu fangen. Bringt ja auch nichts beim Fliegen möglichst schnell wieder auf die Erde zu kommen - das endet meistens nicht so gut obwohl es geht.

    Die TRAKs: ja ich bewerte/beobachte sie wohlwollend. Der Wert spricht für eine geringere MB-Aktivität welches man durchaus in die Betrachtung einfliessen lassen kann.

    N.B. Warum sind die Werte vom 7.5. erst heute da ? Bei mir geht das von heute auf morgen.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.18
    Ort
    Bonn-Köln
    Beiträge
    7

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Danke euch beiden!

    Ich nehme eure Empfehlungen dankend an. Ein Kompromiss mit 7,5mg scheint mir dann auch nicht schlecht.
    (@Ralf, das war nur eine Ausnahme mit den verspäteten Werten und hatte uninteressante Gründe).

    Machts gut!

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.18
    Ort
    Bonn-Köln
    Beiträge
    7

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Hallo Zusammen,

    Kann mir jemand sagen ob es bei mir sinnvoll ist auf die Erhaltunsdosis von 2,5mg Thiamazol zu wechseln.

    Zur Zeit nehme ich noch 5mg. Ich bin seit 4 Monaten euthyreot. Leider war ich zuletzt nur noch bei meiner Hausärztin zum Werte bestimmen aber sie kennt sich nicht gut aus.
    Meine Symptomatik ist etwas niedergeschlagen und ich habe leicht gereizte trockene Augen. Nachts wache ich manchmal noch auf mit einem Angstgefühl und ich bleibe leider sehr mager (ich war aber schon immer sehr dünn).


    Mein letzten Werte:

    21.08.18 (Euthyreose unter 5mg Thiamazol)
    Freies T3 (3,1 -6,8) 3,84
    Freies T4 (12-22) 16
    TSH (0,4-3,8) 2,13

    Lieben Dank und macht es gut!
    Geändert von Carreidas (10.09.18 um 10:38 Uhr)

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.466

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Könntest du mal bitte (auch im Profil) ergänzen, seit wann du die Dosis nimmst?

    Wenn du "zuletzt nur noch bei meiner Hausärztin zum Werte bestimmen" schreibst: Gilt das jetzt für die letzten Werte oder die im Juni? Oder gibt es noch welche dazwischen?

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.18
    Ort
    Bonn-Köln
    Beiträge
    7

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Danke Panna,

    ich musste etwas suchen jetzt habe ich auch die Werte vom 18.07.18:
    (kannst du mir sagen ob ich schon auf 2,5mg Thiamzol gehen sollte? Ich werde demnächst aber wieder einen Termin beim Spezialisten haben).

    28.06.18 (Euthyreose unter 10mg Thiamazol)
    Freies T3 (0,8-2,0) 0,7 (leicht zu niedrig)
    Freies T4 (0,93-1,70) 1,29
    TSH (0,27-4,2) 1,06
    Trak (0,3-1,58) 2,25 noch erhöht!
    Ab hier trockene etwas lichtempfindliche Augen

    18.07.18 (Euthyreose unter 5mg Thiamazol)
    TSH (0,4-4) 1,2
    Freies T3 (2-4,2) 2,7
    Freies T4 (0,8-1,7) 1,2

    21.08.18 (Euthyreose unter 5mg Thiamazol)
    Freies T3 (3,1 -6,8) 3,84
    Freies T4 (12-22) 16
    TSH (0,4-3,8) 2,13
    Trak nicht bestimmt
    trockene etwas lichtempfindliche Augen
    leichte Niedergelschlagenheit sonst ok


    Danke mach es gut!

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.466

    Standard AW: Rezidiv, Zweifel an OP

    Welche der letzten Werte (im Profil) stammen vom Spezialisten, wo du hin willst?

    Misst er dann auch die TRAK?

    Wann ist der Termin?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •