Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: eine weitere Autoimunerkrankung oder kann Mirbus Basedow daran Schuld sein?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    4.538

    Standard AW: eine weitere Autoimunerkrankung oder kann Mirbus Basedow daran Schuld sein?

    Zitat Zitat von Schnarchkatze Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe - Novothyral besteht doch auch zum Grossteil aus Thyroxin. Wenn dein Körper T4 "nicht annimmt", dann macht doch ein reines T3-Produkt mehr Sinn als ne Mischung?
    Nein, wenn man keine Schilddrüse mehr hat, braucht man T4 und keine alternative bis unsinnige T3-only-Therapie für alternative Hashimoto-Patienten aus Amerika. Sowas sollte man gar nicht erst aussprechen, sonst glaubt es am Ende noch irgendwer, der via Google mitliest.

    Dass die Schilddrüse das Thyroxin nicht annimmt, war offenbar irgendeine laienhafte Formulierung dafür, dass die Ärztin mit der Wirkung nicht zufrieden war.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.950

    Standard AW: eine weitere Autoimunerkrankung oder kann Mirbus Basedow daran Schuld sein?

    Die Frage aller Fragen, dein Arzt macht ja nur TSH, d. h. er könnte noch eine Wissenslücke mehr haben. Wurde die Blutabnahme mit LT-Einnahme am Morgen gemacht oder nahmst du dein Novo erst nachher?

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    422

    Standard AW: eine weitere Autoimunerkrankung oder kann Mirbus Basedow daran Schuld sein?

    Ja Irene,
    Ich fände das auch sehr unsinnig, entschuldige, das sollte nicht nach ner echten Alternative klingen..... Wollte nur drauf hinweisen, dass das ziemlich unlogisch ist. Ich empfinde t4 als mein Standgas, würde nie drauf verzichten. Finde es nur schade, wenn mit t3 hantiert wird ohne die Pharmakokinetik zu bedenken (schnell da, schnell weg....). Splitten ist lästig, v..a. Wenn t4 dabei ist und man mit dem Essen dauernd aufpassen muss. Aber bei ueblen Beschwerden auch manchmal ne Lösung, ohne gleich die Dosis zu verändern.
    Also good luck!!!

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.09
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    22

    Standard AW: eine weitere Autoimunerkrankung oder kann Mirbus Basedow daran Schuld sein?

    Ich danke euch allen für eure Antworten.
    Der kurze Durstversuch hat den Verdacht auf Diabetes Insipidus nicht ausschließen können...soll daher am 22.3. stationär in die Klinik und da werde ich die Ärztin mal darauf ansprechen..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •