Seite 4 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74

Thema: Nebenwirkungen LT

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.906

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Gut. Dann scheinst Du Deiner Sache sicher zu sein. Ich finde das ist auch was wert, weil man dann ganz anders hinter der Behandlung stehen kann.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es die richtige Entscheidung ist auch im Hinblick auf das passende AD und das es schnell zu einer Besserung führt!
    LG

  2. #32

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Gut. Dann scheinst Du Deiner Sache sicher zu sein. Ich finde das ist auch was wert, weil man dann ganz anders hinter der Behandlung stehen kann.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es die richtige Entscheidung ist auch im Hinblick auf das passende AD und das es schnell zu einer Besserung führt!
    LG
    Lieben Dank, Amarillis!! Es ist wirklich schön, hier Unterstützung und Hilfe zu erhalten.
    Es ist jetzt so gekommen aufgrund der vielen (jahrelangen) Sorgen und Ängste um die Krankheit (MB), verbunden mit mittlerweile großem Kinderwunsch (alle um mich rum bekommen Kinder, man setzt sich einfach unter Druck), Job-Themen und einem Selbstwertgefühl welches immer mehr zu Grunde ging, etc. Dazu noch genetisch vorbelastet.
    In diesen Apfel muss ich nun beißen und hoffen, dass ich schnell wieder stabil werde. Auch ggfs. mit Hilfe einer Psychotherapie...

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    2.106

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Ich habe Dir eine pn geschickt bezüglich Kinderwunsch und Psychotherapie.

    Meine Erfahrung aus dem Kinderwunschforum ist, dass die
    Frauen, die mit LT beginnen, meistens noch mehr erhöhen
    müssen, bis sich die SD eingependelt hat. Interessanterweise
    scheint die SD erst mal ihre eigene Produktion zurück zu fahren,
    wenn von außen LT zugegeben wird. Die folgenden Werte unter
    LT-Einnahme sind bei vielen Frauen sogar erst mal niedriger als
    vorher ohne LT, weil die SD nicht mehr so kämpfen muss.

    Ich würde Dir daher aufgrund Deines wirklich niedrigen fT4
    zu einer Erhöhung auf 25 raten, um diesen Effekt, den ich schon
    unzählige Male im Kinderwunschforum beobachtet habe, aufzufangen,
    bevor Du mit ADs anfängst. Meiner Ansicht nach bist Du mit der
    LT-Einnahme auf dem richtigen Weg, aber eine Erhöhung wäre
    jetzt angebracht, um die Werte zu erhöhen und das Befinden zu
    verbessern, das vermutlich aus den niedrigen Werten resultiert.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Das Zurückfahren ist ist schlicht eine Konsequenz der TSH-Senkung, die erfolgt, wenn man Hormone von außen zuführt. Das passiert auch bei Gesunden, wenn sie LT nehmen, denn LT bedeutet ein etwas niedrigeres TSH, niedrigeres TSH bedeutet etwas weniger Eigenproduktion. Das ist also eine Sache des Regelkreises, diese Konsequenz hat LT auch bei Gesunden, wenn sie LT nehmen. Der Wert kann leicht sinken oder gleich bleiben. Bei mir blieb er gleich unter 25 LT, bei 50 ist dann allerdings total über die Stränge geschlagen, weil die Schritte vorsichtiger hätten sein müssen und die Erhöhung damals voreilig war. - Bei einer Freundin von mir stellt sich starkes Herzklopfen ein und der fT4 geht auch höher - unter nur 18 LT - sie nimmt also 12 mcg.

    Es ist sehr individuell ... wenn Wolkenhimmel 25 mcg so stark spürte, wie man es liest, dann hat sie ja doch Zeit, sanft an die Sache ranzugehen. Ich denke auch, der Kinderwunsch ist dann erst dran, wenn sowohl die AD-Geschichte als auch die LT-Geschichte halbwegs in sauberen Tüchern sind.

  5. #35

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    ...dieses nächtliche Herzklopfen/-rasen...
    Wache meist 4-5 Std. nach dem Schlafengehen auf und meine Pumpe geht extremst, ich zittere und mir ist speiübel.
    Das war so vor LT-Einnahme definitiv nicht (Psyche hin oder her). Ich halte das nicht mehr aus.
    - Kann es sein, dass die 12,5 schlichtweg zu viel sind? Bei der letzten BE mit vorheriger LT-Einnahme hat der ft4 ja auch unter der Mini-Dosis ziemlich reagiert
    - Kann ich einfach mit LT (nach 3 Wochen) wieder aufhören?
    Ich habe bei der ganzen LT-Geschichte ein ganz ungutes Gefühl... Das macht mich alles noch ganz verrückt. Ich steigere mich mega rein. Bitte bitte helft mir. Und bitte keine "bösen" Antworten, ich weiß, dass ich gerade sehr sehr anstrengend bin. Bitte entschuldigt.

    @panna: du sagtest ja, dass meine Werte erstmal so nicht schlecht waren. Lediglich KiWu (der jetzt wohl erstmal warten muss wegen Psyche) bewegte mich zu LT.
    Was mir heute Nacht noch eingefallen ist: der sehr niedrige Januar ft4-Wert entstand bereits unter Einfluss von meinem Infekt (Nasennebenhöhlenentzündung). Bedeutet, ggfs. nicht 100% aussagekräftig.

    Was soll ich denn bloß machen?

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Dummerweise kann alles irgendwie möglich sein. Zumal dein fT4 mit einem höheren TSH nicht etwa niedriger sondern höher lag als jetzt. Bei 12,5 mcg hätte ich es nie geglaubt mit dem Herzrasen und so, wenn ich es in meinem persönlichen Bekanntenkreis nicht ähnlich erlebt hätte. Dabei lag das TSH bei hohen Werten *nach* Karenz, also ohne Einnahme, so um 2 herum. Auch daran sieht man, dass es den persönlichen Setpoint natürlich wirklich gibt, manche Leute bringt "das TSH um 1" richtig um.

    Mach dir keinen Kopf. Der einzige Grund war wirklich der Kinderwunsch. Und natürlich kannst du einfach so absetzen, wozu sollst du dich quälen?

    Wenn das Herzjagen aufhört, wirst du auch den handfesten Beweis haben, dass es davon gekommen ist, also achte bitte darauf und erzähl es uns auch, ich würde es schon gerne wissen. Und es wird wohl besser sein, wenn du erst deinen sonstigen Zustand in Ordnung bringen kannst, bevor du dich an das Kinderkriegen heranbewegst? Das AD könnte helfen dabei, wenn du dich an die Ursachen deines Zustands ranmachst, denn das AD räumt sie ja nicht unbedingt weg.

  7. #37

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Liebe panna, vielen Dank!!

    Was meinst mit "dummerweise kann alles irgendwie möglich sein"?

    Meine Frage bzgl. "einfach absetzten" kam daher, dass ich nicht weiß, in wie weit ich meine SD jetzt bereits durch das LT beeinflusst habe. In welche Richtung auch immer. Nicht, dass noch mehr Unruhe reinkommt.
    Und fraglich, wie aussagekräftig dann die nächste BE am 7.3. ist.

    Selbstverständlich halte ich euch auf dem Laufenden. Ich bin ja auch ein ganz ganz großes Stück abhängig von eurer Hilfe und Unterstützung.

    An meinen Problemen wird gearbeitet. Bereits nächste Woche habe ich einen Termin beim Psychologen (den ich übrigens schon 15 Jahre kenne; so lang geht meine Karriere schon - Mal mehr mal weniger)

    Nochmals DANKE!!!

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Die nächste BE wird nicht zuverlässig aussagekräftig sein, allein für sich genommen, sofern natürlich keine auffälligen Sprünge nach oben oder nach unten zu sehen sind.

    Ich bin ja auch ein ganz ganz großes Stück abhängig von eurer Hilfe und Unterstützung.
    Abhängig nicht wirklich, du weißt ja Bescheid, viel Neues sagen wir dir ja nicht. Wir können dir nur ein kleines Stückchen Verunsicherung nehmen.

    Alles immer irgendwie möglich: Das war eine Antwort auf dein "Kann es sein, dass die 12,5 schlichtweg zu viel sind?"

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.930

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Hallo,
    wenn es Dir so schlecht geht, ist es wohl richtig LT wieder abzusetzen und die anderen Baustellen erst mal i.O. zu bringen.
    Behalte aber im Hinterkopf, dass sich jetzt der Körper jetzt wieder umstellt und das erst mal auch zu Irritationen führt.
    Habe wieder etwas Geduld, bevor Du das Befinden endgültig beurteilst.
    lG Karin

  10. #40

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Auch nach Weglassen des LT geht es mir überhaupt nicht besser. Diese innere Unruhe, das Zittern und Herzrasen hören einfach nicht auf. Ich komme nicht mehr zur Ruhe. Ich halte das langsam nicht mehr aus.

    Kann es denn auch andersrum sein, also dass mein Körper nach mehr LT verlangt? LT-Einnahme war jetzt etwas mehr als drei Wochen.

    War heute morgen aus purer Verzweiflung zur Blutabnahme...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •