Seite 2 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 74

Thema: Nebenwirkungen LT

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.930

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Dann halte doch einfach die 12,5 noch weiter, oder brösle Dir noch 6,25µg dazu.

  2. #12

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Woher kommt die Reaktion von meinem Körper? Zu viel LT, zu wenig?
    Geändert von Wolkenhimmel (18.02.18 um 10:23 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.469

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Eine SD-Hormoneinstellung ist fast nie eine 1 Schuss - 1 Treffer - Angelegenheit. Zwischenwerte jetzt haben nur dann Sinn, wenn du glaubst, ein MB-Rezidiv ausschließen zu müssen, aber nicht, um die LT-Dosis zu überprüfen.

    Welche Symptome hast du vor LT gehabt und wie haben sich die seitdem entwickelt?

  4. #14

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Ich hatte vor LT nahezu die gleichen Symptome, bzw. haben sich diese in letzter Zeit eher verschlechtert...
    War heute morgen zur BE. Und was war? Ich hab den (Anfänger-)Fehler gemacht und 1 Stunde zuvor das LT genommen. Ich ärgere mich so über meine (aktuelle) Verpeiltheit!!!
    Kann ich diese Werte (TSH, FT3, FT4) nun in die Tonne kloppen? Oh man, echt...

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Die 12,5 mcg machen keine wirklich Spitze, eher zählt, dass es nicht viel bringt, nach so kurzer Zeit und bei so kleiner Dosis überhaupt Werte machen zu lassen - und bei einer aktiven Entzündung, falls du eine hast, sowieso nicht.

    Also klarer Tonnen-Fall, was LT angeht, aber davor gucken wir, ob sich ein Rezidiv anbahnt, weil du ja Angst davor hast.

  6. #16

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Die Werte vom 19.2.2018 sind da (Einnahme LT 12,5 seit 2,5 Wochen, versehentlich Einnahme vor Blutabnahme):

    TSH: 1,42 (0,35 - 4,5)
    ft3: 3,5 (2,0 - 4,4)
    ft4: 15,1 (8,0 - 17,0)

    So und nun? Ähm, *kopfkratz*... Ich kapiere es nicht.
    Hoher ft4 aufgrund LT-Einnahme am Morgen?
    Bleibe ich zunächst lieber bei nur 12,5 LT und erhöhe nicht?

    Danke für Eure Einschätzungen

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Und da schrieb ich noch, dass 12,5 mcg keine so große Spitze machen *staun* - aber, ob das nur LT ist oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen. Dummerweise auch anderes Labor als die letzten Werte ohne LT, auch das spielt eine Rolle.

    Ich würde jetzt erstmal unbedingt dabei bleiben, gar keine Frage, du nimmst deine Minidosis erst seit 2,5 Wochen, bist außerdem krank. Vielleicht das andere Labor nächstes Mal, wo die Januar-Werte entstanden?

  8. #18

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Ja panna, ich hab auch nicht schlecht gestaunt ... Aber wie du sagst, es spielt grad viel rein (Infekt, Antibiotikum, Psyche).

    Befinden ist nach wie vor eine einzige Katastrophe und Quälerei... Bin oft kurz davor, die Antidepressiva zu nehmen (bekomme leider nichts anderes als Sertralin verschrieben. Meinem Psych. ist nix über Wechselwirkungen mit LT bekannt........). Aber ich hab halt auch Bedenken, doch in die SD rein zu pfuschen... Ich weiß aber nicht, wie lange ich den Zustand so noch aushalten kann.

    Ich bleibe jetzt mal bei 12,5 LT. Nächste Werte gibt's bei der Endo. am 7.3. Leider nochmal ein anderer Referenzbereich, wobei da dann auch hoffentlich die TRAK bestimmt werden.
    We will see 🤷

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.991

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Weißt du, ich denke, lieber spätere Werte als bei Neueinstellung dreimal hintereinander anderes Labor ...

    Wenn deinem Psych nichts bekannt ist, kannst du ihm den Zusammenhang ja bekannt machen - steht normalerweise in den entsprechenden Beipackzetteln, wohl auch bei Sertralin (sollte er ja mal lesen) und bei Levothyroxin:

    Sertralin (Arzneimittel gegen Depressionen) und Chloroquin/Proguanil (Arzneimittel bei Malaria und rheumatischen Erkrankungen) vermindern die Wirksamkeit von Levothyroxin.
    https://www.patienteninfo-service.de...ningR-75-plus/

    Man könnte das, falls es auftritt, theoretisch durch Steigerung abfangen, wenn man halbwegs eingestellt ist, aber gerade bei einer Neueinstellung ... blöd.

  10. #20

    Standard AW: Nebenwirkungen LT

    Ich muss es glaub mit Sertralin riskieren (bekomme aktuell nichts anderes verschrieben). Ich muss ganz dringend Ruhe in meinen Körper bringen.
    Hänge so tief im Loch jetzt, dass nichts mehr geht. Muss mich krank schreiben lassen. Habe das Gefühl, durchzudrehen. Brauche dringend Hilfe. Sitze hier und zittere, habe Herzrasen, Schwindel, eine wahnsinnige (fast unkontrollierbare) Unruhe und ein unaufhaltsames Gedankenkarussell...
    Geändert von Wolkenhimmel (22.02.18 um 07:57 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •