Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.01.18
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16

    Standard Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Hallo!

    Ich bin neu hier! Ich hatte Morbus Basedow und in Folge eine komplette Entfernung meiner Schilddrüse (in 2014). Seitdem ist nix mehr wie es war. Mir geht es immer schlecht. Vorher auch schon, aber anders.

    Heute war ich bei meinem Endokrinologen und bin fast vom Stuhl gefallen: Mein TSH ist wieder da und dann extrem hoch: 32,68 (0,34-5,60)! Hiiiilfe?!!? All die Jahre war der suppridingsbums und jetzt ist er wieder da! Wie kann das?

    Meine Endo war ziemlich nervös und hat mir dann sofort ein Rezept für 165 Euthyrox und Thybon mitgegeben. Ich soll das ab morgen nehmen?!?!? Hallo, ich habe die letzten Jahre nie mehr als 125 Euthyrox genommen, die letzten 6 Monate sogar nur 112 und hatte folgende Werte am Montag:

    FT3 4,30 (3,30 -6,00)
    FT4 9,00 (7 - 21,10)
    -> dabei war ich nüchtern und mit den Werten hab ich plötzlich diesen TSH.

    Der Witz: ich wollte immer erhöhen und durfte nicht, weil kein TSh!


    Was mach ich denn jetzt? Ich hab solche Angst! Haut mich das noch mehr aus den Latschen? Meine Symptomliste ist schon gruselig lang, da will ich jetzt nicht noch mehr dazu...

    Hiiiilfe! Ferritin hatte die aufmerksame Arzthelferin auch zum 1. Mal mitgemacht: Liegt bei 6 - auch da wieder große Augen bei meinem Endo und noch ein Rezept: FerroSanol! Und Vitamin D soll ich auch mal nehmen...1.000 Einheiten pro Tag. Der Wert lag bei 11 und Referenz fängt wohl bei 20 an.

    Ich bin da heute heulend raus, völlig überfordert.

    Was meint ihr? Soll ich so dolle so schnell erhöhen, gerade wenn ich wahrscheinlich schon sooo lange in UF war?

    LG Viggi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.946

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Ich würde im Moment erstmal versuchen ob es mit mehr LT besser wird. Für Thybon sehe ich jetzt keinen Grund das zu brauchen, da Dein fT4 viel, viel niedriger ist als der fT3. Da Du mit beiden freien Werte an der Unterkante kratzt, kann ich mir das hohe TSH schon erklären. Bei manchen reagiert es halt etwas heftiger, als man es erwarten würde.
    Bei Deinem Vitamin-D-Wert würde ich allerdings wohl deutlich mehr nehmen am Tag als nur 1000 Einheiten. Es gibt im Forumswissen eine Tabelle zur Aufsättigung, das wäre ein Anhaltspunkt.
    LG

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    148

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Hallo Viggi,

    was sind denn deine größten Beschwerden? Ich würde aus eigener Erfahrung heraus auf keinen Fall einen solchen Sprung wagen, zumal deine freien Werte doch noch nicht so schlecht sind. Wieviel Thybon hat dir der Endo denn zu den 165 Euthyrox empfohlen? Gibt doch gar keinen ersichtlichen Grund für eine zusätzliche T3 Einnahme. Ich würde das Euthyrox schon steigern, aber auf keinen Fall so massiv. Aber da kann dir jemand von den Experten bestimmt noch etwas mehr zu schreiben.

    LG Luise

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.931

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Ich finde den Referenzbereich zum ft4 schon sehr groß.
    Aber auch ich würde denken erst mal nur 25µg auf die 112µg drauf zu legen. In 3 Wochen mal gucken lassen, ob das schon mal Wirkung zeigt und dann weiter entscheiden. Vom Thybon würde ich erst mal die Finger lassen.
    lG Karin

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.01.18
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Ach ihr seid ja toll! Danke, Danke, Danke für Eure Einschätzungen!

    Also, ich bin 35 J. alt, wiege 100 kg auf 1,77 cm!
    Ich habe folgende Symptome:
    - ständig das Gefühl krank zu sein, so als kommt bald Fieber, aber es kommt nicht
    - zu dick, teigige Haut, dicker Bauch, wie schwanger
    - Heißhunger auf Zucker, ernähre mich sehr schlecht, mag nur ungesund, ich mag kein Gemüse
    - vor und während meiner Tage geht es mir am schlechtesten (heulig, ängstlich, einfach bäh)
    - ich merke die Einnahme von Euthyrox
    - Muskelschmerzen, Gelenke tun weh
    - ich habe mittlerweile einen Buckel mit Fettgeschwulst (so sagte mir der Orthopäde), sieht unmöglich aus
    - Angst vor Höhe, Angst vor Menschenmassen, Angst vor allem neuen und es wird immer schlimmer
    - bin sehr isoliert, Arbeit schaff ich gerade so, danach geht nix mehr
    - dann meine Haare, das sind nicht mehr viele
    - Pickel, einwachsende Haare
    - ich hab das Gefühl ich „stinke“ sehr schnell, total unangenehm,
    - während meiner Mens „verblute“ ich...und das ist noch untertrieben...Golfball große Blutklumpen
    - leicht depressiv, erschöpft, erschöpft
    - null Antrieb, ziemlich uninteressiert an allem, alles sehr flach
    - lieblos zu mir, meiner Umwelt, mir fehlt Kraft
    - ich verdumme irgendwie...früher hab ich nie die Tagesschsu verpasst, heute verschlafe ich alles
    - Kopfschmerzen, dann ein Bäh-Gefühl, so als wäre ich eine andere Person
    - Kopfkino, Gedankenkreisen
    - wie übersteh ich kräftemässig den nächsten Tag

    „Vor der Erkrankung“:
    - das genaue Gegenteil, ich war Hans Dampf in allen Gassen, belesen, bin viel gereist u.a. war ich als Backpacker in den USA, Asien und Australien...jetzt frag ich mich, ob ich jemals wieder reisen kann...Trau mich nicht, no power...

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.962

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    das sollte alles wieder werden - kenn ich ebenso aus UF ;-)))
    und mängel...

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.469

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Wie waren denn die letzten Werte unter 125µg?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.047

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    du hast schon 125 LT genommen. Es wäre ganz praktisch , wenn du uns mal Werte unter dieser Dosis (vor LT-Einnahme gemacht) zeigen könntest. Das Thybon würde ich in die Schublade legen, erstmal.

    Wie kam es zur Dosis 112 nach 125? Es wird einen Grund gegeben haben?

    Dein TSH ist hoch, aber die freien Werte sind noch in der Norm. War die Blutentnahme vor LT-Einnahme an dem Tag?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.598

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Zitat Zitat von Viggi Beitrag anzeigen

    - ich merke die Einnahme von Euthyrox
    Hallo Viggi

    Falls du deine Dosis erhöhen möchtest

    und falls du schon seit 2014 so ein niedriges Ft4 gehabt haben solltest ,
    würde ich dir empfehlen jede zukünftige Hormon-Erhöhung auf den Abend oder vor dem Schlafengehen zu nehmen (die µg der Erhöhung )

    um eine erhöhte, wie du oben schon schriebst *Merkbarkeit* des Thyroxins etwas abzumildern

    nicht das dir das dann am Ende im Wege steht

    eine erhöhte *Merkbarkeit* könne eben eintreffen bei Patienten die eine Erhöhung in Betracht ziehen und schon längere Zeit für sich unterdosiert waren , da der Körper sich auf das *Wenig* an Hormonen eingeschossen hat und bei Erhöhungen mitunter zuerst nicht so recht weiß was er damit anfangen soll, bzw. der Körper braucht lange Zeit um sich neu zu justieren , bzw. simpel => er könnte rebellieren => unschöne Symptomatik

    das soll dir jetzt keine Angst machen , es ist nur so ein Hinweis , um unnötige Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen

    besonders wenn die jetzige Hormondosis schon *gemerkt* wird

    Thema TSH : sollte dir keine zu roße Sorgen machen

    da es bei dir schon Supprimierungen gab und jetzt diese enorme Anzeige bei modertaen Thyroxindosen , würde ich bei dir auf nicht gerade große Verlässligkeit des TSH's tippen und in Zukunft mich vermehrt auf die Freien Werte verlassen

    solange der Arzt mitspielt
    ----------------------------------------------
    ich habe da so meine Erfahrungen , der TSH Falschanzeige nach Schwangerschaft , 15 Jahre nach SD-OP ,bei immer gleicher Hormondosis und musste die Fehldeutung der Ärzte über Jahre gesundheitlich im negativen Sinne mittragen bzw. ertragen

    muss man nicht haben

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.01.18
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16

    Standard AW: Neu hier & massive Beschwerden & TSH wieder zurück

    Ich danke Euch von Herzen für Eure Antworten!

    Ich bemühe mich um die Blutwerte aus 2017 und melde mich dann hier damit wieder. Ich steigere um 25 LT für die nächsten 4 Wochen und nehme die abends auf der Bettkante.

    Leider gab es einen tragischen Trauerfall in der letzten Nacht (der Mann meiner besten Freundin ist plötzlich mit 38 Jahren) verstorben����)...alle stehen unter Schock. Deshalb seht mir nach, wenn ich nicht umgehend antworte. Ich danke Euch!!

    Liebe Grüße
    Viggi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •