Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

  1. #71
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Hallo Jens,

    ich kann dich bei deiner Problematik definitiv verstehen... Ich hatte auch jahrelang Depressionen/Angstzustände und das ist echt schlimm. Auch bezüglich der Einstellung ist bei mir ähnlich kompliziert, du bist also nicht alleine
    Auch ich habe eine Therapie gemacht, die bei MIR leider an der Symptomatik gar nichts geändert hat, bei mir hatte es also definitiv körperliche Ursachen (was nicht heißt, dass es bei dir auch so sein muss).

    Was mir in Bezug auf die Psyche geholfen hat war z.B. Zink (hochdosiert) /Eisen. Bzw. würde ich auch mal nach den Sexualhormonen schauen, denn auch ein Testosteronmangel kann depressiv machen. Das war bei mir so, obwohl ich eine Frau bin, seitdem mein Testosteronspiegel wieder höher ist, geht es mir deutlich besser!
    Außerdem spielt auch ein zu hoher/niedriger Cortisolspiegel mit eine Rolle, es hängt halt alles zusammen beim Hormonsystem.

    Deweiteren habe ich bei mir selber gemerkt, dass T3/T4 durchaus unterschiedliche Wirkungen haben. T3 schlägt bei mir eher auf die Psyche, T4 auf den Körper. Seitdem ich Thybon nehme, muss ich sagen, dass ich psychisch wesentlich stabiler bin, dafür hatte ich dann andere Probleme.

    Anhand deiner Werte finde ich, dass dort schon noch Luft nach oben wäre, besonders beim T4. (Mir wäre der z.B. zu niedrig). Ich an deiner Stelle würde es evtl. nochmal mit einer leichten Steigerung probieren. Wenn das nicht klappt, kannst du immer noch senken.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute, halte durch! Ich weiß wie schlimm Depressionen sind, aber nichts bleibt wie es ist, und es werden auch wieder gute Tage kommen, und für die lohnt es sich zu kämpfen!

  2. #72
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    359

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Zitat Zitat von hilfe-jens Beitrag anzeigen

    Ich war nochmal beim Endokrinologe, hier das Ergebnis: bin immer noch unter 75mg eingestellt:

    TSH: 1,5 mU/l (0,3 - 3,0)
    FT4: 1,1 ng/dl (0,8-2,0)
    FT3: 3,9 ng/l (2,2-5,4)

    Wie kann ich denn herausbekommen, ob das nun an der Schilddrüse liegt oder einer Depression?
    Es muss doch ne Möglichkeit geben, damit ich weiß was ich zu tun habe?
    Das frisst mich auf - diese Unwissenheit :-(
    Da hilft nur ausprobieren: Dass Dein LT quasi ft4 ist, weißt Du bestimmt. Wenn man sich die Werte anschaut, ist ft4 eher niedrig. Zwar nicht so, dass mir die Haare zuberge stehen, aber zumindest sehe ich Potenzial zum Ausprobieren, ob eine Steigerung etwas bringt. Mach Dich drauf gefasst, dass in den ersten Tagen Überfunktionssymptome auftreten könnten, aber die sollten hoffentlich nach ein, zwei Wochen ausgestanden sein. Alternativ könntest Du nachmittags oder abends nach Futterkarenz eine zweite kleinere Dosis nehmen. Da ist der Magen natürlich nicht so leer wie morgens, aber irgendwas wird schon ankommen.

    Hat Dein Endo eine Steigerung abgelehnt? Warum?
    Oder hast Du nicht gefragt?
    MEIN Endo hat seinerzeit ganz klar gesagt, dass er nur Hilfestellung geben kann, aber jeder seine Hormoneinstellung selbst finden muss. Deshalb war er offen, wenn es um Eigeninitiative ging. Nur durften die Werte nie die Normbereiche verlassen (hätte ich auch nicht gewollt).

    Mein zweiter Tipp, und da spreche ich leider aus leidvoller Erfahrung: Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel? Die würde ich für ein, zwei Wochen komplett absetzen und schauen, ob irgendwas besser wird. All die „guten Sachen“, die hier empfohlen werden, endeten bei MIR in einem Desaster. Vielleicht waren es gar nicht die Mineralien etc., sondern die Zusatzstoffe - wer weiß. Versuch macht kluch

  3. #73

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    hallo, vielen dank schonmal für die vielen Hilfestellungen - Bin echt am verzweifeln! War jetzt 4 Tage in Bayern (Angel Urlaub) und mir gings hmm: Leicht erschöpft, was aber auch damit zu tun haben kann, dass wir viel unterwegs waren^^ Kopf gings mir besser - kein Gedankenkreisen - kein Grübeln... wieder ein Punkt auf meiner Liste, was mir zu denken gibt: Hmm doch alles Psyschich und nichts mit der SD zu tun^^

    Ihr schreibt ja, am besten zweigleisig fahren, ich habe jedoch Angst, dass ich mich zu sehr auf die SD fokussiere und wenn sich dann kein "Erfolg" einstellt, ich am gleichen Punkt wie jetzt bin und bei 0 anfange :-( Schwer zu erklären, ich kann einfach nicht klar und deutlich denken - und keine klare Entscheidung treffen!

    Ich mache jetzt nochmal einen Termin beim Endokrinologen und hole mir nochmal aktuelle Blutwerte und spreche mit der Dame, dass ich dann erhöhen möchte und dann schauen was passiert, am besten ich schreibe mir meine Symptome mal täglich auf, damit ich dann nen Überblick habe.

    Habe halt Angst, dass ich die Tabletten Dosis erhöhe usw, zeitgleich die Psychotherapie mache , die Übungen und Verhaltensweisen mache und es mir auf einmal gut geht, ich aber dann trotzdem nicht weiß, woher das kam - besonders wenn die Symptome irgendwann dann mal wieder kommen, steh ich wieder bei 0! :-(

    Ich brauche mal Hilfe von euch, kann leider aktuell nicht klar denken und mich konzentrieren! Welche Blutwerte sind wichtig? Was sollte ich auf jedenfall checken lassen? Jemand schrieb ja, das ich auch mal die sexual Hormone checken lassen soll - Welche Blutwerte sollten auf jedenfall geprüft werden??
    Ganz ehrlich, ist mir jetzt peinlich, aber ich habe manchmal extremste Lust auf Sex und das extrem oft! Schon wie so eine Sucht nach Sex - oder eher weil ich dadurch Endorphine frei setze??

    @Schlomis Muddi: Was meinst du damit: Dass Dein LT quasi ft4 ist, weißt Du bestimmt ?? - Die Ärztin hatte letztes Jahr gesagt: Ok wir können das mal ausprobieren! Nur bin ich dann auch beruflich richtig gestresst gewesen und dann quasi mit einem "Nervenzusammenbruch" - ich konnte einfach nicht mehr - dann zum Arzt, mich krank schreiben lassen und die ganze zeit gedacht: OK, das ist alles psyschich!! Trotzdem kreist mein Kopf hin und her - was wenn es doch oder zumindestens die SD das alles noch verschlimmert?!

    Ich nehme aktuell nichts anderes mehr ein, weil mir das alles zu "viel" ist - also kein Vitamin D - kein Magnesium - Nichts!! NUR L-Thyroxin 75!
    Mit zu "viel" meine ich, vom Kopf her - mich darum noch zu kümmern!

    Wäre nett, wenn mir jemand Hilfestellung gibt, wie gesagt, was ich alles prüfen lassen sollte - es muss doch einen Weg aus meiner Situation geben :-(

    Vielen Dank schonmal!

  4. #74
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Ich würde :

    TSH
    ft3
    ft4

    TPO Antikörper

    Testosteron
    Cortisol
    Eisen
    Vit D

    auf jeden Fall mal checken lassen.

    Alles Gute!

  5. #75
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Übrigens, so meine ich gelesen zu haben, kommt ein ausgeprägter Sexualdrang oft in Zusammenhang mit Depressionen vor.

    Möglich wäre auch ein Testosteronüberschuss/Cortisolmangel aber das würde ich einfach abklären lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •