Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Thema: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

  1. #1

    Standard Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Hallo,

    ich habe neue Werte bekommen.
    Vorab, das hier sind meine Werte vom 27.10.17 (soweit ich mich erinnern kann, ging es mir damit echt 4-5 Wochen super):

    TSH-basal mU/l 0,3-2,5 3,4+
    Freies-FT3 pmol/l 3,5-8,1 7,1
    Freies-FT4 ng/dl 1-2,5 1,4
    TPO-AK U/ml 0-60 1
    TRAK IU/l 0-1,5 0,6
    25OH-Vitamin D ng/ml 20-60 33

    Dosierung war: L-Thyrox 75, Vitamin D 1600, Vitamin B


    Ab dem 03.11.17 hatte ich erhöht auf L-Tyrox 100, Vitamin D 3000, Magnesium - Habe das jetzt 3 Monate gehalten (Beschwerden wieder da: Kopfschmerzen, phasenweise total schlapp/erschöpft, Gedankenkreisen, Magenprobleme, kann mich nicht konzentrieren, Depressive Gefühle ohne Ende)

    Jetzt die Blutwerte:

    TSH-basal mU/l 0,3-2,5 1,6
    Freies-FT3 pmol/l 3,5-8,1 5,9
    Freies-FT4 ng/dl 1-2,5 1,2
    TPO-AK U/ml 0-60 32
    TRAK IU/l 0-1,5 0,3
    250H-Vitamin D ng/ml 20-60 37
    CRP (quant) mg/dl 0-0,5 0,19
    Eisen 59-158 166!
    Ferritin ng/ml 15-200 143,5

    Beurteilung vom Arzt: Verdacht auf antikörpernegative Autoimmunthyreoiditis in einer normal großen Schilddrüse. Eine Erhöhung der TPO-Antikörper lässt sich auch aktuell nicht nachweisen.
    Der sonographische Befund ist im Verlauf unverändert. Unter L-Thyroxin 100 euthyreote Stoffwechsellage bei gutem Substitutionseffekt.

    Ich empfehle die Therapie unverändert fortzuführen und eine Verlaufskontrolle in 1 Jahr!
    Ein Zusammenhang mit den beschriebenen Beschwerden ist bei vorliegendem Befund nicht zu sehen!

    Was soll ich jetzt tun? Soll ich L-Thyrox erhöhen oder reduzieren?
    Mir ist eigentlich egal was der Arzt da von sich gegeben hat, ich werde erhöhen oder reduzieren und in 6 Wochen wieder bei dem vorstellig zum Blut abnehmen!!!

    Ich brauche von jemanden von euch Erfahrenen Hilfe - was soll ich jetzt tun? Erhöhen oder reduzieren? - Gefühlt gings mir mit L-Thyrox 75 blendend gut

    Manchmal zweifle ich selbst ob das ganze nicht einfach psychisch ist?! - Aber warum gings mir dann im Oktober 4-5 Wochen AM STÜCK gut?!

    Danke schonmal für Antworten

    PS: Der erhöhte Eisen Wert, ist der dramatisch?

    Jens

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.818

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Warum hast du denn erhöht? Nicht etwa wegen dem TSH Wert oder?

    Ich brauche von jemanden von euch Erfahrenen Hilfe - was soll ich jetzt tun? Erhöhen oder reduzieren? - Gefühlt gings mir mit L-Thyrox 75 blendend gut
    Damit ist die Frage doch eigentlich beantwortet.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.830

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Wenn man die freien Werte vergleicht, sind beide gesunken und ich würde die Dosis steigern.
    LG

  4. #4

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Hallo @julie22, doch genau wegen dem TSH Wert habe ich erhöht. - Und weil das der Arzt so empfohlen hat!!

    Soll ich zurück auf 75??? - Ich muss dazu sagen, dadurch das ich manchmal wirklich keinen klaren Gedanken fassen kann , dadurch kann ich nicht zu 100% sagen jaa da war alles zu 100% top. Es war besser...aber zu 100 %? -weiß ich nicht mehr

    :-(

  5. #5

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Wenn man die freien Werte vergleicht, sind beide gesunken und ich würde die Dosis steigern.
    LG
    und wie würdest du das angehen? Um wieviel erhöhen + wie lange halten?
    nehmt ihr immer l-thyrox 25 und viertelt die auf 6,25?

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    79

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Zitat Zitat von hilfe-jens Beitrag anzeigen
    Ich brauche von jemanden von euch Erfahrenen Hilfe - was soll ich jetzt tun? Erhöhen oder reduzieren? - Gefühlt gings mir mit L-Thyrox 75 blendend gut
    Never change a winning team... Wenn es dir mit einer Dosierung gut geht, dann bleib dabei. Ja, auch wenn das TSH vielleicht "zu hoch" ist. Mein TSH ist auch eher hoch, aber für mich passt das so. Dosiserhöhung nur um TSH runterzubringen, bringt mir nur Beschwerden... Von daher nochmal: wenn du dich gut fühlst mir einer Dosierung, bleib dabei. Es geht schließlich darum, dass es dir gut geht - nicht dass du irgendwelche vermeintlichen perfekten Laborwerte hast

    Aber egal, ob du jetzt erhöhst oder senkst: Dosis mindestens 6 Wochen halten vor erneuter BE. Meiner Erfahrung nach lieber etwas länger. Übereifer und ständige Kontrollen bringt wenig...
    Geändert von marie0205 (16.01.18 um 12:28 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.231

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Vielleicht ging es dir vorher wegen der höheren freien Werte besser. Ist aber nicht gesagt, dass du die zurückbekommst, wenn du reduzierst. Kann auch sein, dass dann nur dein TSH ansteigt ...

    Wenn dir das nachvollziebar scheint, könntest du den Arzt um 112er Tabletten bitten.

  8. #8

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Zitat Zitat von marie0205 Beitrag anzeigen
    Never change a winning team... Wenn es dir mit einer Dosierung gut geht, dann bleib dabei. Ja, auch wenn das TSH vielleicht "zu hoch" ist. Mein TSH ist auch eher hoch, aber für mich passt das so. Dosiserhöhung nur um TSH runterzubringen, bringt mir nur Beschwerden... Von daher nochmal: wenn du dich gut fühlst mir einer Dosierung, bleib dabei. Es geht schließlich darum, dass es dir gut geht - nicht dass du irgendwelche vermeintlichen perfekten Laborwerte hast

    Aber egal, ob du jetzt erhöhst oder senkst: Dosis mindestens 6 Wochen halten vor erneuter BE. Meiner Erfahrung nach lieber etwas länger. Übereifer und ständige Kontrollen bringt wenig...
    Das was du schreibst macht Sinn - als Laie denkt man halt, man müsse den TSH unter einen bestimmten Wert bekommen und dann ja dann geht's mir gut^^

    So - jetzt steh ich immer noch vor der Entscheidung. Erhöhen oder wie du sagst reduzieren! Wenn reduzieren dann nicht wieder auf 75 direkt oder?
    Ich meine im Endeffekt muss ich es einfach testen und schauen wie ich mich fühle...

  9. #9

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Vielleicht ging es dir vorher wegen der höheren freien Werte besser. Ist aber nicht gesagt, dass du die zurückbekommst, wenn du reduzierst. Kann auch sein, dass dann nur dein TSH ansteigt ...

    Wenn dir das nachvollziebar scheint, könntest du den Arzt um 112er Tabletten bitten.
    Das verstehe ich nicht ganz.
    Rätst du zur Erhöhung?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.830

    Standard AW: Neue Werte - Arzt hilft mir nicht - Was soll ich jetzt tun?

    Das TSH ist nur ein Steuerungshormon der Hypophyse und macht erstmal am Befinden gar nichts. Entscheidend sind die freien Werte für Dein Befinden.
    Da Du eine Schilddrüse hast die mitmischt, dass aber mal mehr mal weniger tut, je mehr LT von außen kommt, kann es sein wenn Du LT senkst, dass sie dann wieder mehr tut und damit eventuell die Werte steigen. Könnte muss aber nicht. Deshalb kann es eben sein, dass ausschließlich TSH ansteigt. Wenn das so passiert, wird es Dir vermutlich schlechter gehen.
    Du hast also nun beide Optionen frei und musst entscheiden, was Du zuerst probierst.
    Mir leuchtet eine Steigerung mehr ein, aber das ist meine Meinung.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •