Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.18
    Beiträge
    7

    Standard Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Hallo.

    Da ich mir noch eine weitere Meinung einholen möchte, habe ich bei einem Schilddrüsenspezialisten einen Termin gemacht . Dieser möchte aber von meinem Hausarzt eine Überweisung und sämtliche bisherige Befunddaten .. Das wollte ich eigentlich vermeiden, dass mein HA davon weiss, weil der meine derzeitigen Symptome wie Angst und Panikattacken auf die Psychoschiene schiebt...

    Benötigt ihr Überweisungen beim Spezialisten? Ich dachte das wurde vor Jahren abgeschafft und man hat freie Arztwahl.

    LG und schönes Wochenende

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.279

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    kommt drauf an. ein endokrinologe braucht keine überweisung, ein nuklearmediziner schon. aber sei doch einfach offen, und sag in der hausarztpraxis, das du zweifelst. das ist erlaubt.

  3. #3
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.308

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Hallo Sunny,

    ja sehe ich wie Larina. Zumal dein HA ja sicher auch kein Szinti machen kann und dann könnte er eh keine Einwendungen haben.

    Ich weiß, solche Situationen sind immer unangenehm, aber springe einfach über deinen Schatten und sage es deinem HA

    LG

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    09.09.12
    Beiträge
    4.147

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Warum denn Szinti? Ich hatte auch noch keine (nach 9 J Hashi-Diagnose)

    Am besten beim Vereinbaren des Termins nachfragen, ob man eine Überweisung braucht. Es gibt nämlich auch Endokrinologen, die eine sehen möchten. Eher selten, aber es kommt vor.

    Und Nuklearmediziner wollen wohl immer eine Überweisung sehen (ich war noch nie bei einem, habs nur gehört).

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.12.17
    Beiträge
    26

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Kommt auf den Arzt an. Eigentlich braucht man zum Endokrinologe nicht zwingend eine Überweisung vom Hausarzt. Dieser Arzt scheint wohl sehr gründlich zu sein... Wenn die Praxis unbedingt auf Überweisungsschein besteht hole Dir doch die Überweisung wo anders, denn eine solche kann Dir fast jeder Arzt anderer Richtung geben... Die bisherigen Befunddaten müssen nicht gegeben sein…

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Warum denn Szinti? Ich hatte auch noch keine (nach 9 J Hashi-Diagnose)
    Du bist aber auch nicht das Maß aller Dinge.
    Eine Szintigrafie kann schon sehr nützlich sein, wenn man bestimmte Dinge abklären will.
    Bei den meisten Endokrinologen braucht es keine Überweisung.
    Beim Nuklearmediziner schon.
    Sunny1976, wenn du zu deinem Hausarzt kein Vertrauen hast, solltest wenigstens du mit offenen Karten spielen und notfalls sogar den Arzt wechseln. Wie soll es denn gehen, wenn jetzt der Facharzt etwas fest stellt, wo die Weiterbehandlung durch den Hausarzt nötig ist?
    Dann müsstest du ihm ja auch sagen, dass du zu ihm kein Vertrauen hattest und einen anderen Arzt konsultiert hast.

  7. #7
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.308

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Warum denn Szinti? Ich hatte auch noch keine (nach 9 J Hashi-Diagnose)

    Am besten beim Vereinbaren des Termins nachfragen, ob man eine Überweisung braucht. Es gibt nämlich auch Endokrinologen, die eine sehen möchten. Eher selten, aber es kommt vor.

    Und Nuklearmediziner wollen wohl immer eine Überweisung sehen (ich war noch nie bei einem, habs nur gehört).
    Also wenn ich zum Radiologen gehe, macht er Szinit und Sono, WENN ich gehe
    Ehrlich? War auch länger nicht da. Wenn, gehe ich zum HA, er macht auch Sono, allerdings muss ich das selbst zahlen.
    40 Euro - aber da ich keine Lust habe, stundenlang beim Radiologen zu sitzen, nehme ich lieber die 40 Euro in Kauf.
    C'est la vie

  8. #8
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    09.09.12
    Beiträge
    4.147

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Wau, mein Endo macht 1 x im Jahr Sono auf Kasse. Und das nur zur Dokumentation des Krankheitsverlaufs und um zu sehen, ob Knoten da sind (hab keine).

    Was ich sagen will: Szinti ist bei Hashi keine Pflicht. Allenfalls wenn die Diagnose unsicher ist, und natürlich wenn man Autonomien hat oder vermutet.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.448

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Wenn du kein Vertrauen zum Hausarzt hast, kannst du ja beim Endo sagen, dass du derzeit keinen hast, und die Befunde selbst mitbringen. Oder du fragst einfach nach einer Überweisung.

    Ich bekomme solche Routine-Überweisungen übrigens direkt am Empfang von den Mitarbeiterinnen.

  10. #10
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.308

    Standard AW: Beim Spezialisten Überweisung notwendig?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Wau, mein Endo macht 1 x im Jahr Sono auf Kasse. Und das nur zur Dokumentation des Krankheitsverlaufs und um zu sehen, ob Knoten da sind (hab keine).

    Was ich sagen will: Szinti ist bei Hashi keine Pflicht. Allenfalls wenn die Diagnose unsicher ist, und natürlich wenn man Autonomien hat oder vermutet.
    Sono auf Kasse macht Endo auch, aber mein HA leider nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •