Seite 3 von 57 ErsteErste 1234561353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 569

Thema: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.736

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Ich würde aber doch mal ein Labor anstreben wegen dem Progesteron und Co. Ein Endokrinologe kann das problemlos auf Kasse machen, auch wenn es dauert, einen Termin zu kriegen.

    Ich war einmal mit Progesteron überdosiert und es war ziemlich Horrormäßig und hat auch sehr lange gedauert bis das wieder raus war, und mir besser ging.

    Ich stimme Dir zu, dass von der Beschreibung nicht nach zu viel Progesteron klingt, aber absichern würde ich es

    Progesteron kann ja auch im Körper umgewandelt werden zu Östrogen, kann den Thyroxinbedarf ändern bzw. einen Teil des LT ersetzen und sehr viel Durcheinander gestalten. Also ich nehme auch Progesteron, aber eben sehr vorsichtig, ohne könnte ich nicht, da geht bei mir die Insulinresistenz in die Höhe, ebenso wie das Gewicht und der Heißhunger entsprechend.

    So ein Labor beim Endokrinologen, er kann auch gleich B12 und Vitamin D, Eisen und Co kontrollieren, das würde vielleicht weiterhelfen.

    Beim LT könntest Du ja mit einer etwas kleineren Dosis weitermachen und die vorherigen Halbwegswohlfühl-Werte wieder anstreben.

    Ist B12-Mangel abgeklärt? Als ich den ganz schweren B12-Mangel hatte mit neurologischen Schäden, da vertrug ich das LT nicht mehr, obwohl ich es brauchte. Also ich war überdosiert, weil mein Körper es nicht verkraften konnte, das hat sich entsprechend natürlich auch nicht im Labor gezeigt. Klingt bei Dir aber nicht so, nur auch noch ergänzend.

    LG Samia

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.571

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Huhu Paulinchen

    Mit den anderen Sachen kann ich dir leider nicht helfen, aber das Om-Gesicht kannst du auch “per Hand“ erzeugen, und zwar so

    :ooom:


  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.468

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Zitat Zitat von riech.reload Beitrag anzeigen
    Huhu Paulinchen

    Mit den anderen Sachen kann ich dir leider nicht helfen, aber das Om-Gesicht kannst du auch “per Hand“ erzeugen, und zwar so

    :ooom:


    Oom- Smyley ist in der Leiste bei Direkt antworten.
    Hat nichts mit Cookies zu tun, sondern nur mit den Einstellungen.
    Aber wenn du den Weihnachtsbaum hast, müsste auch das oom da sein.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.319

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Guten Morgen,
    ich hätte gestern abend gern eine Momentaufnahme gehabt... war echt fast gut... zum ersten Mal seit laaaangem hat mein Bauch sich benommen...keine Luft...wow! Seit Monaten...fast Jahren!
    Das kenne ich schon gar nicht mehr...und es war toll...
    Die Muskeln haben nicht mehr so gebrannt... hachja, so einiges könnte so bleiben... hat sich irgendwie fast 'normal' angefühlt... sogar das eklige Schwitzen war 'relativ kurz, bzw. halbwegs erträglich... ich staune echt nur...und freue mich, weiss aber, oder bin mir sogar recht sicher, daß da noch einiges kommt... *seufz*

    Ansonsten hab ich gestern keine 12,5 noch nachgenommen... hab also nur 100LT und 10 Thybon... ich hab Angst, dass der Schritt um 25LT zu krass ist.
    Gibts jemand, der auch in großen (für mich ist der groß) Schritten unterwegs ist und mich beruhigen kann?
    Am besten auch abwärts in großen Schritten?

    Aso ja, so eine...hmm...latente Ängstlichkeit, allein im Haus nachts, Zukunftängste, Ängste um die Kids, insgesamt halt echt ängstlich, hab ich bemerkt... ich hoffe die verschwindet schnell wieder, die geht grad gar nicht...


    Samia, dann müsste ich ein Labor suchen, welches die Werte nimmt... der einzige Endo hier weit und breit ist eine Katastrophe...
    Und dann wirds schwierig mit der Auswertung, das hab ich schon öfter hier versucht, hat leider nicht geholfen.
    Deshalb probiere ich da so vor mich hin...
    Und im Mom glaube ich, dass es so nicht ganz verkehrt ist was ich da mache, weil es mir damit zumindest gut geht... keine Zwischenblutung, keine Unterleibsschmerzen, und immer beim Auftragen ziemlich schnell dieses Entspannungsgefühl... das tut echt richtig gut...
    Abends die Kapsel schlucke ich, weil man davon müde wird... und es stimmt, so erhoffe ich mir halbwegs vernünftigen Schlaf...und bisher klappts...seit ich das Ö größtenteils weglasse, letzte Nacht 'nur' einmal...genial!
    Ich weiss auch, dass zviel Prog irgendwie in Ö 'umgewandelt' wird, aber vllt. ist das grad genau mein I-Tüpfelchen, was ich brauche? Einen Ö Mangel hab ich inzwischen wohl definitiv..
    Kompliziert, ich weiss...aber das sind ja leider unsere Hormone im Zusammenspiel auch..
    Btw. die Nebenaustellen sind und werden versorgt, soweit es verträglich ist, VitD geht z.B. inzwischen alle zwei Tage 5000er... mit K2 und Magnesium, B12 als Lutschtab, auch 5000er, viel VitC und so...

    Donna, früher gabs den Oohhmm Smilie anstelle des Weihnachtsbaums...dann kam irgendwann Weihnachten mal der Baum, der Oohhmm Smilie war weg und seitdem nie wieder aufgetaucht...
    Und ich hab auch schon Cache und Cookies gelöscht, weil ich dachte, dass der nach Weihnachten wieder geändert würde und nur meine 'Speicher' noch den Baum haben... war aber nicht...der Oohhmm bleibt wech...

    Danke riech, ich hoffe, ich denke daran das nächste Mal...

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.319

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Tag 3 mit 100LT und 2x5 Thybon. ...Huch... Tag 3? Echt? Schon? Wow...
    Kopfschmerzen heute morgen und doofe Luft im Bauch gestern abend wieder da... hachja, wär ja auch zu schön gewesen...
    Gestern abend eine Erbse Ö geschmiert, sollte ich die echt mal ganz weglassen (wg. der Kopfschmerzen morgens immer)? Hmm...
    Verdauung aber immerhin 'weicher', keine wirkliche Konsistenz, aber geht (größtenteils) wieder von allein...uff... das war in den letzten Monaten anders...und eine Qual...dazu diese schlimmen Blähungen und das letzte bisschen gesellschaftliches Leben hatte sich erübrigt... wenn die ja wenigstens mal aufhören würden... nuja schau mer mal..


    Über Thybon hab ich jetzt viel nachgedacht, das wird trotzdem noch laaaange bleiben müssen....das muss, so erhoffe ich mir, erstmal den Absturz mit auffangen und erst wenn ich mir da ganz sicher bin, kann ich mir weiter Gedanken darüber machen, wie oder was ich mt dem Thybon mache...

    Bis jetzt gehts mir auch mental recht gut, ich wünsche mir gaaaaanz doll, daß das so bleibt...

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.319

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte man Thybon nicht als eine Art Aufputschmittel, etwa wie Kaffee, nehmen.


    Das hab ich völlig vergessen klar zu stellen ...natürlich hab ich das Thybon auch so nicht 'benutzt', aber sehr wohl bemerkt, wenn ichs mal vergessen hab, also auch echt gut bemerkt, wenn ichs mittags genommen hatte, daß mir eine Spätschicht leichter von der Hand ging... genauso der Vormittag...

    Ich merke auch durchaus das Anfluten, wie es so schön heisst, aber im Gegensatz zu vielen hier, empfinde ich es als angenehm...bzw. fand ich es jahrelang...im Mom bin ich mir da auch grad nicht so sicher... bis vor Kurzem aber defintiv... manchmal mit etwas Schwitzen begleitet, aber nur kurz, danach ging es mir gut...oft merke ich halt, daß es einfach 'heller'/'leichter' wird...hmm...
    Fand ich immer seltsam, daß ich das SO bemerke, aber nun gut..ich bin da scheinbar so sissy...?

    Aber das bleibt ja auch erstmal noch...und ich wohl echt gleich auf 100LT nur noch... das ist jetzt irgendwie so entstanden...ungewollt...soviel zu gaaaaanz langsam...
    Ich hoffe, daß kein böser Absturz kommt, denn dann gegenzusteuern würde nicht funktionieren... ich hoffe, ich hab das mit diesen Auslasstagen so weit runtergefahren, daß es, wenn, dann einen Absturz schon gegeben hätte...? Oh man...

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.319

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Uff, da waren sie wieder... meine zehn Probleme...

    Wie vor die Wand gelaufen... und die ist zu plötzlich aufgetaucht...

    Ich platze! Noch schlimmer als letzte Woche...da passte wenigstens immer noch die Hundehose mit Gummizug... jetzt ist sie kurz vorm Reissen und es quillt (!!) echt drüber!
    Verdauung miserabel, die Verstopfung ist zwar sogar ziemlich schnell mit der Senkung verschwunden, aber das hier ist ja genauso so schlimm wie früher... Einzelheiten erspare ich, dazu seit heute so aufgetrieben, daß es weh tut. Extrem müde! Richtig bleischwer müde. Erst recht wieder nach dem Frühstück, das war zumindest all die Monate weg... bescheiden geschlafen, Augen brennen weniger, sehe auch noch verschwommen, aber immerhin besser... jedenfalls zu 80% des Tages..
    Völlig wattig, noch antriebsloser...auweia...
    Und das alles echt urplötzlich seit heute...

    Bei den Werten stellt man sich...nich man, ich mir...doch echt die Frage, ob das alles so richtig ist, was ich hier mache...
    'Türlich ist das alles viel zu früh, aber wenn schon wieder alles zur Qual wird, und eigtl. auch nur gefühlt so war, nicht eindeutig von den Werten bewiesen, dann zweifel ich natürlich...menno...

    Hoffentlich ist das bald vorbei...ich kenne doch mich und mein Durchhaltevermögen...

    Jaja, der Plan steht nach wie vor... so gings ja auch nicht weiter...

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.319

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Schwindel! Aber halleluja...

    Das kannte ich bisher nur vom Lesen... auch in Verbindung mit WJ Beschwerden...aber grad ist ja eigtl. naheliegend woher der kommt.
    Oh man...Kopfschmerzen recht heftig... das macht ja alles überhaupt keinen Spass mehr...
    Insgesamt eh total matschig... Blase ist nett, auch heute Nacht nur einmal! wow!
    Verdauung ist nicht nett... Konsistenz nach wie vor eine Katastrophe, da war mir die herbe Verstopfung ja fast lieber, und immer noch mehrmals und auch noch, oder wieder, reichlich Luft im Bauch...aufgetrieben... meeeeennooooo

    Nunja. kann ja nur besser werden..

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    428

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Paulinchen nimmst du weiter Prog.? Mir tat es eine zeitlang sehr gut, schien dann aber irgendwann ins Gegnteil zu schlagen. Dein Beispiel von der Hundehose kam mir gerade arg bekannt vor.
    Und von Schwindel habe ich im Zusammenhang mit P auch schon gelesen. Und wenn du den Eindruck hast, mit LT überdosiert zu sein, pusht das doch auch noch mal.

    Vielleicht viel zu viele Hormonschrauben auf einmal? Gerade im Wechsel verändern sich die Hormonverhältnisse oft. Vielleicht dosierst du zu heftig gegen die vom Körper vollzogene Anpassung/Änderung? Nur so ein Gedanke, nix genaues weiß man nicht .

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Die Achterbahn fährt wieder abwärts... reduzieren...

    Ich habe die letzten Monate auch mal reduziert mit ähnliche Werten und das hat mich sehr umgehauen, T3 kann ich eher weglassen, wie T4 reduzieren. Thyroxin reduzieren mit einem ft4 um 1,0-1,2 hat sich bei mir absolut als konttraproduktiv erwiesen.

    Mit Geschlechtshormonen habe ich keine Erfahrung. Der Versuch steht bei mir gerade noch an. habe dazu demnächs einen Termin.

    Aber ich verfolge deine Geschichte hier eine Weile schon mit. Vor etwas über einem Jahr habe ich einen Hydrocortisonversuch gestartet gehabt, so habe ich im Alltag auch nicht soviel gemerkt. Nur eines ist mir aufgefallen auf Dauer. ich musste weniger zur Toilette laufen. Ich dachte immer das sei bei mir normal, dass ich öfters muss. Mit dem HC in niedriger Dosis musste ich deutlich weniger. Es ist nicht so wie bei dir beschrieben, aber ich muss häufiger wie "Gesunde". Derzeit nehme ich kein HC mehr, weil ich es erstmal nur ein Vierteljahr mal testen wollte. Nun ist es beim Alten, von daher bin ich wieder am überlegen mit einer niedrigen Dosis HC weiterzumachen.

    Mit der passenden Dosis bei der Schilddrüse habe ich zumindest die Verdauung nun in Ordnung bekommen. Es gibt noch Schwankungen, aber deutlich besser als unterdosiert oder überdosiert (aber da hatte ich nie diese massiven Probleme, wie mit zu wenig).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •