Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Was sagt ihr? Hashimoto??

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Das ist nicht richtig. Klick mal auf fT4, da findest du etwas dazu.
    Praktisch gesehen treten Symptome tw. auch schon auf, wenn der fT3 noch gleich hoch ist wie vorher unter Symptomfreiheit und nur der fT4 Richtung untere Grenze oder darunter sinkt.
    Ja, danke. Bin erst dabei mich einzulesen. Die Ärztin hat auch gemeint, dass ich bei meinem fT4-Wert ja schon starke Symptome spüren müsste. Sie hat nur auch gemeint, dass der TSH-Wert nicht dazu passt. Deshalb hat sie nocheinmal Blut abgenommen. Diese Werte sind aber noch nicht da.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Und bekommst Du jetzt LT?
    LG
    Ja. Sie hat mir vorerst Euthyrox 75myg verschrieben. Die erste Woche soll ich eine halbe nehmen. Nach 6-8 Wochen Nachkontrolle.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Gut. Das klingt vernünftig.
    LG

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Grüß Euch, da bin ich wieder.

    Mir wurden im März neuerlich die Blutwerte genommen.
    Unter 75 myg Euthyrox (vor BE nicht genommen!):
    FT3 3,54 pg/ml (2,4 - 7,8)
    FT4 1,38 ng/dl (0,88 - 1,92)
    TSH 0,551 myU/ml (0,27 - 4,20)

    Die Ärztin ist nun zufrieden. Alles Bestens (in ihren Augen). Für mich hat sich allerdings nichts geändert. Der Ruhepuls ist etwas höher als vor den Tabletten, aber alle anderen Symptome sind weiterhin da. fT4 ist prozentuell gestiegen, fT3 gesunken (andere Refenzwerte als im Jänner).
    Was würdet Ihr mir vorschlagen, was kann ich tun? Was kann ich meiner Ärztin sagen was sie noch anschauen soll? Ich bin enttäuscht. :-(

    Noch eine Frage: Ich mach(t)e sehr gerne Sport. Nun ist es allerdings so, dass ich ein- zwei Tage nach sportlicher Betätigung regelmäßig krank werde. Es fühlt sich an wie ein grippaler Infekt. Kann das auch von der Schilddrüse kommen?

    Dankeschön,
    Schlumpferl

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Tja. Werte in der Norm heißt nun mal nicht, dass man sich damit nun gefälligst gut fühlen muss!
    Deiner Ärztin gefallen die Werte klar, alle Werte innerhalb des Referenzbereiches. Wenn sie wirklich möchte, dass es Dir besser geht, dann sollte sie die Symptome mit berücksichtigen und vielleicht auch mal Werte Werte sein lassen...
    Ich denke Deine Dosis ist für Dich noch zu niedrig. FT4 liegt nur knapp mittig, das reicht nicht jedem; für mich wäre der nichts. Du bist mit 75µg eingestiegen und hast noch nicht probiert mit anderer Dosis. Es ist immer höchst unwahrscheinlich, dass die erste Dosis die Richtige ist.
    Gleichzeitig ist der fT3 nicht richtig mitgezogen, was unter Umständen die jetzigen "Sport-Symptome" erklären könnte.
    Wie lange hattest Du diese Dosis vor der BE?
    Vielleicht bräuchtest Du aber auch nicht so viel LT? Es wäre immerhin möglich, dass Du Deinen Wohlfühlpunkt auch schon verpasst hast? Ging es Dir im Verlauf der Einnahme irgendwann schon mal gut, und ist dann wieder schlechter geworden?
    LG

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Tja. Werte in der Norm heißt nun mal nicht, dass man sich damit nun gefälligst gut fühlen muss!
    Deiner Ärztin gefallen die Werte klar, alle Werte innerhalb des Referenzbereiches. Wenn sie wirklich möchte, dass es Dir besser geht, dann sollte sie die Symptome mit berücksichtigen und vielleicht auch mal Werte Werte sein lassen...
    Ich denke Deine Dosis ist für Dich noch zu niedrig. FT4 liegt nur knapp mittig, das reicht nicht jedem; für mich wäre der nichts. Du bist mit 75µg eingestiegen und hast noch nicht probiert mit anderer Dosis. Es ist immer höchst unwahrscheinlich, dass die erste Dosis die Richtige ist.
    Gleichzeitig ist der fT3 nicht richtig mitgezogen, was unter Umständen die jetzigen "Sport-Symptome" erklären könnte.
    Wie lange hattest Du diese Dosis vor der BE?
    Vielleicht bräuchtest Du aber auch nicht so viel LT? Es wäre immerhin möglich, dass Du Deinen Wohlfühlpunkt auch schon verpasst hast? Ging es Dir im Verlauf der Einnahme irgendwann schon mal gut, und ist dann wieder schlechter geworden?
    LG
    Danke für deine rasche Antwort! Ich nam die Dosis 6,5 Wochen. Bzw. unter der Berücksichtigung, dass ich eine Woche 75/2 nahm, 5,5 Wochen. Veränderungen merkte ich nur in der ersten Woche zu Beginn der Einnahme. Am 2. und 3. Tag der Einnahme . Seit dem nicht mehr. Ich werde wieder zur Ärztin hinschauen, nur komme ich mir vor wie ein Hypochonder.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Ich werde wieder zur Ärztin hinschauen, nur komme ich mir vor wie ein Hypochonder.
    Wieso? Du meinst scheinbar immer noch, dass man an den Werten ablesen könnte wie Du Dich fühlen musst, ergo Deine Ärztin wissen muss, welche Dosis für Dich passt? Das lass' mal ganz schnell!
    5 1/2 Wochen sind im übrigen eigentlich zu wenig! Wann war diese BE? Sind da jetzt noch mal ein paar Wochen vergangen? Dann würde ich neue Werte machen lassen, und danach steigern.
    Ich glaube ich würde auch nicht zur Ärztin gehen und darüber sprechen wie schlecht es Dir geht, sondern darum bitte die Dosis erhöhen zu dürfen, weil Du der Meinung bist, dass da noch was fehlt.
    Wenn sie dem nicht nachgibt, würde ich mir eine andere suchen. Es kann nicht sein, dass Dein Befinden ignoriert wird! So oder so, muss eine plausible Antwort darauf zu finden sein, warum es Dir schlecht geht. Und wenn sie partout der Meinung ist es liegt nicht an der Dosis, dann soll sie bitte eine andere Antwort finden! Lasse Dich doch nicht so abspeisen! Es liegt nicht an Dir! Hypochonder? Nix da...
    LG

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Liebe Amarillis danke!

    Die letzte Blutuntersuchung war Anfang März. Also inzwischen wieder knapp 5 Wochen her. (Ich schreibe lieber am Computer als am Handy, deshalb meine verzögerten Antworten)
    Ok. Also werde ich schauen, dass ich bald wieder zu ihr gehe und sie um eine neue BE bitte. Wenn ich dann die Werte habe, soll ich sie um Erhöhung bitten, oder gleich bei der BE? Wahrscheinlich wäre es gut, wenn sie mir 25µg verschreibt und ich für 5-6 Wochen eine halbe zusätzlich nehme und schaue was passiert?
    Dein Ansatz, dass ich sie direkt um eine Erhöhung bitte und nicht unterwürfig frage, ist sicherlich gut! Mein Auftreten ist leider nicht das Beste. Ich bin zu unterwürfig und nicht bestimmt genug.

    Vielen Dank für deine freundlichen Worte und deine Unterstützung!
    Geändert von Schlumpferl (06.04.18 um 10:45 Uhr) Grund: Einheitenfehler

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Wahrscheinlich wäre es gut, wenn sie mir 25µg/ml verschreibt und ich für 5-6 Wochen eine halbe zusätzlich nehme und schaue was passiert?
    Genau so!

    Wenn ich dann die Werte habe, soll ich sie um Erhöhung bitten, oder gleich bei der BE?
    Bei der BE wirst Du sie vermutlich sowieso nicht sehen, oder? Die Ergebnisse solltest Du am nächsten Tag haben, dann ist das auch noch ok. Ich denke Du hast es einfacher, wenn aktuelle Werte bekannt sind.

    Also und am Auftreten kannst Du arbeiten, jetzt gleich, damit es dann nach der BE auch klappt! Du musst Dein Ziel im Auge behalten und nicht meinen, Du musst es der Ärztin recht machen. Die ist ein Dienstleister, der alles dafür tun sollte, dass es Dir gut geht!
    LG

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    20

    Standard AW: Was sagt ihr? Hashimoto??

    Sodala, ich war nun bei der Ärztin. Sie traute sich nicht die Dosis zu erhöhen (aufgrund des TSH bei der letzten Kontrolle von 0,551), so haben wir uns geeinigt versuchsweise 12,5µg weniger zu nehmen (ohne neuerliche Blutabnahme), d.h. ich nehme nun 62,5 µg. Nach zwei bis drei Wochen soll ich wieder zu ihr kommen. Ich habe leider den Eindruck, dass sie sich nicht wirklich auskennt.

    lg
    Schlumpferl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •