Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Hallo ihr Lieben :-)

    Ich hab nun meine aktuellen Werte vom 02.01.2018:

    TSH: 48.60 mU/L (0.50-4.20)
    FT4: 0,62 ng/dl (0.93-1.70)
    FT3: 4.4 pmol/l (3.1-6.8)
    TAK: 4.73 IU/ml (<4.11)
    TPO: 75,54 IU/ml (<5.61)

    Sonographie: Normogroß ( F < 18 ml, M < 25 ml)
    Echomuster der Schilddrüse: echoarm

    Das hat sich zum Vorbefund leider schon verändert..

    Bitte um Meinungen danke!

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Natur
    Registriert seit
    13.05.17
    Ort
    DE
    Beiträge
    643

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Ich nehme an, Du hast Dich verschrieben und TSH ist doch 4,86 ? So wie ich das sehe bist Du in der Unterfunktion.

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von Natur Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, Du hast Dich verschrieben und TSH ist doch 4,86 ? So wie ich das sehe bist Du in der Unterfunktion.
    Nein ich hab zwei mal kontrolliert steht tatsächlich so am Befund.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.713

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von Natur Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, Du hast Dich verschrieben und TSH ist doch 4,86 ? So wie ich das sehe bist Du in der Unterfunktion.
    Ft4 ist doch genauso erniedrigt...

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.713

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von Future1989 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben :-)

    Ich hab nun meine aktuellen Werte vom 02.01.2018:

    TSH: 48.60 mU/L (0.50-4.20)
    FT4: 0,62 ng/dl (0.93-1.70)
    FT3: 4.4 pmol/l (3.1-6.8)
    TAK: 4.73 IU/ml (<4.11)
    TPO: 75,54 IU/ml (<5.61)

    Sonographie: Normogroß ( F < 18 ml, M < 25 ml)
    Echomuster der Schilddrüse: echoarm

    Das hat sich zum Vorbefund leider schon verändert..

    Bitte um Meinungen danke!
    Schleunigst mit der Hormoneinnahme beginnen. Heute noch.

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von julie22 Beitrag anzeigen
    Schleunigst mit der Hormoneinnahme beginnen. Heute noch.
    Warum auch immer hab ich mich letzte Woche dann doch schon dazu entschlossen anzufangen, entgegen den Rat hier - ihr verzeiht, aber hatte irgendwie das Bauchgefühl ich sollt es probieren. Lustigerweise schlaf ich seitdem und wach nur mehr einmal auf anstatt davor 6-7 Mal im Durchschnitt. Nur meine Haut is ganz schrecklich geworden. Weiß nicht ob das damit zusammenhängen kann weil es ja nur eine Woche ist.

    Ich bin aber trotzdem total verunsichert weil ich das Gefühl habe mir fehlt ein guter Arzt. Und dann hab ich gelesen genau genommen sollte man Hashimoto I und II Typen unterscheiden. Habt ihr davon schon mal gehört?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.06
    Beiträge
    7.072

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von Future1989 Beitrag anzeigen
    Warum auch immer hab ich mich letzte Woche dann doch schon dazu entschlossen anzufangen, entgegen den Rat hier - ihr verzeiht, aber hatte irgendwie das Bauchgefühl ich sollt es probieren. Lustigerweise schlaf ich seitdem und wach nur mehr einmal auf anstatt davor 6-7 Mal im Durchschnitt. Nur meine Haut is ganz schrecklich geworden. Weiß nicht ob das damit zusammenhängen kann weil es ja nur eine Woche ist.

    Ich bin aber trotzdem total verunsichert weil ich das Gefühl habe mir fehlt ein guter Arzt. Und dann hab ich gelesen genau genommen sollte man Hashimoto I und II Typen unterscheiden. Habt ihr davon schon mal gehört?
    Das Problem mit der Haut hatte ich auch ganz schlimm als ich LT nahm. Das wurde auch nicht besser.

    Gute Besserung und
    lG Conny

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.513

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Zitat Zitat von Future1989 Beitrag anzeigen
    Warum auch immer hab ich mich letzte Woche dann doch schon dazu entschlossen anzufangen, entgegen den Rat hier - ihr verzeiht, aber hatte irgendwie das Bauchgefühl ich sollt es probieren. Lustigerweise schlaf ich seitdem und wach nur mehr einmal auf anstatt davor 6-7 Mal im Durchschnitt. Nur meine Haut is ganz schrecklich geworden. Weiß nicht ob das damit zusammenhängen kann weil es ja nur eine Woche ist.

    Ich bin aber trotzdem total verunsichert weil ich das Gefühl habe mir fehlt ein guter Arzt. Und dann hab ich gelesen genau genommen sollte man Hashimoto I und II Typen unterscheiden. Habt ihr davon schon mal gehört?
    sei bitte ein bisserl ruhiger. im allgemeinen ist hashimoto sehr gut behandelbar, da braucht es keinen spezialisten. in deinem fall ist momentan der weg klar. du brauchst l-thyroxin und das steigerst du jetzt langsam unter hausärztlicher kontrolle. und wenn jetzt in den ersten wochen sich die dinge etwas sonderbar anfühlen, beachte es nicht zu sehr. es ist schon eine umstellung für deinen körper, die ihn anstrengt. wichtig nur, mach es zusammen mit deinem arzt, keine eigenmächtigen steigerungsversuche und hab 3 oder 6 monate geduld . dann klappt das alles bestens.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.182

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Hallo Future,

    der Wert deines TSH ist mit Sicherheit ein Tippfehler des Labors oder Arztes. Schau dir mal die Referenzwerte an, das passt nicht zusammen.

    Was die Haut betrifft, so hat das mit den Hormonen zu tun, wird aber nicht so bleiben. Das gibt sich wieder. Hab Geduld, die Einstellungszeit dauert, leider! Ich hatte das zeitweise auch, aber jetzt schon lange nicht mehr.

    Achtest du auch auf die Ernährung? Die spielt auch eine Rolle bei Hashimoto. Meide mit Jodsalz gewürzte Lebensmittel, da Jod zu einer Verschlechterung führt.

    LG

    Artista

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.517

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Wieso denkst Du denn, dass es sich um einen Tippfehler handelt?
    So oder so, ob nun 48,6 oder 4,86, bei einen ft4 unter dem Referenzbereich ist es eindeutig, da gibt es nichts zu deuteln.

    Ich denke, wir alle kennen es, dass mit Beginn der LT-Einnahme einige Symptome verschwinden dafür andere kommen. Da muß man durch. In den allermeisten Fällen verschwinden auch die neu aufgetretenen Symptome wieder.
    Dabei hilft es wenn man nicht dauernd in sich reinhört und stur mal die Dosis hält.

    @Conny
    Du willst nicht ernsthaft jemandem mit manifester UF dazu raten kein LT zu nehmen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •