Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Thema: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.485

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Warum auch immer hab ich mich letzte Woche dann doch schon dazu entschlossen anzufangen, entgegen den Rat hier - ihr verzeiht, aber hatte irgendwie das Bauchgefühl ich sollt es probieren.
    Das ist gut, wenn du auf dich hörst. Du bist die Spezialistin für deine Situation. Niemand hier kann das sein.

    Nach ca. 6 Wochen gleicher Dosis kannst du dann wieder Werte machen lassen. Vermutlich wirst du dann noch weiter steigern müssen. Aber erst mal muss der Körper sich auf die jetzige Dosis einstellen.

    Und dann hab ich gelesen genau genommen sollte man Hashimoto I und II Typen unterscheiden. Habt ihr davon schon mal gehört?
    Nein. Hab es mir jetzt angeschaut, was die damit meinen. Ich schätze, dass die weit überwiegende Mehrheit der Patienten danach zu Typ I gehört. Was du vom Verlauf seither beschreibst, klingt für mich danach, dass du auch dazu gehörst.
    Bevor du dir Wissen aus irgendwelchen Quellen im Internet zusammensuchst, empfehle ich dir, dir das Buch "Leben mit Hashimoto Thyreoidits" von Brakebusch/Heufelder zu kaufen.

  2. #42
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Hallo!

    Wollte euch mitteilen, dass ich nun nach 2 Monaten meine Werte habe kontrollieren lassen, dazu lebe ich seit kurz nach der Diagnosenstellung von Hashimoto Glutenfrei und habe mir einen Spezialisten auf dem Gebiet gesucht. Nach zusätzlichen Untersuchungen ist rausgekommen dass ich einen ziemlichen Vitamin D Mangel habe und auch alle anderen Vitamin und Eisenwerte eher sehr knapp bis zu wenig sind. Also habe ich angefangen dort die Defizite durch Vitamzufuhr zu beheben. Seit dem ich das Eutyrox nehme geht es mir um einiges besser. Ich hatte ja nie wirklich Symptome gemerkt rückblickend weiß ich aber nun woher meine Schlafstörungen gekommen sind und auch warum ich mir so schwer getan habe abzunehmen, was aber in meinem Fall aufgrund meiner Sportlichkeit kein Problem ist (bin normalgewichtig) trotzdem hab ich mich immer gewundert wie man bei so viel Sport immer so aufs Essen achten muss. Meine Stimmungsschwankungen die ich auf eine schwere Trennung vor über einem Jahr geschoben hab sind auch verschwunden. Und wo ich es am meisten merke und darüber freue ich mich sehr, ich hab endlich kein PMS mehr. Nicht einmal einen Hauch davon. Die Ultraschalluntersuchung letzte Woche hat ergeben, dass meine Schilddrüse nicht mehr entzündet ist, es ist nix mehr zu sehen und heute kam dann auch der aktuelle TSH-Wert der bei 0,61 (0,50 - 4,20). Der Arzt ist übrigens der Meinung, dass ich Eutyrox nicht mein ganzes Leben brauchen werde wenn ich konsequent meinen Lebensstil verändere und auch die unheilbare Hashimoto Diagnose würde er so nicht unterschreiben.

  3. #43
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    Hallo ihr Lieben :-)

    Wollte mal ein Update geben. Ich habe im März nach der letzten Kontrolle das Eutyrox von 75 wieder auf 50mg reduziert und jetzt war es wieder Zeit die Werte zu überprüfen:

    T3 Libre: 4.1 pmol/l (3.3-6.1)
    2.67 pg/ml (2.15 – 3.97)

    T4 Libre: 11.8 pmol/l (9.8 – 18.8)
    0.92 ng/dl (0.76 – 1.46)

    TSH 3éme génération: 2.103 mUl/l (0.358 – 3.740)

    Anticorps anti Thyroperoxydase (TPO): 8.90 Ul/ml (<5.60)

    Anticorps anti Thyroglobuline (TG): 2.20 Ul/ml (<4.10)

    Abgesehen von den TPO Antikörpern ist alles im grünen Bereich. Mir geht es soweit gut, ich hab nur ziemlich viel Stress momentan, allerdings eher positiv als negativ, trotzdem beunruhigen mich die Antikörper ein bisschen, ich bin nach wie vor sehr konsequent mit der Ernährung und nehme noch immer Vitamine, habt ihr sonst noch eine Idee was man bei erhöhten TPO Werten tun könnte? Ich mein ich bin super froh über die anderen Werte, sie sind wirklich schön aber ich hab irgendwie Sorge, dass es vielleicht wieder losgeht wenn die TPO Werte in die Höhe schießen.

    Liebe Grüße,

    Future

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.332

    Standard AW: Neudiagnose Hashimoto Thyreoiditis - aber ich merke nichts.

    AK kommen und gehen und haben mit dem Befinden nichts zu tun. Also abhaken und "vergessen". Deine TPO-AK sind im übrigen immer noch geringfügig erhöht.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •