Seite 34 von 34 ErsteErste ... 2431323334
Ergebnis 331 bis 338 von 338

Thema: LT Reduzieren - Selbstexperiment

  1. #331
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Das klingt ja großartig, Gedankenpause. Vitamine nehme ich ja schon lange hochdosiert, aber nochmal deutlich besser geht es mir jetzt mit der Ernährungsumstellung auf wenig Fett und Eiweiß. Zuerst hoffte ich auch, dadurch nicht mehr so viele Vitamine zu brauchen, weil es ja auch eine sehr vitaminhaltige Ernährung ist, aber das hat leider doch nicht funktioniert. Wie ist denn Dein Vitaminprotokoll?

    LG Samia

  2. #332
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Hallo Samia,

    Wusstest du, dass Gedankenpause viel mehr als 2µ LT nimmt?

    Obwohl sie eigentlich das Absetzen plant?

  3. #333
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Natürlich weiß ich das, wo ist das Problem denn?

  4. #334
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Zitat Zitat von Samia Beitrag anzeigen
    Natürlich weiß ich das, wo ist das Problem denn?
    Nein, wirklich nichts, kein Problem.

  5. #335
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Meine maximale Dosis war mal 193 µg, bin ich kürzlich drüber gestolpert in alten Arztbriefen, ich dachte immer ich hätte max. 175 gehabt.

  6. #336
    Benutzer
    Registriert seit
    27.11.13
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    30

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Hallo liebe Gedankenpause

    großartig, dein Versuch LT auszuschleichen

    Anbei mein Protokoll zum Ausschleichen von LT. Es steht auch im Forum... Vielleicht hilft dir das ein oder andere...

    Allerdings habe ich seit 2007 nur noch den linken Schilddrüsenlappen, Größe ca. 8,8 ml. Der rechte wurde mir aufgrund eines heißen Knotens entfernt. Heute würde ich mich nicht mehr operieren lassen, aber 2007 hatte ich noch nicht das heutige Wissen!



    "Hallo ihr Lieben,

    ich greife das Thema "natürliche Schweinehormone zurück zu L- Thyroxin" wieder auf, um euch meine Erfahrungen der letzten 2-3 Jahre mit Schweinehormonen (Thyroid von der Recepura Apotheke) sowie dem kompletten Ausschleichen von L- Thyroxin 100-110 und Schweinehormonen mit einer halben Schilddrüse mit einer Größe von 9ml.

    Kurz zu meiner Erfahrung mit Schweinehormonen (von einem Grain bis ca. 3,5 Grain Thyroid von der Recepura Apotheke). Die ersten Monate erfolgten erfolgreich, allerdings ft3 immer zu hoch und wie bekannt, ist der ft4 unter der Schweinehormon Einnahme abgerutscht. Werte stehen hierzu in meinem Profil. Mein Befinden wurde unter Thyroid immer schlechter, ft3 zu hoch und ft4 zu niedrig. Kraftverlust, Muskelschwäche, Herzrasen, unmotiviert ect. Auch habe ich Schmerzen durch die Einnahme in der rechten Seite unter dem Rippenbogen (Galle/Leberbereich) bekommen.

    Dieser Versuch mit Thyroid war für mich gescheitert über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren.

    Es erfolgte das Absetzen von Thyroid und der Umstieg zurück zu L- Thyroxin bis ca. 110 µg.

    Allerdings wollte ich nicht aufgeben und einen weiteren Versuch starten, ganz ohne Schilddrüsenhormone zu leben. Ich hatte sehr viele Erfahrungsberichte gelesen vom kompletten Ausschleichen der Schilddrüsenhormone, aber es gab keine mit einer "halben" Schiilddrüse mit einer Größe von 9 ml.

    Ich habe L- Thyroxin komplett ausgeschlichen, auch keine anderen Schilddrüsenhormone eingenommen und möchte euch mein Protokoll zur Verfügung stellen:

    Blutwerte mit L- Thyroxin 110 µg (T4) und 5 µg Thybon (T3) 08.08.2017 :

    TSH= 0,01
    ft3= 3,19=49,58%
    ft4= 1,3 =36,36%

    Blutwerte mit L- Thyroxin 75 µg (T4) 28.08.2018:

    TSH= 2,69
    ft3= 3,13=47,08%
    ft4= 1,32 =38,18%
    Selen: 111 µg/ l (65- 150)
    B12: 675 pg/ml (200- 2000)

    (Problem: Nüchternblutzucker erhöht...trinke nachts mehr als vorher)

    Blutwerte mit künstlichen Hormonen L- Thyroxin 50 µg 02.10.2018:

    TSH= 2,47 (0,40- 4,0)
    ft3= 2,99 pg/ml (2,0- 4,4) = 41,25%
    ft4= 1,15 ng/dl (0,9- 2,0) = 22,73%
    mit folgenden NEM´s:
    3 Tropfen LL/ 200 µg Selen/ B2/ B3/ B6/ B9/ B12 gutes Basenpulver/ Vit C/ MSM
    Ernährungsform: alles ohne Zusätze und frisch zubereiten, glutenfrei/ milchfrei etc., inkl. gute Kohlenhydrate seit Jahren

    Ausschleichen von L- Thyroxin (zuletzt 25 µg)

    Erhöhung/ Änderung der NEM`s ab 03.10.2018:
    6 Tropfen LL/ 400 µg Selen/ B2 100mg / B3 500 mg/ B6 2,50 mg / B9 375 µg/ B12 1000 µg,/ Zink 50 mg/ Kupfer 2 mg/ 3mg Bor/ 8 Tropfen Vit D3/ 3 Tropfen Vit K/ gutes Basenpulver (Kalium 750mg, Natrium 6 mg, Calcium 270 mg, Magnesium 188 mg, Zink 2 mg) , Vit C aus Acerolakirsche/ 1 TL MSM, 1 x wöchentlich Eisen 100 mg


    Blutwerte ohne L- Thyroxin 12.11.2018

    TSH= 3,32 (0,40- 4,0)
    ft3= 3,63 pg/ml (2,0- 4,4) = 67,92%
    ft4= 1,40 ng/dl (0,9- 2,0) = 45,45%
    Ferritin: 70
    Selen: 111 µg/ l (65- 150)
    B12: 675 pg/ml (200- 2000)

    Änderung der NEM`s ab 14.11.2018:
    Reduzierung von 6 auf 4 Tropfen LL/ Reduzierung von 400 µg auf 300 µg Selen/ Vit A/ Vit D/ Omega 3/ Chrom/ B2 100mg / B3 500 mg/ B6 2,50 mg / B9 375 µg/ B12 1000 µg,/ Zink 50 mg/ Kupfer 2 mg/ 3mg Bor/ 8 Tropfen Vit D3/ 3 Tropfen Vit K/ gutes Basenpulver (Dr. Jakobs Plus) Kalium 750mg, Natrium 6 mg, Calcium 270 mg, Magnesium 188 mg, Zink 2 mg) , edubily Magnesium 2 ML, 1 TL Vit C aus Acerolakirsche/ 1 TL MSM, 1 x wöchentlich Eisen 100 mg

    Blutwerte ohne L- Thyroxin 27.12.2018

    TSH= 2,07 (0,40- 4,0)
    ft3= 3,32 pg/ml (2,0- 4,4) = 55,00%
    ft4= 1,25 ng/dl (0,9- 2,0) = 31,82%
    Colesterin 234 (<200)
    LDL= 149 (<160)

    Einnahme zu den Blutwerten: LL abgesetzt und Braunalge begonnen/ 400 µg Selen/ Vit A/ Vit D/ Omega 3/ Chrom/B6 25 mg / B9 375 µg/ B12 1000 µg,/ Zink 50 mg/ Kupfer 2 mg/ 3mg Bor/ 5Tropfen Vit D3/ 3 Tropfen Vit K/ edubily Magnesium 2 ML, 1 TL Vit C aus Acerolakirsche/ 1 TL MSM, 1 x wöchentlich Eisen 100 mg
    Änderung der NEM´s am 27.12.2018:
    LL 2 Tropfen / 300 µg Selen/ Vit A (edubily 10 Tropfen)/ Omega 3 aus Algenöl/ 1000 mg L-Carnitin / 200 µg Chrom/
    600 mg R-Alpha Liponsäure/ B6 100 mg / B12 1000 µg,/ Zink 50 mg (im Oktober 2018 =3 Wochen 100mg eingenommen/ 3mg Bor/ 5 Tropfen Vit D3/ 3 Tropfen Vit K/ edubily Magnesium 2 ML, 1 TL Vit C aus Acerolakirsche/ 1 TL MSM
    B-Vitamin Komplex= B1: 20mg/ B2: 20mg/ B3: 50mg/ B5: 40mg/ B6: 15 mg (zusätzl. B6: 100mg)/ B9 (Folsäure) : 500 µg/ B7 (Biotin): 510 µg

    Blutwerte ohne L- Thyroxin 21.01.2019

    TSH= 3,54 (0,40- 4,0)
    ft3= 3,30 pg/ml (2,0- 4,4) = 54,17% / (neuer Normbereich 2,0 – 4,5 pg/ml = 52%)
    ft4= 1,21 ng/dl (0,9- 2,0) = 28,18 % / (neuer Normbereich 0,8 – 1,8 ng/dl = 41%)

    Plötzliche Änderung meines Befindens:

    Antriebslos, zu nichts mehr Lust, morgens wollte ich nicht mehr aufstehen, depressiv, deswegen L- Thyroxin wieder begonnen


    am 27.02.2019 - wieder mit L- Thyroxin 25µg begonnen:

    Werte am 12.03.2019

    TSH- 1,3
    FT3= 2,8 pg/ml (4,3 pmol/l)= 33,33%
    FT4= 1,0 ng/dl = 9,09%
    Colesterin= 251
    NEM´s zu den Blutwerten
    LL 2 Tropfen (nur ab und zu) / 200 µg Selen/ Omega 3 aus Algenöl
    B12 1000 µg,/ Zink 50 mg (im Oktober 2018 =3 Wochen 100mg eingenommen/ 3mg Bor/ 5 Tropfen Vit D3/ 3 Tropfen Vit K/ edubily Magnesium 2 ML, 1 TL Vit C aus Acerolakirsche/ 1 TL MSM

    Werte am 24.04.2019 mit L- Thyroxin 100

    TSH- 1,24 µU/ ml
    FT3= 3,43 pg/ml ((2,0- 4,4))=59,58%
    FT4= 1,33 ng/dl (0,9-2) = 39,09%
    Mg= 0,89 (0,66-1,07)
    Zink= 0,93 µg/ ml

    Einnahme: Selen 200 µg, Vit D3: 4 Tropfen, Vit K2: 2 Tropfen, Magnesium
    B-Vitamin Komplex= B1: 20mg/ B2: 20mg/ B3: 50mg/ B5: 40mg/ B6: 15 mg / B9 (Folsäure) : 500 µg/ B7 (Biotin): 510 µg B12: 1000µg
    ALLE weiteren NEM abgesetzt, Voraussetzung gesunde natürliche Ernährung!

    Mein Befinden ist heute mit L- Thyroxin 110, 100 µg Selen, 1-2 Tropfen Lugolscher Lösung wieder sehr gut Die Schmerzen, rechte Seite Leber/ Gallegegend durch die Einnahme von natürlichen Schweinehormonen, sind letztendlich erst nach Absetzen langsam verschwunden und geheilt.

    Fazit: Ob man ohne L- Thyroxin oder ohne Schweinehormone leben kann, würde ich ohne meine Erkenntnis und des Selbstversuches nicht wissen!

    Allerdings hat mir erst der Umstieg auf natürliche Schweinehormone 8 kg Gewichtszunahme beschert und das Ausschleichen von L- Thyroxin weitere 8 kg (ohne eine Gewohnheits- oder Ernährungsänderung). Sehr starke Wassereinlagungen!

    Ich freue mich, dass sich jetzt mein Gewicht wieder reguliert und habe jetzt bereits 7 kg abgenommen.

    Schade finde ich, dass es nicht geklappt hat! Mit dem fehlenden Antrieb, Depression usw. und die ständige Gewichtszunahme incl. Wassereinlagerungen, konnte ich nicht weiter leben und musste abbrechen und LT wieder einschleichen.

    Alles Liebe und viel Kraft

  7. #337
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Hallo dieschildkröte, hallo Gedankenpause,

    das finde ich einen schönen Bericht

    Spiegelt auch das Problem wieder, das ich sehe - ich kann mir nicht wirklich vorstellen, auszuschleichen, wenn man nicht überdosiert ist, also ohne Grund.

    Ich denke man kann die Einstellung an den Bedarf anpassen und nicht umgekehrt.

    LG Samia

  8. #338
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.13
    Beiträge
    1.172

    Standard AW: LT Reduzieren - Selbstexperiment

    Hallo alle zusammen,

    ich habe meine neuen Werte erhalten. Die Senkung war am 06.08. also ziemlich genau 9 Wochen vor der BE.

    11.10.2019 143 LT, 14 Std nach Abendeinnahme, morgendliche Dosis nach BE

    TSH 1,84
    FT4 20,6 pmol/l (11,6 - 21,9)
    FT3 4,2 pmol/l (2,9 - 7,9)

    Ich denke, das sieht gut aus.

    Zum Vergleich die Werte von Mai unter 168 LT, umgerechnet in pmol

    Meine Werte vom 03.05.2019
    Dosis: 168.75 LT gesplittet auf zweimal
    BE ohne Einnahme
    TSH: 1.21
    FT4: 20,3 pmol/l (11,6 -21,9)
    FT3: 3,5 pmol/l (3,1 - 6,8)

    FT4 hat sich kaum verändert, TSH ging in die Höhe, ist auch erwartet, bei Jodeinnahme und LT Senkung, FT3 ist tendenziell gestiegen, trotz mehr oder weniger gleichbleibendem FT4, was aber auch erwartet ist, da die Umwandlung von FT4 in FT3 unter anderem auch vom TSH abhängt.

    Ich denke die Chancen stehen gut, dass sich das Verhältnis von T4 und T3 noch mehr angleichen.

    Finde es spannend, dass der FT4 trotz TSH von 1,8 vergleichsweise hoch (am oberen Ende des Referenzbereichs) ist.

    Ich glaube ich kann ohne Probleme weiter senken. Die Senkung war wieder ruckelig, ich war sehr müde und hatte ständig eingeschlafene Arme und Beine, aber das hat sich nun nach einigen Wochen wieder ausgeglichen. Deutlich spürbar sind immer wieder die Vibrationen und auch Herzrasen. Die sind auch noch nicht vollständig verschwunden, treten allerdings nur sporadisch auf.

    Im Gesicht nehme ich nach wievor vermehrte Schwellungen wahr, ich hoffe jedoch, dass sich das über die Zeit und besserem allgemeinbefinden wieder relativiert.

    Bei dieser letzten Senkung hatte, im Gegensatz zu den Senkungen anfangs des Jahres, keinerlei Druckgefühl im Hals. Damals war das Druckgefühl im Hals für mich ein Indikator dafür, dass die Dosis niedrig genug, bzw. der TSH hoch genug, war um meine eigene Schilddrüse wieder zu aktivieren.

    Einer der wichtigsten Punkte in meinem Protokoll war die Supplemenation von Kalium, ca. 3 - 4 Gramm elementar, in der Form von Kaliumchlorid, das ich zusammen mit ca. 500 mg Magnesium in Wasser aufgelöst und über den Tag verteilt trinke.

    Liebe Grüße und ich wünsche euch viel Glück auf eurem Weg <3
    Geändert von Gedankenpause (16.10.19 um 21:08 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •