Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Thema: Ich versteh es einfach nicht

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.324

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Wir werden sehen, wenn die Reduzierung die Probleme nicht löst.

  2. #32

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hallo Janne, hallo Amarillis, ich möchte nochmal meine derzeitigen Beschwerden vervollständigen. Der BE Zeitpunkt war immer nüchtern früh morgens ohne LT. Nun bin ich gerade wieder wach geworden mit flauem Magen und einem Puls von über 90 und geschwitzt. Dazu hab ich in letzter Zeit wieder trockenere Augen, leichtes Juckgefühl, Müdigkeit und wenig Energie, hab Konzentrationsschwierigkeiten, leichte Benommenheit, permanent leichte Kopfschmerzen und mein BD ist etwas gestiegen gegenüber meinem sonst eher sehr niedrigen. Ich fühle mich eher überdosiert, aber durch die Müdigkeit, die ich sonst nicht an mir kenne und den hohen TSH, dachte ich an zu wenig LT. Vielleicht hilft diese Schilderung euch noch etwas bei eurer Meinungsfindung. LG

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Lies meinen Beitrag 17 nochmal. Ich glaube da steht alles drin.
    Solltest Du mehr T4 brauchen, brauchst Du vermutlich auch T3 zusätzlich. Das bedingt sich alles gegenseitig. Deshalb macht es schon Sinn erstmal zu versuchen, ob der fT3 mit weniger T4 wieder ansteigt und die Probleme löst. Ansonsten siehe oben.
    Das eigene Gefühl sollte man auch berücksichtigen, denn oft liegt man richtig meint aber, es kann nicht sein...
    LG

  4. #34

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hallo, liebe Forenmitglieder, ich poste hier mal wieder meine neuesten Werte (bitte auch in mein Profil schauen); Also unter LT 82 die letzten Monate steht nun mein
    TSH bei 0,18 mU/l (0,3-3,0)
    fT3 4,3 pmol/l (3,2-7,2)
    ft4 17,2 pmol/l (11,5-24)
    TRAK > 40 (< 1U/l
    TPO 178,9 (<50 U/ml)
    Zur Kurzinfo: Bin 69, vor knapp 3 Jahren totaloperiert, 165 cm bei 70 kg. Ich habe seit Monaten wieder meine andauernden Magenprobleme (Hungerschmerz u. Übelkeit) verstärkt, schlafe ganz schlecht, bin tagsüber sehr müde, friere. Ich soll nun auf 75 LT reduzieren, was meine freien Werte ja noch weiter nach unten drücken wird oder? Außerdem hatte ich so gehofft, dass endlich mal die AK ohne SD reduziert wären, aber auch nix. Was meint ihr? Bin ich überdosiert?

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Also hast Du gar nicht gesenkt letztes Mal sondern wieder gesteigert.
    Im Grunde hatten wir hier alles durch. Für mich bist Du nach wie vor oder schon wieder überdosiert. Aber gut, ich muss es ja nicht aushalten.
    Du hast ein hohes fT4 und ein niedrigeres fT3, denn Deine Referenzbereiche sind viel zu hoch nach oben ausgelegt und wollen wohl auch eine vorherige Einnahme des LT mit berücksichtigen. Deshalb sehe ich absolut kein niedriges fT4, nein.
    Aber offensichtlich siehst Du das selber anders...schade.
    LG
    Geändert von Amarillis (09.05.19 um 19:06 Uhr)

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Carlinchen, wenn mich nicht alles täuscht, gehörst du zur MB-Fraktion, lass dich doch dorthin verschieben (kleines Dreieckchen unterhalb eines Beitrags macht Kontakt mit den Moderatoren).

    Schau mal, wegen überdosiert - du hast ja schon mal 100 LT gehabt, Ergebnis:

    10/2016 unter LT 100
    TSH nicht meßb.
    FT3 5,9 3,1-6,8
    FT4 24,3 12,2-22,0
    War die Kontrolle ordnungsgemäß nüchtern, d.h. keine LT-Einnahme unmittelbar vor der Blutentnahme?
    Du siehst ja selbst, fT4 oberhalb der Referenzgrenze. Also viel zu viel.

    Dann hattest du mal 88:
    10/18 unter LT 88
    TSH 0,15 (0,35-4,5) µU/ml
    fT3 3,09 (2,00-4,2) pg/ml
    fT 4 1,61 (0,8-1,7) ng/dl
    auch noch viel zu viel.

    Dein TSH geht so wie es soll mit bei der Dosis, d.h. mehr LT - niedrigeres TSH und umgekehrt, es sind nicht deine TRAK, die da mit hineinspielen, wäre auch seltsam nach Totaloperation. Trotzdem die Frage wegen der hohen TRAK: bist du sicher, dass bei dir eine Total-OP gemacht wurde, keine gröberen Reste vorhanden?

    Deine Magenbeschwerden hören sich nicht so an, als hätten sie irgendwas mit deiner Dosierung zu tun. Die Müdigkeit ist ein unspezifisches Problem - kann von zu wenig Hormonen genaus kommen, sie von individuell zu vielen - und kann außerdem genauso gut auf irgendein anderes Gesundheitsproblem zurückgehen.

    Deine Werte lassen für mein Empfinden keine Erhöhung zu. Unter 75 hattest du Werte, die *an sich* als Werte auch gut aussahen. Die Vergleichbarkeit der Werte hat natürlich Grenzen bei den unterschiedlichen Labors ...

    Was du auch bedenken musst, ist dein Alter - normalerweise sinkt da der Hormonbedarf, es wäre verwunderlich, wenn du auf höhere Werte für dein Wohlbefinden angewiesen wärest. Wieso hast du Angst vor niedrigeren Werten? Lass dir von niemandem einreden, dass sie krankhaft sind.

    Deine hohen TRAK sind wirklich seltsam - nochmal also die Frage: Restgewebe?

    ****************

    PS
    Und noch etwas, nachdem ich deinen Eingangsbeitrag gelesen habe.

    Deine Tochter nimmt mehr LT als du ohne Schilddrüse?
    Na und? Erstens ist sie jünger, zweitens wissen wir sonst nichts über sie, drittens ist der Bedarf individuell - und deswegen sollst du mal gucken, was manche unserer Operierten hier für eine Dosis nehmen:

    https://www.ht-mb.de/forum/poll.php?...do=showresults

    Recht häufig durchaus eine geringere Dosis als 1,6-1,7 mcg/Kg Körpergewicht. Da ist gar nichts Seltsames daran.
    Geändert von panna (09.05.19 um 19:19 Uhr)

  7. #37

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hallo Panna, danke für,deine Antwort. Ich gehöre nicht zur MB Fraktion. Die histologische Untersuchung des Gewebes nach der OP hat Hashimoto ergeben. Reste sind auch keine vorhanden, hatte 3 Sonographien nach der OP, die letzte vor 2 Wochen durch den NUK. Werde also auf 75 reduzieren und sehen, was sich ergibt. Haben den nächsten BE Termin schon in 8 Wochen.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Du gehörst selbstverständlich zu den MB-lern mit diesen TRAK. Bei MB ist die Schilddrüse genauso entzündet und präsentiert sich ähnlich wie eine Hashimoto-Schilddrüse, außerdem ist die enorme Höhe deiner TRAK alles, nur nicht Hashimoto-typisch. Also bestenfalls Mischform.

    Aber das ist natürlich letztlich völlig egal, es ist deine Entscheidung, eine Tragweite hat sie nicht, ob du hier oder dort bist - oder dich zugehörig fühlst. - Zumindest solange deine Augen in Ordnung sind.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.324

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Schöne Werte müssen nicht mit guten Befinden einhergehen. Bei der SD gibt es leider ein paar mehr Einflussfaktoren und jeder hat einen anderen Setpoint. Am Gewicht kann man sich genausowenig orientieren, wie am Alter. BTW: Im Alter schwächelt die Hypophyse und der TSH fällt niedriger aus. Am Ende muss man für sich rumprobieren und je näher man am Ziel ist desto geringer sollten Dosisänderungen sein. Nicht das man über das Ziel hinausschießt.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    . Im Alter schwächelt die Hypophyse und der TSH fällt niedriger aus. .
    Die Hypophyse hat keinen besonderen Grund, im Alter zu schwächeln und tut es in der Regel auch überhaupt nicht, denn das TSH wird im Alter höher und keineswegs niedriger. Niedrig wird sie bei im Alter öfter vorkommender Autonomie, was hier nun mal abwegig ist.

    Am Gewicht kann man sich genausowenig orientieren, wie am Alter.
    Das Gewicht ist eine Erstorientioerung bei Totaloperierten und in diesem Sinn habe ich es auch angeführt. Zum Alter siehe das oben Angeführte. Beides keine alleinigen, aber durchaus gültigen Orienterungspunkte.

    Am Ende muss man für sich rumprobieren
    Das wurde hier gemacht. 100, 88, 82, 75. Siehe Profil.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •