Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Ich versteh es einfach nicht

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.634

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Das Problem mit den auf den TSH schauenden Ärzten kenne ich auch.
    Da muß man mal fest zu seiner Meinung stehen und auf einer angemessenen Dosis bestehen. Ich weiß, das ist schwierig.
    Ich habe mit meiner Ärztin jetzt das Agreement getroffen, dass sie mir meine Dosis auf meine Verantwortung verschreibt.

    Hast Du keinen HA, mit dem Du die Dosierungen machen kannst? Ich war überhaupt nur einmal bei einem NUK und letztes Jahr mal bei einem Endo weil die HÄ darauf bestanden hat.
    Da habe ich auch mal eine Senkung versucht, was aber den TSH nicht und mein Befinden negativ beeinflußt hat. Deshalb das Agreement.

  2. #12

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hätte noch ne Frage: seit 2 Wochen nehme ich meine LT Dosis vor dem Schlafengehen ein und hab das Gefühl, tagsüber geht's mir besser. Aber nun muss ich Cholesterin Senker Atorvastatin 10 mg nehmen, auch abends. Die nehm ich nun zum Abendbrot um 19 Uhr und die LT so gegen 23 Uhr. Reicht der Abstand? Und was ist mit der Abendeinnahme, wenn ich morgens zu BE muss? Da bestellt mich der HA immer zwischen 8 und 9 Uhr.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.561

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hohes Cholesterin ist immer ein Zeichen, dass die Hormone noch nicht stimmen. Deine SD-Werte sind noch im unteren 2. Drittel und ich würde erst einmal mit dem Arzt verhandeln hier zu erhöhen, bevor ich ein Medikament nehme, welches kaum in Relation zu Nutzen und Wirkung steht. Dazu würde ich auch die weiblichen Hormone checken lassen.

    Hintergrund: Cholesterin ist ein Baustein für wichtige Hormone im Körper. Aufgrund einer Unterfunktion bildet der Körper bestimmte Hormone nicht in ausreichender Menge. Folge: Der Cholesterin-Wert steigt. Früher wurde der Cholesterinwert u. a. zur Einstellung der SD benutzt.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Norbert
    Registriert seit
    29.04.05
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    672

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Thema Cholesterin
    Da gab es vor kurzem einen Bericht auf Arte
    Titel Cholesterin, der große Bluff
    Ich weiß nicht ob er noch in einer Mediathek zu finden ist
    Tenor diese Beitrags war, dass Cholesterin keinen Einfluss auf die Aterienverkalkung hat und mit hohem Cholesterin auch kein erhöhtes Risiko für erkankungen der herzkranzgefäße besteht.


    Ziemlich Beeindruckend fand ich eine Statistik, die die Häufigkeit von Herzinfarkten und die Verordnung von Cholesterin Senkern in Relation setzte.
    Über einen Zeitraum von 20 Jahren hat sich die Menge der Herzinfarkte nicht verändert.
    Aber die Verordnungen von Cholesterinsenkern in diesem Zeitpunkt hat massiv zugenommen.
    Gebe es einen Zusammenhang zwischen Cholesterin und Infarkt müsste eigentlich bei steigenden Verordnungszahlen die Menge der Infarkte sinken.

    Da dies nicht geschieht steigert hohes Colesterin wohl die Infarktrisiko nicht.
    Die Autoren sahen das Risiko eher in einem Bewegungsmangel.

    Viele liebe Grüße
    Norbert

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.561

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25113893
    CONCLUSION:

    Individuals with mood disorders may be susceptible to neuropsychiatric effects of cholesterol-lowering drugs, which warrants further research.
    oder hier https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5005588/
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20875773
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27747681

  6. #16

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Ich versteh die Welt mal wieder nicht. Nachdem meine Werte nach der Total-OP vor knapp 2 Jahren mit LT 75 ganz stabil waren, hatte ich trotzdem etwas erhöht auf 82. Und im Mai plötzlich einen TSH von 3,95 (0,35-4,5), fT4 1,31 (0,8-1,7), fT 3 2,74 (2,00-4,2). Lt. meiner HÄ wären die Werte gut, ich habe aber trotzdem gesteigert auf LT 88 und hatte jetzt vor 3 Wochen einen TSH von 2,34 (0,3-4,2). Es geht mir aber gar nicht gut, habe eigentlich starke UF-Symptome seit 2 Wochen. Kann das sein? Die freien Werte hat der neue HA leider nicht feststellen lassen. Woher könnte die UF kommen? Bitte auch mein Profil anschauen.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Ich sehe keine UF! Lässt Du Dich vom TSH verleiten, diesen Aktionismus zu betreiben?
    Die Werte unter 75µg waren nicht nur stabil, sie waren auch so, dass Du Dich damit gut gefühlt hast?
    Dann würde ich nämlich schleunigst dahin zurück gehen. Rein von den Werten her, waren die freien Werte doch ordentlich, der fT3 auch da schon etwas Richtung niedriger angesiedelt. Bei weiterer Steigerung denke ich, er ist weiter gesunken. Da TSH auch vom fT3 beeinflusst wird, rührt das höhere TSH wohl davon. Ich denke bei vorherigem Wohlbefinden, hast Du das Falsche gemacht.
    Sollte es Dir mit den 75µg nicht gut gegangen sein, wäre dann wohl eher T3 zusätzlich zu überlegen.
    LG
    Geändert von Amarillis (27.08.18 um 12:32 Uhr)

  8. #18

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Bin ich da falsch informiert, dass Schilddrüsenlose einen TSH von 0,8 - 1,0 erstreben sollten?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Sie sollten in allererster Linie ein Wohlbefinden anstreben und sonst gar nichts. Mit Schilddrüsenlos oder nicht, hat das nicht wirklich was zu tun. TSH muss dahin, wo es Dir gut geht.
    Meine Fragen hast Du allerdings nicht beantwortet...
    LG

  10. #20

    Standard AW: Ich versteh es einfach nicht

    Hallo Amarillis, danke für deine Antworten. Ich versteh schon, dass der TSH ok ist, bei dem es einem gut geht. Ich hatte im letzten Jahr bei LT 75 einen TSH von 0,5 bzw. 1,4. Jetzt passt das plötzlich nicht mehr

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •