Seite 8 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 102

Thema: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

  1. #71
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Danke dir für die Tips!
    Meiner HWS gehts tatsächlich nicht so gut, sehr starke Verspannungen und typischer Schildkrötenrücken. Fehlhaltung besteht seit Jahren, Verspannungen haben aber zugenommen. Habe mir deswegen letztes Mal eine Physiotherapie verschreiben lassen, da ich den Nacken als Schwindelursache auch ausschliessen möchte, ausserdem kann ein wenig Massage ja nicht schaden. Sobald ich einen geeigneten Physiotherapeuten gefunden habe, gehe ich das sicher an.

  2. #72
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    es heisst glaube ich Schildkrötennacken nicht Rücken :-)) - also hängende Schultern. Panzer trage ich also nicht, höchstens einen Rucksack ;-)

  3. #73
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.065

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von grisuna Beitrag anzeigen
    Danke dir für die Tips!
    Meiner HWS gehts tatsächlich nicht so gut, sehr starke Verspannungen und typischer Schildkrötenrücken. Fehlhaltung besteht seit Jahren, Verspannungen haben aber zugenommen. Habe mir deswegen letztes Mal eine Physiotherapie verschreiben lassen, da ich den Nacken als Schwindelursache auch ausschliessen möchte, ausserdem kann ein wenig Massage ja nicht schaden. Sobald ich einen geeigneten Physiotherapeuten gefunden habe, gehe ich das sicher an.
    Wenn de Schwindel so klar mit der Dosierung korreliert, wie du das in #63 beschreibst, dann darf man ruhig der eigenen Wahrnehmung trauen.

    Aber Massage ist trotzdem immer schön.

  4. #74
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    563

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Ich hatte Schwankschwindel als ich überdosiert war. Konnte kaum laufen. Nachdem ich die Dosis gesenkt habe, war das weg.

    LG

  5. #75
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    @panna
    Ja der Schwindel hat ja bereits nach der Senkung von 125 auf 112.5 etwas nachgelassen, ist also zum Glück schon besser. Da ich nicht darauf gekommen bin, dass ich noch überdosiert bin, habe ich da alle Richtungen in Betracht gezogen, da sich bereits eine Angst vor plötzlichen starken Schwindel eingeschlichen hat.. jetzt bin ich doch sehr beruhigt.
    Die Physio-Verordnung kommt mir aber auch gelegen, da ich immer wieder Verspannungs-Kopfschmerzen habe und weils einfach gut tut ;-)

    @Seidenblume15
    Vielen Dank, solche Erfahrungsberichte geben mir Mut, dass es jetzt wieder bergauf geht!

  6. #76
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.661

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von grisuna Beitrag anzeigen
    Danke dir für die Tips!
    Meiner HWS gehts tatsächlich nicht so gut, sehr starke Verspannungen und typischer Schildkrötenrücken. Fehlhaltung besteht seit Jahren, Verspannungen haben aber zugenommen. Habe mir deswegen letztes Mal eine Physiotherapie verschreiben lassen, da ich den Nacken als Schwindelursache auch ausschliessen möchte, ausserdem kann ein wenig Massage ja nicht schaden. Sobald ich einen geeigneten Physiotherapeuten gefunden habe, gehe ich das sicher an.
    Schaden kann es sicher nicht

    -------------------------------------

    Ist wirklich individuell und nicht nur durch ÜD oder ÜF hervorgerufen


    ich hatte Dauerschwindel bei UD die ich nicht beheben konnte durch die NNS

    meine Muskeln waren dadurch geschwächt im Körper , auch in der HWS , musste ständig eine Halskrause tragen am Tag um einigermaßen laufen zu können ohne umzufallen

    als meine NNS sich so langsam wieder legte und ich dann schlussendlich meine LT Dosis erfoderlicherweise erhöhen konnte, verabschiedete sich der Dauerschwindel, der mich davor 2 Jahre ständig begleitet , wie von Zauberhand

  7. #77
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.065

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    Ist wirklich individuell und nicht nur durch ÜD oder ÜF hervorgerufen

    Ja gewiss doch.
    Zum Glück gibt es eben auch individuell klare Fälle. Auch wenn sie anders sind, als die eigene Erfahrung.

    Nachtilein alle ... ;-)

  8. #78
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Da ist ja einiges zusammen gekommen und ich hab mir da mal Gedanken gemacht dazu.
    Mein Mann sagt mir immer, hör auf immer das Gefühl zu haben, es sei alles psychisch, das kommt von der SD und bei guter Einstellung kommt alles gut.. und ihr habt hier auch nochmal soviel Mut gemacht! Vielen Dank!

    Dosis
    Ab heute habe ich auf 100 runterdosiert, eure Argumente waren sehr einleuchtend. Ich sehe es ein bisschen als - zurück an den Start - mit dem neuen Hersteller.

    NEMs
    Ich werde die Tips von dir Endaksi gerne annehmen und zusätzlich noch Magnesium und Vit.B Komplex nehmen. Schaden kann es sicherlich nicht.. und wenns unterstützt - umso besser!

    NNS
    In der Ängstlichkeit sucht man nach allen Möglichkeiten, allerdings möchte ich nicht an zu vielen Schrauben drehen. Cortison kommt für mich sowieso nicht in Frage, allerdings werde ich andere unterstützende Massnahmen für die NN umsetzen, Entspannung, mehr Sport e.t.c
    Ich bin jetzt bald 8 Monate an der Einstellung, wenn ich aber andere Forummitglieder sehe, denke ich, ich hab noch etwas Zeit die richtige Einstellung zu finden.
    Falls ich aber irgendwann alles versucht habe und mit der Einstellung gar nicht mehr weiter komme, komme ich gerne auf dich zurück endaksi, dann kann ich mir vorstellen, dass ich die NNS richtig abklären lasse. Und da scheinst du mir sehr erfahren zu sein.

    Danke euch allen für eure Mühe und drückt mir die Daumen, dass es jetzt passt!;-)

  9. #79
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    818

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Ganz fest die Daumen drück.
    Cactus

  10. #80
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Guten Morgen miteinander

    Ich hätte gerne einmal euren Rat.

    Ich nehme nun seit 08.06. die Dosis 100. Die Werte vom 25.07.18 (LT Einnahme 05.00 Uhr, BE 12.15 Uhr, nach knapp 7 Wochen Dosis 100)

    ft3 4.4 (3.1 - 7.2)
    ft4 15.7 (11.0 - 26.0)
    TSH 1.531 (0.3 - 5.0)
    Ferritin 113 (10 - 150)

    Nun mein Befinden hat sich doch sehr verbessert, die Panikattacken haben sich vermindert bzw. dem Körper traue ich schon viel mehr zu. (Über die Einstellungs-Zeit habe ich irgendwie das Urvertrauen in meinen Körper verloren, was wenn ich plötzlich umkippe, ist das wirklich alles von der SD.. ) aber wie gesagt, ich kann da schon viel gelassener sein.

    Um alle negativen Mitspieler auszuschalten, habe ich vor einem Monat noch die hormonelle Verhütung (Nuvaring) abgesetzt. Auch das hat mir gut getan, ich hatte den noch nie gut vetragen (Kopfschmerzen). Und ev. bin ich jetzt tatsächlich durch das Absetzen neu motiviert und nicht immer so depri, dafür ausgeglichener.

    Aber, ich bin noch nicht die „Alte“. Ich habe vor allem Mittags einen Einbruch mit Müdigkeit und Schwindel/Benommenheit. Wenn ein Mittagsschlaf drin liegt, gehts mir gleich viel besser.
    Vor allem die Benommenheit/Watte und der leichte Schwindel machen mir zu schaffen.

    Könnte das noch an der Einstellung liegen? Sollte ich nach dem Absetzen der Verhütung sowieso nochmal eine BE machen?

    Also ich bin schon froh, hat sich wieder einiges verbessert und vielleicht erwarte ich ja auch zuviel und ein Leben ohne SD hat einfach seine Symptome..

    Wie sind den eure Erfahrungen dazu?

    Liebe Grüsse

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •