Seite 2 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 102

Thema: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    6.790

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    "FT´s in der Norm" ist leider nicht hilfreich. Ruf doch einfach nochmal an und erfrage die Werte.

    Sie stehen dir als Patient ja auch zu.

    Du kannst in deinem alten Beitrag bleiben - das ist sogar besser. So hat man alles zusammen

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.359

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Ich würde die vorgeschlagenen 150µg nehmen. Das TSH ist einfach immer noch viel zu hoch. Die fTs würde ich allerdings noch erfragen.
    Und vermutlich klingt es nach einem Arztwechsel. Deine jetzige Ärztin will Dich nur nach TSH einstellen.
    LG

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Ich habe ihr bereits gesagt, dass ich die fts als sehr wichtig erachte, vor allem wenns dann Richtung Wohlfühlwerte geht.. Aber da wir davon noch weit entfernt sind, habe ich noch nicht ausführlicher mit ihr darüber diskutiert, dann werden wir sehen, ob sie da mitspielt oder nicht.. ich lasse mir jedes Mal eine Kopie machen von den Werten, aber dieses Mal wars eben nur ganz schnell telefonisch..

    Dann werde ich Morgen direkt auf 150 gehen..

    Vielen lieben Dank

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.986

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Du hast jetzt 4 Wochen 100µg LT genommen und Dein TSH ist deutlich gesunken.
    Ich würde auf konkrete ft3- und ft4-Werte bestehen, um dann über die neue Dosierung zu sprechen.
    Mit 50µg mehr kannst Du Dich auch ganz schnell in eine ÜF katapultieren.
    Und gerade extreme Schwankungen sollte man vermeiden.
    Deine Ärztin schein nur auf den TSH zu gucken. Leider fatal.
    lG Karin

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.067

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Ich stimme KarinE mehr als hundertprozentig zustimmen, wenn das ginge.

    Erstens:

    Ich habe einmal Zwischenwerte erhalten
    bitte schreib ins Profil ganz genau, von welchem Datum dieses TSH stammt, seit wann du da bereits 100 LT genommen hast? Du wirst irgendwann Ende November mit 100 LT angefangen haben, also ist die neue Dosis noch nicht voll angekommen. Wenn du aber diese Angaben nicht akribisch genau im Profil anführst, dann werden die Empfehlungen eben auch nicht akribisch genug sein, weil man die Umstände nur so in etwa kennt.

    Und zweitens: bei 59 Kg blind, ohne freie Werte, nur auf Grund des TSH auf 150 LT zu gehen - das musst du dir nicht antun, im eigenen Interesse.

    Und drittens: Das TSH braucht etwas länger, um sich einzurenken, wenn es mal so in der Höhe war. Aber auch wenn nicht - keine Dosisänderung ohne freie Werte ...

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Was ich konnte, habe ich im Profil ergänzt.
    100 LT seit dem 25.11.17, also 3 Wochen + auf dieser Dosis, aber wir wollten vor den Ferien einmal eine Tendenz sehen, deswegen Zwischenwert. Mir ist bewusst, dass dies noch nicht der endgültige Wert unter dieser Dosis ist, da es ja 6 Wochen benötigt um anzukommen.. Die freien Werte wurden gemacht und sind in der Norm, die genauen Werte muss ich noch beziehen. Ich bin etwas verwirrt, wenn die fts in der Norm sind? in wieweit sind diese ausschlaggebend für die nächste Dosierung bei so hohem TSH? das ist übrigens nicht eine kritische Frage sondern ich weiss es schlicht nicht, es würde mich interessieren..

    Ich werde die Werte noch einholen..

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.067

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von grisuna Beitrag anzeigen
    Was ich konnte, habe ich im Profil ergänzt.
    100 LT seit dem 25.11.17, also 3 Wochen + auf dieser Dosis, aber wir wollten vor den Ferien einmal eine Tendenz sehen, deswegen Zwischenwert. Mir ist bewusst, dass dies noch nicht der endgültige Wert unter dieser Dosis ist, da es ja 6 Wochen benötigt um anzukommen.. Die freien Werte wurden gemacht und sind in der Norm, die genauen Werte muss ich noch beziehen. Ich bin etwas verwirrt, wenn die fts in der Norm sind? in wieweit sind diese ausschlaggebend für die nächste Dosierung bei so hohem TSH? das ist übrigens nicht eine kritische Frage sondern ich weiss es schlicht nicht, es würde mich interessieren..

    Ich werde die Werte noch einholen..
    Ich hole mal deine Werte hierhin für die Erklärung.

    Dies waren also die Werte unter 75 LT:

    22.11.17 BE ohne LT Einnahme
    ft3 *3.7* (Referenz 3.1 - 7.2)
    ft4 *11.6* (Referenz 11-26)
    TSH *15.06* (Referenz 0.3 - 5.0)
    Wie du siehst, liegt dein fT4 auf der unteren Normgrenze. Nicht darunter. Trotzdem reagiert dein TSH stark - dies ist individuell, vielleicht hätte eine andere Person bei diesen freien Werten ein höheres - eine dritte Person ein niedrigeres TSH.

    Dann wurde erhöht und jetzt die 3-Wochen-Zwischenwerte bzw. das TSH (ist auch völlig OK, sie zu machen, aber TSH allein genügt nicht für eine Änderung):

    ab 25.11.17 100 LT

    19.12.17 BE ohne LT Einnahme
    ft3 Wert folgt
    ft4 Wert folgt
    TSH 9.27 (Referenz 0.3 - 5.0)
    Das TSH ist gesunken. Das heißt, die freien Werte sind sicherlich höher geworden - aber das TSH "hinkt nach", wie man es so schön zu sagen pflegt. Das wird schon noch runtergehen - und die freien rauf, eben deswegen braucht man lieber mindestens 6 Wochen und nicht drei. Wo dein fT4 jetzt liegt, kann man schlicht nicht sagen auf Grund des TSH! Und deswegen ist es sehr wohl nicht alleine das TSH, das für die Dosis ausschlaggebend ist. Sicher nicht nach 3 Wochen - aber auch später nicht. Man braucht alle drei Werte, um ihr Zusammenspiel als Gesamtkunstwerk beurteilen zu können ...

    Das TSH ist nur das Signalhormon, Vertreter des Hypophysen-Regelkreises, das angibt (nochmal: nicht nach 3 Wochen), ob mehr oder weniger Hormone benötigt werden. Die wirklichen Schilddrüsenhormone, die deinen Stoffwechsel am ARbeiten halten, sind T4 und T3. "In der Norm" reicht nicht ganz. Dem einen reichen niedrige, dem anderen mittige Werte, manche brauchen hohe Schilddrüsenhormonwerte.

    Wenn du jetzt die freien Werte bekommst, kann man ja sehen, wo du stehst. Aber auch dann würde ich nach 3 Wochen nicht unbedingt die Dosis erneut ändern, es ist nicht gesagt, dass das nötig ist - siehe dein fT4 unter 75 LT - der Wert muss doch höher geworden sein durch 25 LT mehr, und wenn dem so ist, dann besteht keine Veranlassung für eine übereilte Dosisänderung, nur weil dein TSH noch hustet. Dann könnte man ja die 6 Wochen abwarten und dann aussagefähigere Werte haben.

    Wenn dein fT4 wider Erwarten weiterhin dort ganz unten klebt, wäre das anders. Aber wie gesagt - wie sollte das möglich sein nach einer Erhöhung um 25 LT vor drei Wochen ...

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    19.04.17
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Hallo panna

    Ich danke dir für deine ausführliche Erklärung. Ich muss mich in die ganze Thematik irgendwie noch zurecht finden und möchte es natürlich auch verstehen. Ich bin viel in der Suchfunktion unterwegs, trotzdem kriege ich nicht alle Antworten auf meine Fragen, da das ganze doch auch sehr individuell ist.

    Ich habe meine freien Werte heute eingeholt:
    19.12.17
    ft3 4.1 (3.1 - 7.2)
    ft4 14.7 (11-26)
    TSH 9.27 (0.3 - 5.0)

    Mein Befinden ist momentan sehr bescheiden, ich merke die Auswirkungen der Unterfunktion ziemlich, es ist also alles sehr anstrengend im Moment. Man ist dann schon gewillt, die Dosis zu erhöhen.. Ich war vor der Operation ja lange in latenter Überfunktion mit supprimiertem TSH und man hat meine Symptomatik wegen dieser Latenz nicht ernst genommen, nun freue ich mich darauf, wenn die Werte einmal einen normalen Status haben und ich den Beweis kriege, dass ich nicht „verrückt“ bin..

    Denkst du bei diesen Werten besser nicht erhöhen?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.067

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Bei diesen Werten nach 5-6 Wochen ja. Bei diesen Werten nach nur drei Wochen ist eine Lotterie und danach erneut sechs Wochen warten. 150 wäre so oder so daneben.

    PS im Nachhinein:

    Was du tust, das musst du entscheiden, nun in Kenntnis der Fakten. Darum etwas ausführlicher:

    Du siehst ja, dass dein fT4 höher wurde. Vielleicht geht er noch ein wenig höher, aber das ist es eben: Das kann man nicht voraussagen, vielleicht bleibt es in etwa dort wo es ist. Aber dann weiß man eben: So weit reicht es mit der Dosis. Jetzt erhöhen ist eher Lotterie. Das TSH gibt nicht wirklich diesen Stand der freien Werte wieder, das ist vermutlich noch am "Abarbeiten" der 75-er-Dosis. Dein Befinden - das ist eine ganz andere Hausnummer, grisuna, das wird auch bei angekommener Dosis noch auf sich warten lassen, das dauert einfach länger. Deswegen: Aufs Befinden hören, ja, schon, aber das Befinden stabilisiert sich, wird sozusagen "endgültig", erst später, da rechnet man eher in Monaten.
    Geändert von panna (21.12.17 um 12:06 Uhr)

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.986

    Standard AW: Erste Werte nach SD-Totaloperation - mit bitte um Einschätzung

    Genau das wollte ich sehen, wie stark ft3 und ft4 gestiegen sind.
    Panna hat ja schon ausführlich geantwortet.
    Ich würde auf keinen Fall auf 150µg gehen. Der Schritt ist in dieser Phase zu hoch. Die Werte liegen im Moment stabil im Referenzbereich. Man könnte also bei 100µg bleiben und gucken, wo Du in 3 Wochen stehst.
    Wenn Du änderst, braucht es wieder 6 Wochen, bis man wirklich die Situation einschätzen kann.
    Der TSH reagiert oft weit Zeitversetzt und braucht lange, bis er wieder gesunken ist.
    lG Karin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •