Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.386

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Wenn deine Schilddrüse autoimmun betroffen ist, gleich ob MB oder Hashimoto, dann ist sie auf Dauer nicht in Ordnung, auch bei noch oder wieder guten Werten. Dies nur nebenbei. Insbesondere wenn du psychische Probleme hast, sollte man die Schilddrüse immer mit auf dem Schirm haben.

    Und sag uns auch bitte, ob/was du sonst noch an Medikamenten nimmst/genommen hast und von-bis wann.

  2. #32
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Für die Schilddrüse nehme ich derzeit auf Anraten der Ärzte gar nichts.

    Morgens nehme ich 150mg Sertralin und 25mg Quetiapin
    Abend nehme ich 50mg Quetiapin retard.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.386

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Zitat Zitat von nitroox Beitrag anzeigen
    Morgens nehme ich 150mg Sertralin und 25mg Quetiapin
    Zu Sertralin:
    Zitat Zitat von Dini Beitrag anzeigen
    Hallo Zami,

    Sertralin erhöht den LT-Bedarf oder verringert die Aufnahme - wie auch immer, es ist das einzige AD aus seiner Gruppe (den SSRI), das nachgewiesenermaßen bei SD-Erkrankungen und LT-Substitution ungeeignet ist. Es ist ungünstig, ein Medikament zu nehmen, das zwingend eine Neueinstellung der SD-Hormone nach sich zieht, und zwar zweimal: zu Beginn der Einnahme und dann wieder beim Absetzen. Wenn du eh schon angeschlagen bist, würde ich mir das ersparen, zumal die Einschleichwirkungen des AD noch hinzu kämen.

    Aus der Wirkstoffgruppe des Sertralin gibt es andere ADs, die LT-verträglich sind: Paroxetin, Citalopram, Fluvoxamin, Fluoxetin. Denen würde ich im Bedarfsfall den Vorzug geben.

    Dini
    Das heißt: bei dir könnte zutreffen, dass der Hormonbedarf evtl. durch das Sertralin erhöht ist. Ich sehe das höhere TSH, aber uns fehlen die Referenzbereiche für die freien Werte und es fehlt auch die erbetene :-)) Angabe, seit wann du die Medikation nimmst. Wir sollten ja sehen können, ob das höhere 'TSH (und evtl. schlechtere freie Werte? ohne Ref.-Bereich nicht feststellbar) damit zu tun hat.


    Zu Quietiapin:

    Quetiapin kann eine Schilddrüsenunterfunktion auslösen, die sich bei manchen Patienten auch als hypomanische oder manische Episode zeigen kann.
    https://www.deutschesgesundheitsport...mit-quetiapin/

    Also: du solltest bitte deine Medikation dringend mit den zuständigen Ärzten besprechen. Du hast eine autoimmune/nicht gesunde Schilddrüse, da muss man darauf achten bei der Medikation.

    Deine August-Werte scheinen unauffällig zu sein, wenn man sie auf Grund des TSH beurteilt. Aber die neuen wohl weniger.

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Zu Sertralin:


    Das heißt: bei dir könnte zutreffen, dass der Hormonbedarf evtl. durch das Sertralin erhöht ist. Ich sehe das höhere TSH, aber uns fehlen die Referenzbereiche für die freien Werte und es fehlt auch die erbetene :-)) Angabe, seit wann du die Medikation nimmst. Wir sollten ja sehen können, ob das höhere 'TSH (und evtl. schlechtere freie Werte? ohne Ref.-Bereich nicht feststellbar) damit zu tun hat.


    Zu Quietiapin:


    https://www.deutschesgesundheitsport...mit-quetiapin/

    Also: du solltest bitte deine Medikation dringend mit den zuständigen Ärzten besprechen. Du hast eine autoimmune/nicht gesunde Schilddrüse, da muss man darauf achten bei der Medikation.

    Deine August-Werte scheinen unauffällig zu sein, wenn man sie auf Grund des TSH beurteilt. Aber die neuen wohl weniger.

    Danke dir erstmal.

    Die Referenzwerte sind folgende

    TSH 0,35-4,94
    FT3 1,7 - 3,7
    FT4 0,7 - 1,48

    Die Medis nehme ich seit Mitte September bis jetzt

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.386

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Zitat Zitat von nitroox Beitrag anzeigen

    Die Medis nehme ich seit Mitte September bis jetzt

    Ja genau das sieht man an deinen letzten Werten, dein fT4 zeigt jetzt eine Unterfunktion. Im August war das nicht der Fall. Das dürfte also mit deiner Medikation zu tun haben. Unterfunktion ist sicher eine sehr ungute Sache gerade bei psychischen Problemen.

    Die Lösung sind hier nicht Schilddrüsenhormone, denn nochmal: Deine Sommerwerte waren gut. Sondern eine Änderung deiner sonstigen Medikation.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.751

    Standard AW: Hashimoto oder Basedow? Ich weiß nicht mehr weiter...

    Zitat Zitat von nitroox Beitrag anzeigen
    Danke dir erstmal.

    Die Referenzwerte sind folgende

    TSH 0,35-4,94
    FT3 1,7 - 3,7
    FT4 0,7 - 1,48

    Die Medis nehme ich seit Mitte September bis jetzt
    Schreib Werte und Referenzbereiche bitte nebeneinander, damit man nicht hin- und her blättern muss. Oder gleich ins Profil.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •