@sona
Autoimmunerkrankungen (auch schwerwiegendere) stellen keine Kontraindikation dar:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Im...ndi/FAQ01.html

Erst unter simultan laufender immunsuppressiver Therapie ist es fraglich, ob das unterdrückte Immunsystem eine ausreichende Antwort auf die Impfung liefert, wobei auch hierfür erste positive Ergebnisse vorliegen.

Das Risiko weiterer AI-Erkrankungen besteht bekannterweise sehr wohl bei Virusinfektionen wie Corona.

Diese Thrombosegeschichte betrifft die Astrazeneca-Impfung, nicht die anderen.