Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Herzrasen

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.470

    Standard AW: Herzrasen

    Zitat Zitat von MaraMai Beitrag anzeigen
    Hallo Donna, meinst du L-Thyroxin? Sorry, dass ich so frage. Ich habe das noch nie genommen. Also morgens 50 mcg Prothyrid und 25 mcg L-Thyroxin am Morgen?
    Bei den Optionen: 2,5 Thybon, was wäre das...? 1/8 meint sicher Tablette. Und dann 2,5 Tabletten sicher nicht...oder meintest du eine halbe? Ich kenne das Produkt auch nur vom Hörensagen..

    Grundsätzlich:.Also du würdest mit t3 erstmal höher gehen, wenn ich dich richtig verstehe...? Könnte ich dann evtl auch mein Prothyrid gegen das Novothyral austauschen, um erstmal mit dem zu "arbeiten" was ich da habe..? Wie ich an den Rest komme, ist mir noch ein Rätsel.

    Also nochmal: LT= L-Thyroxin, das ist richtig.
    25 wird dir jeder HA verschreiben, der dir Prothyrid und Novothyral verschreibt.

    Du nimmst momentan, soweit ich es noch im Kopf habe 50 PT + 25 Novo. (Entschuldige bitte die Abkürzungen, kannst auf alles Unterstrichene klicken.)
    Das sind insgesamt 75 LT + 10 T3.
    Nach meinem Vorschlag 50 PT/25 LT hättest du auch 75 LT, aber nur 5 T3.
    Damit senkst du das T3 für den Anfang, aber nur solange das Herzrasen weg ist.
    Dann könntest du T3 wieder steigern, dann jedoch mit Thybon.
    Thybon 20 ist reines T3 und eignet sich gut zum Splitten und damit besser über den Tag verteilen.
    Die Thybon Tablette kann man vierteln und sogar achteln um eine Dosis von 2,5µ für den Nachmittag z. B. zu kriegen.
    Das wirkt sich positiv auf das Befinden und auf die Werte aus.

    In einem weiteren Schritt wäre eine Steigerung von LT am Morgen durch 12,5 Schritte möglich, also 1/2 Tablette von 25 zusätzlich.

    Grundsätzlich: T3 wird zuerst gesenkt und später wieder erhöht, wenn nötig.

    Wenn du deine Bestände von Novo aufbrauchen möchtest, solltest du dir lieber Euthyrox verschreiben lassen, ist derselbe Wirkstoff – LT, aber von Merck.
    Danach hättest du aber wieder das Problem T3 richtig zu steigern, nämlich reines T3 (und kein Kombi) zum Splitten, denn Merck hat kein solches Präparat.
    Ich selbst habe noch nie die Firmen gemischt, oder gewechselt.
    Bin vom Anfang an Henning/Sanofi treu geblieben – mit LT, PT und Thybon.

    Ich versuche das schnell zu posten, weil mein Lappi spinnt.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.096

    Standard AW: Herzrasen

    Welche Art einer Herzinsuffizienz? Klappen? Welche Kammer? Angeboren?

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.470

    Standard AW: Herzrasen

    Ah, ich sehe, es hat geklappt.

    Zitat Zitat von wattwurm Beitrag anzeigen
    ich sehe es wie donna, 20 t3 und 150 t4 ist eine sehr hohe dosis, ich vermute auch stark, wirklich zuviel.
    Aber auch ein Sprung nach unten auf die halbe Dosis ist eine Belastung für das Herz.

    Mara, ich denke zwar, dass ein Puls von 85 bis 89 kein Herzrasen ist, aber wenn du eine Herzinsuffizienz hast, wäre der Weg zum Kardio wohl das Beste.

    OT: Watti, wie geht es dir?

  4. #34

    Standard AW: Herzrasen

    Hallo Donna,
    besten Dank für die detailierte Aufschlüsselung. Ich werde das mit der Ärztin durchsprechen, wenn sie aus dem Urlaub zurück ist. Dass man zuerst das T3 runterfährt, habe ich nicht gewusst. Das war eine wichtige Info. Im Moment kann ich nichts verändern. Mein Hausarzt ist auch in Urlaub und der macht keine Experimente bei SD. Ich bin schon froh, dass der mir das Prothyrid verschreibt. Und das nichtmal in großer Packung. Das Herzrasen konnte ich bereits reduzieren. Es ist noch nicht ganz verschwunden, aber deutlich besser bei 50 PT + 25 NT + 25 PT (also einer Reduktion um 25 PT und 25 NT insgesamt sowie einer anderen Dosis Verteilung). Das ist etwas weniger als was ich vorher aufdosiert hatte.

    Hallo Maja
    Ich habe eine Trikuspidal- unnd Mitralklappeninsuffizienz. Sie wurde vor 6 Jahren diagnostiziert. So genau weiß ich nicht, ob sie angeboren ist.Allerdings hatte mein Vater sie auch. Insofern könnte es durchaus einen erblichen Faktor geben. Termin beim Kardio habe ich üernächste Woche. WEnn es nicht besser geworden wäre mit dem Herzklopfen, dann wäre ich in die Notaufnahme gegangen. Dh das mache ich immer noch, wenn es zurück kommt.

    Danke Euch nochmals. Es hat sich für mich in diesem Fall bestätigt, dass es eher ÜF war. Ich kenne meine UF Symptome eigentich sehr genau und habe dann auch noch höhere Pulse. Es hätte also durchaus auch Herzrasen von UF sein können. Aber nach drei Erhöhungsschritten hatte ich das jetzt eher nicht geglaubt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •