Seite 4 von 17 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 167

Thema: Neue werte...

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    27.02.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    75

    Standard AW: Neue werte...

    Hallo endaksi,

    darf ich mal fragen was du mit Rotation er NEM meinst, bzw. wie du das machst?


    VG
    Eule

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.702

    Standard AW: Neue werte...

    Zitat Zitat von Eule2017 Beitrag anzeigen
    Hallo endaksi,

    darf ich mal fragen was du mit Rotation er NEM meinst, bzw. wie du das machst?

    Hallo Eule

    jeden Tag ein Anderes

    damit ich keine Abstände einhalten muss, wie bei Zink und Eisen bzw. dann Eisen für die Katz wäre

    sonst wären mir die Dosen für mich auch zu hoch , sie ständig zu nehmen , da ich keine Mängel mehr habe , sie so nur zur guten für mich mittigen Spiegel Erhaltung dienen

  3. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    27.02.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    75

    Standard AW: Neue werte...

    Danke endaksi,

    das ist auf jeden Fall eine gute Idee um den Level zu halten. Ich habe zwar keine großen Mängel, aber das ein oder andere will ich schon noch etwas auffüllen. Aber wenn ich das geschafft habe, werde ich mir das auch überlegen.
    Im Moment habe ich das Gefühl täglich einen Rentnercocktail zu mir zu nehmen und das nach Zeitplan. Echt ätzend.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.702

    Standard AW: Neue werte...

    Zitat Zitat von Eule2017 Beitrag anzeigen
    Danke endaksi,
    Bitte
    Im Moment habe ich das Gefühl täglich einen Rentnercocktail zu mir zu nehmen und das nach Zeitplan. Echt ätzend.
    ich musste so lachen als ich das las , Rentnercocktail ist gut

    und ich probiere der eventuell späteren Rollator-Brauch-Zeit zu entkommen mit für mich guter Abdeckung mit Vitaminen/Mineralien/Spurenelemente

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    614

    Standard AW: Neue werte...

    mir stellt sich das gar nicht , nachdem ich bitter am eigenem Leibe erfahren musste was eine Nährstoffverarmung ,durch eine ungenügende Verdauung und ziehen von Nährstoffen, durch eine Unterdosierung mit LT ausrichten kann auf Jahre
    bin ich geheilt und nehme dieses Einnhameprogramm in Kauf , klar nervt es, aber die Auwirkungen sind bei weitem viel schlimmer und umfangreicher im Körpergeschehen
    hm, ja ich weiß, ist auch jammern auf hohem niveau von meiner seite nur manchmal muss ich den frust kurz rauslassen, bin ja trotzdem froh, dass meine blutwerte viel besser sind

    und rentnercocktail triffts ganz gut; meine freunde fangen immer zu lachen an, wenn ich meine vitaminchen auspacke die ganze zeit, und das mit 23
    was nehmt ihr denn egentlich so alles?
    bin schon wieder am rumüberlegen jedesmal mit zink, ob ich nicht auch kupfer dazunehmen sollte...

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.702

    Standard AW: Neue werte...

    Zitat Zitat von humpel Beitrag anzeigen
    hm, ja ich weiß, ist auch jammern auf hohem niveau von meiner seite nur manchmal muss ich den frust kurz rauslassen, bin ja trotzdem froh, dass meine blutwerte viel besser sind
    Ich bin auch davon genervt , wenn mitten in einem wichtigen Prozess mein Alarm bimmelt ,eben auch für Thybon 3x

    aber anders geht es leider nicht

    und rentnercocktail triffts ganz gut; meine freunde fangen immer zu lachen an, wenn ich meine vitaminchen auspacke die ganze zeit, und das mit 23
    was nehmt ihr denn egentlich so alles?
    naja bin zwar erheblich älter, aber werde auch oft verwundert angesehen , wenn man so seine Pillchen herausholt

    ich nehme die gängigen B-Vitamine ,B-12 , ein Multivitamin mit Vitamin k,Vitamin A,E, ohne Jod ,
    dann noch Zink, Eisen , Vita C über Aceroila oder Camu Camu , Selen über Paranuss, , bisschen Vita D, Kieselerde , Biotin ,
    jeden zweiten Tag Nussmuss aus verschiedenen Nüssen mit den natürlichen Inhaltstoffen als zusätzliche Ergänzung und einen Aminosäurekomplex ca. 3 gr pro Tag oder alle 2 Tage nach den Sport , Magnesium 300 mg, Calcium 400-500 mg => mit der Nahrung reicht nicht aus , da mir eine Nebenschilddrüse fehlt und ich sonst in eine Hypocalzämie komme
    ich habe bestimmt was vergessen ,
    und das eben als Rotiersystem in niedrigen Dosen



    bin schon wieder am rumüberlegen jedesmal mit zink, ob ich nicht auch kupfer dazunehmen sollte...
    ich nehme kein Kupfer , ist mir suspekt , kann dir nicht sagen warum , aber mein Körper sagt no dazu als Suplement
    mir reicht das Kupfer über die Nüsse

    wenn man das so aufgelistet sieht , könnte man wirkich an RentnerCoktail denken

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    614

    Standard AW: Neue werte...

    ja das ist schon ne ordentliche menge die du da nimmst
    obwohl ich auch nicht wirklich weniger nehme; andererseits bin ich mit dem rotationssystem grade echt ganz zufrieden, es kommt mir jetzt auch einfach weniger vor was ich nehme und es ist auch echt angenehmer, nicht die ganze zeit auf die uhr zu gucken (was du ja trotzdem musst mit thybon )
    Ich bin auch davon genervt , wenn mitten in einem wichtigen Prozess mein Alarm bimmelt ,eben auch für Thybon 3x
    ja das glaub ich; aber gehts dir denn gut mit thybon? und wozu den aminosäurekomplex?

    ich bin grade wieder so unzufrieden und lese alles mögliche, aber weiß irgendwie nicht wies weitergehen soll. ich weiß, dass ich die dosis grade erst geändert hab und deswegen jetzt sowieso noch warten muss; dann spüre ich von der dosisänderung aber gar nichts (außer dass PMS viel stärker wurde), schon gar nicht richtung mehr energie. bei paranuss kann ich nicht schlafen, und das gleiche problem habe ich auch wenn ich mit kokosnussmilch koche: der schlaf ist extrem unerholsam und ich komme morgens nie vor 10/11 aus dem bett und hänge dann den tag nur so rum, von konzentration ganz zu schweigen.
    ab september mache ich für 1 semester erasmus und möchte davor und dort dann eigentlich auch keine großen veränderungen vornehmen, es wäre aber schon cool wenn ich etwas fitter wäre :D
    aber soviel mehr als selen und eventuell t3 dazunehmen fällt mir nicht mehr ein, und t3 sollte ja schon ein prozess sein, dem man auch etwas zeit lässt.
    sorry dafür, ich bin die letzten wochen einfach nur noch frustriert und genervt; ich dachte nach der ganzen zeit würde sich eifnach mal grundlegend was ändern... und dann gibt es soviel informationen, die sich alle widersprechen... und das verständnis im umfeld ist manchmal so gering wenn es einem nach 1,5 jahren immer noch schlecht geht

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.702

    Standard AW: Neue werte...

    Zitat Zitat von humpel Beitrag anzeigen
    ja das ist schon ne ordentliche menge die du da nimmst
    ja , sieht so aus
    obwohl ich auch nicht wirklich weniger nehme; andererseits bin ich mit dem rotationssystem grade echt ganz zufrieden, es kommt mir jetzt auch einfach weniger vor was ich nehme und es ist auch echt angenehmer, nicht die ganze zeit auf die uhr zu gucken (was du ja trotzdem musst mit thybon )
    freut mich sehr

    ja das glaub ich; aber gehts dir denn gut mit thybon?
    ja , besser als gut
    und wozu den aminosäurekomplex?
    angefangen hatte ich Früher mit L-Glutamin , in meiner NNS-Zeit fehlverhaltende Musklen nach minimaler Anstregnung => sofort in den katabolen Zustand zu gehen
    und wegem meinem durch Nährstoffmangel vorrübergehende späteren Hypophysenschwäche und dem zu geringen Wachstumshormon
    das lässt sich mit L-Glutamin abmildern => katabolismus
    und etwas minimal steigern => Wachstumshormon

    das war ein zusätzlicher Baustein neben Phytocortal N mich aus der Bettlägerigleit wieder herauszuholen

    aber wie es allgemein so ist , eine einzelne separate Aminosäurezufuhr auf Dauer zu einsetig ist, wodurch sich andere Aminosäuren vermindern könnten => Ungleichgewicht , ging ich auf einen Complex an essentiellen Aminosäuren
    in minimaler Dosierung , besonders nach dem Sport

    ich bin grade wieder so unzufrieden und lese alles mögliche, aber weiß irgendwie nicht wies weitergehen soll. ich weiß, dass ich die dosis grade erst geändert hab und deswegen jetzt sowieso noch warten muss; dann spüre ich von der dosisänderung aber gar nichts (außer dass PMS viel stärker wurde), schon gar nicht richtung mehr energie. bei paranuss kann ich nicht schlafen, und das gleiche problem habe ich auch wenn ich mit kokosnussmilch koche: der schlaf ist extrem unerholsam und ich komme morgens nie vor 10/11 aus dem bett und hänge dann den tag nur so rum, von konzentration ganz zu schweigen.
    so eine Dosisänderung schlägt erhbeliche Wellen , die sich eben auch mal nicht so gut primär auswirken , aber sobald die Wellen sich legen kann es doch das Richtige sein , es sind eben Hormone die sich entfalten müssen bzw. der Körper stellt sich peu a peu darauf ein und erst dann sieht man es
    ab september mache ich für 1 semester erasmus und möchte davor und dort dann eigentlich auch keine großen veränderungen vornehmen, es wäre aber schon cool wenn ich etwas fitter wäre :D
    das wünsche ich dir
    aber soviel mehr als selen und eventuell t3 dazunehmen fällt mir nicht mehr ein, und t3 sollte ja schon ein prozess sein, dem man auch etwas zeit lässt.
    ja , gerade T3 , dem sollte wirklich eine lange zeit mit konstanter Mono-Therapie vorrausgegangen sein

    sorry dafür, ich bin die letzten wochen einfach nur noch frustriert und genervt; ich dachte nach der ganzen zeit würde sich eifnach mal grundlegend was ändern... und dann gibt es soviel informationen, die sich alle widersprechen...
    im Endefekt kann man nur selber an sich austesten was passt oder nicht und nicht in Hauruck oder SchnellschussAktionen
    und das verständnis im umfeld ist manchmal so gering wenn es einem nach 1,5 jahren immer noch schlecht geht
    gut, darüber sollte man dann stehen denn man hat es sich nicht ausgesucht und langweilig ist Einem auch nicht

    Jeder der es selbst nicht erlebt hat kann es nicht einschätzen wie es ist , wenn es Einem immer noch nicht zufriedenstellend geht und so eine Hashimoto ist eben eine Diagnose die nicht bei Jeden so komplkationslos von der Behandlung aus von Statten geht

    ich habe dann später so eine Art täglichen Tagesbericht für mich in Skala-form 1-10 im Befinden aufgeschrieben und sieh da , man kann sich täuschen , wenn man sich den dann anguckt nach längerer Zeit, hatte man doch das Gefühl man hätte viel mehr schlechtere Tage gehabt als die Aufzeichnungen hergaben , wird dem geschuldet sein , das Negativität eben eher haften bleibt

    und auch Rückschläge können eintreten aus Gründen die Einem nicht ersichtlich sind , auch die lassen sich anahnd eines täglichen BefindenProtokols im Empfinden abmildern , wenn man sieht das auch gute Tage dabei waren , die man garnicht mehr so auf dem Schirm hatte und schon sind Rückschläge nicht mehr so gewichtig in ihrer Wahrnehmung

    so machte ich das und bin gut gefahren damit
    also nicht verzagen ; Geduld haben und abwarten wie es sich entwickelt

    Frustation lässt sich leider nicht verhindern , aber viele Gesunde sind gefrustet immerzu aus diversen Gründen

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    614

    Standard AW: Neue werte...

    ich melde mich zurück mit neuen fragen
    und zwar nehme ich selen seit 10 tagen, habe eingeschlichen mit 50 mkg, nun am sonntag gesteigert auf 100. die 50 mkg haben mir sehr gut getan, hatte gesteigerte konzentration, war wacher. allerdings habe ich auch da schon zeichen gemerkt, die bei mir auf einer ÜF hindeuten (zb die augen fixieren einen punkt ganz stark und ich muss kaum blinzeln, falls das sinn macht). mit 100 habe ich jetzt komplette ÜF symptome-schlaflosigkeit, dazu sehr harter herzschlag, kopfschmerzen, schwächegefühl und extrem gesteigerter magnesiumbedarf (und auch leider wieder vermehrt pickel).
    bei meinen letzten werten unter 112:

    30.5.2017 (unter 112)
    fT3 2,53 ((1,8-4,6) 26%
    fT4 13,64 (8-17) 62%
    TSH 0,99

    war der ft4 ja auch schon recht hoch. danach habe ich ja gesteigert und beim letzten mal, als ich diese dosis (125) hatte, war mein ft4 eigentlich zu hoch:

    TSH 0,09
    fT3 3,35 (1,8-4,6) 55%
    fT4 16,23 (8-17) 91%

    wie wäre nun das weitere vorgehen? ich tendiere dazu, eine BE zu machen, die 6 wochen hab ich dann voll, und evtl. wieder zu senken. eigentlich haben sich seit der steigerung keine symptome verbessert, und nur eben jetzt durch die selennahme habe ich ÜF symptome. und mics argumentation hier: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post1522310 finde ich eigentlich schlüssig, zumal ich davon ausgehe, dass ich aufgrund meiner veganen ernährung nicht viel selen über die nahrung aufnehme (und paranüsse/kokosnussmilch möchte ich momentan auch nicht mehr probieren, weil ich allergien vermute). zumal ich es auch gut fände, die entzündungsprozesse mal etwas abzufangen.
    wäre eine BE also angebracht?

    und zu den aminosäuren stellt sich mir eine ähnliche frage (aber keine sorge, daran dokter ich jetzt nicht auch noch rum): einige sollen ja die aufnahme von LT beeinträchtigen. wenns einem dadurch aber besser geht, wann passt man dann die LT dosis an? oder generell: wie soll man die dosis anpassen, wenn man ein NEM hinzufügt, von dem man auch annimmt, dass es nötig ist?

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.702

    Standard AW: Neue werte...

    Zitat Zitat von humpel Beitrag anzeigen
    ich melde mich zurück mit neuen fragen

    und zwar nehme ich selen seit 10 tagen, habe eingeschlichen mit 50 mkg, nun am sonntag gesteigert auf 100. die 50 mkg haben mir sehr gut getan, hatte gesteigerte konzentration, war wacher. allerdings habe ich auch da schon zeichen gemerkt, die bei mir auf einer ÜF hindeuten (zb die augen fixieren einen punkt ganz stark und ich muss kaum blinzeln, falls das sinn macht). mit 100 habe ich jetzt komplette ÜF symptome-schlaflosigkeit, dazu sehr harter herzschlag, kopfschmerzen, schwächegefühl und extrem gesteigerter magnesiumbedarf (und auch leider wieder vermehrt pickel).
    ich denke auch das es gut ist die Werte zu nehmen ,aber nach dem du eine für dich erträgliche Wochendosis Selen gefunden hast

    so ein Selenmpräparat macht so Einigen Probleme , einschließlich mir vor vielen Jahren , deshalb stieg ich auf die Paranüsse um ,

    ich würde nicht jeden Tag Selen nehmen für den Anfang , wenn es solche Probleme bereitet

    wenn du jetzt nach Sichtung der Werte senkst um Selen besser zu ertragen und es dann wieder weglässt aus irgendeinen Grund => fertig mit Aufsättigung => niedriger Erhaltungsdosis , oder du verträgst es grundsätzlich nicht , dann schraubst du wieder an deiner Dosis , außerdem braucht Selen irgendwann auch mal eine Pause , da es sich anreichert und dann in die verkehrte Richtung gehen kann
    oder du kontrollierst das ständig


    bei meinen letzten werten unter 112:

    30.5.2017 (unter 112)
    fT3 2,53 ((1,8-4,6) 26%
    fT4 13,64 (8-17) 62%
    TSH 0,99

    war der ft4 ja auch schon recht hoch. danach habe ich ja gesteigert und beim letzten mal, als ich diese dosis (125) hatte, war mein ft4 eigentlich zu hoch:
    ich finde den Ft4 angemessen als Thyroxinehmer

    ]
    TSH 0,09
    fT3 3,35 (1,8-4,6) 55%
    fT4 16,23 (8-17) 91%
    der wäre mir auch zu hoch , aber das ist eben auch individuell


    und evtl. wieder zu senken. eigentlich haben sich seit der steigerung keine symptome verbessert, und nur eben jetzt durch die selennahme habe ich ÜF symptome. und mics argumentation hier: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post1522310 finde ich eigentlich schlüssig, zumal ich davon ausgehe, dass ich aufgrund meiner veganen ernährung nicht viel selen über die nahrung aufnehme
    Mic's Ausführungen haben für mich immer viel Sinn gemacht , nur geht er davon aus das man ständig die gleiche Selenmenge zu sich nimmt und das finde ich persönlich nicht so optimal , es sollte natürlich kein Mangel herrschen

    Aber ich schreibe ja auch nur was ich machen würde, du machst es so wie du es für richtig hälst .ich habe keinen Anspruch auf eine *Formel* oder ähnlich
    wenn du Senken möchtest , nach Sichtung von Werten bzw. dir die Erhöhung keine positiven Aspekte bringen , dann machst du es eben so

    (und paranüsse/kokosnussmilch möchte ich momentan auch nicht mehr probieren, weil ich allergien vermute). zumal ich es auch gut fände, die entzündungsprozesse mal etwas abzufangen.
    wäre eine BE also angebracht?
    siehe oben
    und zu den aminosäuren stellt sich mir eine ähnliche frage (aber keine sorge, daran dokter ich jetzt nicht auch noch rum): einige sollen ja die aufnahme von LT beeinträchtigen. wenns einem dadurch aber besser geht, wann passt man dann die LT dosis an? oder generell: wie soll man die dosis anpassen, wenn man ein NEM hinzufügt, von dem man auch annimmt, dass es nötig ist?
    ich brauchte meine Dosis nach den Aminos nicht anpassen , das könnte aber daran liegen das ich das nur moderat zuführe und so positiv sich das auf den Körper legen kann ,ohne das sich die negativen Folgen für eine LT-Dosis einstellen kann

    Aminosäuren haben eine große Auswirkung

    ichwürde es so machen =>

    probieren eine Selendosis zu finden die du *verträgst* und dann Werte machen
    nach einiger Zeit
    ob es eine Auswirkung hat auf die Werte und Befinden(ÜD) => besonders im Ft3 Bereich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •