Seite 1 von 17 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 166

Thema: Neue werte...

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard Neue werte...

    hallo, ich bräuchte mal wieder eure Hilfe nachdem ich jetzt gesenkt hatte von 125 auf 112, hab ich nach 8 wochen wieder werte gemacht:

    fT3 2,53 ((1,8-4,6) 26%
    fT4 13,64 (8-17) 62%
    TSH 0,99

    Die werte davor, Anfang April, waren:

    TSH 0,09
    fT3 3,35 (1,8-4,6) 55%
    fT4 16,23 (8-17) 91%

    Das PRoblem ist, dass ich das Gefühl habe, dass meine Vitamine die ich nehme (Vitamin D, Eisen, Bkomplex) mich relativ pushen, mit Vitamin D komme ich auch gar nicht gut klar. Habe jetzt die Vitamine mal abgsetzt für ein paar Tage, und auf einmal kann ich wieder durchschlafen, was ich vorher nicht konnte. außerdem würde ich die NEMS auch irgendwann wieder absetzen, hab aber Angst, dass meine Werte dann auch wieder abrutschen...
    Ansonsten fühle ich mich aber relativ antriebslos und müde, hab Konzentrationsschwierigkeiten, vergesslichkeit usw. Ich verstehe auch nicht, warum mein ft3 so niedrig ist, habt ihr da Erfahrungen? Ich würde auch nur ungern T3 zusätzlich nehmen... wäre zb selen eine idee? Danke euch schonmal
    Geändert von humpel (06.06.17 um 18:10 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Neue werte...

    hmm, also du hast deine antworten gelöscht, dabei waren sie ja eigentlich sinnvoll... ich antworte trotzdem mal :D
    also an eine rotation hab ich auch schon gedacht. T3 zusätzlich würde ich eigentlich gerne vermeiden, weildie einstellung ja dann auch nicht einfacher wird. würde zumindest vorher meine möglichkeiten ausreizen.
    was mich wundert, ist dass bei den werten bei der gleichen dosis wie jetzt, fT3 ja auch höher war:
    TSH 0,16 (0,55-4,2)
    ft3 3,3 (2,3-4,2) 52,63%
    ft4 12,4 (8,9-17,6) 40,23%

    danach hab ich gesteigert, und jetzt wieder gesenkt; und auf einmal ist der TSH gestiegen auf fast 1 und ft3 unten, obwohl es ja die gleiche dosis ist. seitdem hab ich auch kontinuierlich eisen und vitamin d aufgefüllt, die werte müssten also eigentlich gestiegen sein. oder sind die acht wochen seit der ´dosisänderung von 125 auf 112 noch nicht lange genug?
    (und die werte, die du da zitiert hast, hatten nicht die gleichen referenzwerte, die wurden im uniklinikum gemacht; seitdem hab ich aber auch eiseninfusionen bekommen)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.428

    Standard AW: Neue werte...

    Hast du vielleicht eine Entzündung oder einen Infekt im Körper? Dadurch steht oftmals dann nicht genügend Eisen zu Verfügung, obwohl eigentlich vorhanden.
    Oder dein Körper braucht mehr LT zum Umwandeln...
    Vielleicht wäre LT 118 eine Option? Bei mir machen schon 6,25ug LT eine Menge aus im Befinden.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Neue werte...

    also nicht dass ich wüsste... das letzte mal krank war ich (zum glück) im märz. die einzigen sachen die mir einfallen, sind eine laktoseintoleranz die vor einer woche festgestellt wurde (aber die hab ich dann ja auch schon länger), und dass ich eine woche nach der dosisreduktion, also mitte-ende april, extremen stress hatte, von dem ich dann auch wieder sehr starke muskel-und gelenkschmerzen bekommen habe, ging nach stressreduktion aber wieder weg. das wars aber.
    ja, hab ich auch überlegt, würde der gestiegene TSH ja auch zulassen. aber es könnte ja auch sein, dass dann nur der ft4 steigt oder? mann mann mann ich dachte, ich hättes langsam geschafft mit der einstellung :D
    achso, ich hab aber immer wieder halsschmerzen, vor allem morgens, hatte das aber auf eine falsche sdeinstellung geschoben, nicht auf einen infekt...

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Neue werte...

    also ich hab jetzt mit meinem arzt gesprochen, und er meint ich soll versuchshalber wieder erhöhen auf 125 (und nach bedarf und BE auf 137), weil er meint, dass die senkung eventuell nicht der richtige weg gewesen sei und man jetzt mal ausprobieren soll, obs mir denn in die andere richtung besser ginge.
    ich bin etwas verunsichert, weil ich (wie oben geschrieben) vor einer woche versuchsweise meine vitamine abgesetzt habe und seitdem merke, wie sehr sie mich gepusht haben, und dass ich mich eigentlich sehr müde fühle; selbst magnesium,was alle müde macht, führt dazu, dass ich nciht mehr schlafen kann. andererseits brauche ich ja auch die vitamine, um meinen speicher weiter aufzufüllen (hab auch schon wieder lidzucken ohne magnesium)-aber wie soll ich dann auseinanderhalten, ob eine steigerung richtig ist oder nicht?
    andererseits denke ich bei meinen werten, dass schon noch luft nach oben ist, der TSH ist bei fast 1 ja auhc nicht zu niedrig. hab auch am wochenende mal meinen blutdruck gemessen, der mit 100/55-60 eigentlich auch recht niedrig ist.
    oh mann- habt ihr tipps oder sollte ichs einfach mal ausprobieren? ich vertraue ihm eigentlich schon sehr.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.428

    Standard AW: Neue werte...

    Wenn es dir mit LT 125 besser ging, dann würde ich wieder zurück. Ansonsten vielleicht erst mal 118.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.102

    Standard AW: Neue werte...

    nimmst du Vitamin D, Eisen, Bkomplex zeitlich versetzt?
    B - halbe std vorm mittagessen
    D nach mittagessen
    Eisen auf der bettkante?

    hast du auf möglichst wenig zusatzstoffe geachtet?

    alles in geringer dosis eingeschlichen?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Neue werte...

    ja, hab ich alles gemacht. aber ich vertrage abends gar nichts, also nach 17 uhr kann ich eigentlich keine NEMs mehr einnehmen, weil sonst mein schlaf leidet.
    bei vitamin d hab ich probleme mit magnesium, hab schon alle möglichen verbindungen durch, aber komm mit keiner wirklich gut klar :/

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.12.16
    Beiträge
    608

    Standard AW: Neue werte...

    was passiert denn zb wenn man senken würde? dann fallen ja beide werte ab, oder? und wenn man steigert, steigen einfach beide? oder warum verdreht sich manchmal das verhältnis von ft3 zu ft4, also dass ein wert aauf einmal prozentual höher liegt als der andere, obwohl er vorher darunter lag? und was ist eher anstrebbar, ft4 über ft3 oder umgekehrt?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    586

    Standard AW: Neue werte...

    Es gibt einfach keine anzustrebende Werte Konstellation die irgend einer anderen überlegen ist, solange man sich in einem normalen Bereich innerhalb der Referenzwerte bewegt.Es ist einfach individuell.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •