Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Habe ich Hashi oder nicht?

  1. #31

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von Binie Beitrag anzeigen
    Seit 4 Zyklen nehme ich wegen sehr starken Blutungen Duphaston 10 mg.
    Warum ein synthetisches Progesteron und kein bioidentisches (z.B. Utrogest)? Sprich bitte mit deinem Gyn darüber.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    10.296

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von silvestris Beitrag anzeigen
    Warum ein synthetisches Progesteron und kein bioidentisches (z.B. Utrogest)? Sprich bitte mit deinem Gyn darüber.
    Was ist bei Utrogest bioidentischer, als bei Duphaston?

    Zitat Zitat von Binie Beitrag anzeigen
    Donna, welches Präparat kannst Du mir evtl. empfehlen (also mit...*) oder als PN.
    Ich selbst habe eher zu viel Eisen im Blut, als unbedingt gut ist, aber du könntest dich über Tardyferon erkundigen.

    Liebe Grüße
    Donna

  3. #33

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Was ist bei Utrogest bioidentischer, als bei Duphaston?
    Die chemische Struktur von Progesteron ist bioidentisch/körperidentisch. D.h., dass Progesteron vom Körper als körperidentisch erkannt und auch so verstoffwechselt wird. Die Struktur von Progestagenen, dazu gehört auch Duphaston (synthetisch), ist dagegen nicht bioidentisch.

    -korrigiert-
    Geändert von silvestris (14.03.18 um 12:50 Uhr)

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.17
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    15

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Hallo,

    dann werde ich die Gyn. noch mal fragen...zumindest hat das Duphaston langsam den "Erfolg", daß die Blutungen nicht mehr sooo stark sind. Daher auch der niedrige Ferritin.
    Richtig hoch war der eh noch nie. Und nach zwei Notkaiserschnitten 2013 und 2016 ohne Auffüllen vom Eisen danach erst recht nicht. Nach der zweiten Entbindung haben die starken Blutungen begonnen und die Gyn. hat mir Duphaston verordnet.

    Ich werde mich da noch mal informieren wegen dem Tardyferon und bei der Gyn.

    Vielen lieben Dank für die Antworten.
    Binie

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    10.296

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von silvestris Beitrag anzeigen
    Die chemische Struktur von Progesteron ist bioidentisch/körperidentisch. D.h., dass Progesteron vom Körper als körperidentisch erkannt und auch so verstoffwechselt wird. Die Struktur von Gestagenen, dazu gehört auch Duphaston (synthetisch), ist dagegen nicht bioidentisch.
    Du verwechselst da was: Duphaston ist ein Gestagen, genau wie Utrogest.

  6. #36

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Du verwechselst da was: Duphaston ist ein Gestagen, genau wie Utrogest.
    Duphaston ist, genau genommen, ein Progestagen, d.h., ein synthetisches Gestagen. Utrogest ist ein bioidentisches .......

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Was ist bei Utrogest bioidentischer, als bei Duphaston?
    Siehe oben. Ich hoffe, ich konnte es jetzt genauer bzw. richtig formulieren.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    10.296

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von silvestris Beitrag anzeigen
    Duphaston ist, genau genommen, ein Progestagen, d.h., ein synthetisches Gestagen. Utrogest ist ein bioidentisches .......



    Siehe oben. Ich hoffe, ich konnte es jetzt genauer bzw. richtig formulieren.
    Bin leider nicht überzeugt.
    Für mich ist alles, was keine Pille ist und auch als HET angewendet wird bioindentisch, somit auch Duphaston.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.469

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Gebrauchsinformation lesen hilft weiter.

  9. #39

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Bin leider nicht überzeugt.
    Für mich ist alles, was keine Pille ist und auch als HET angewendet wird bioindentisch, somit auch Duphaston.
    Anscheinend ist dir die Definition bzw. Bedeutung von bioidentisch/körperidentisch nicht bekannt. Ich habe es kurz erklärt, ansonsten hilft Tante Google weiter.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    10.296

    Standard AW: Habe ich Hashi oder nicht?

    Zitat Zitat von silvestris Beitrag anzeigen
    Anscheinend ist dir die Definition bzw. Bedeutung von bioidentisch/körperidentisch nicht bekannt. Ich habe es kurz erklärt, ansonsten hilft Tante Google weiter.
    Hallo silvestris,

    Verstehe mich bitte nicht falsch, aber ich werde mich nicht weiter informieren.
    Schließlich habe ich nicht vor eine Dissertation zu schreiben, und wenn schon, würde ich mein Wissen nicht bei Google holen.
    Im Augenblick kann ich nur Folgendes aus Erfahrung sagen: Utrogest wird bei HET aus dem Grund verschrieben, dass die aufgebaute GM-Schleimhaut auch abgebaut wird.
    Dabei kann eine Utrogest Kapsel schon sehr heftige Blutungen verursachen.
    Die TE – Binie braucht jedoch einen Blutungsstiller, so zu sagen und Duphaston hatte bei ihr diesen Effekt.
    Zwar verstehe ich nicht, warum Duphaston und nicht eine stinknormale Pille, die das Problem schneller aus der Welt geschafft hätte, aber Utrogest wäre bei ihr kontraproduktiv.

    Das hat mit Wertschätzung nichts zu tun, nur mit Praxis bezogenem Denken.

    Liebe Grüße
    Donna
    Geändert von DonnaS. (15.03.18 um 11:39 Uhr) Grund: Ich feiere damit meinen 10 000 Beitrag im Forum :)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •