Seite 7 von 33 ErsteErste ... 4567891017 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 330

Thema: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

  1. #61
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.04.17
    Beiträge
    285

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Zum B12: Hab 500mg Cyanotabletten gekriegt
    Der Rest ist lt. Arzt unbedenklich.

    Zum B12 erfolgt keine Abklärung. Hab gefragt was man da macht, bekam nen Rezept für Cyano 500 und wurde nachhause geschickt. Echt schade 1502726[1].jpg



    Was haltet ihr von 1x 1.000mcg Hydroxo/Woche bis alle 10 Ampullen aufgebraucht sind und danach oral Methyl?
    Geändert von JohnSmith (08.06.17 um 20:23 Uhr)

  2. #62
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.856

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Was haltet ihr von 1x 1.000mcg Hydroxo/Woche bis alle 10 Ampullen aufgebraucht sind und danach oral Methyl?

    Viel besser als das Cyanocobalamin...

    Du fragtest nach Magnesium. Ich nehme reines Mg-Citrat-Pulver (in Wasser aufgelöst, Meßlöffel liegt bei). Als "Magnesium Pur" bestellt.

  3. #63
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.928

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Welche Fachrichtung hatte dein Arzt?

  4. #64
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.04.17
    Beiträge
    285

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Der Arzt heute Allgemeinmedizin.
    Die Ärztin mit der ich mich gut verstehe Endokrinologie, Allgemeinmedizin, Diabetologie. Bei der hab ich auch noch einen Termin. Da sprech ich mal den Prolaktin Wert an. Testesteron und LH werden sowieso nochmal kontrolliert laut Befund.

    Aber zum Prolaktin: MRT hatte keine Befunde mit Krankheitswert. Keine Raumforderungen. Das hat mir der Radiologe vor 2 Monaten erzählt. Sonst keine Ahnung was da noch sein kann.
    MRT war eig. wegen Gangunsicherheit, aber das liegt wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit am B12 jetze.
    Auch steht im Befund von heute kein Wort über Prolaktin, scheint also doch sehr unrelevant zu sein..
    B12 & D-Mangel sind für die Ärzte nicht wirklich relevant, scheinbar nur wenns wirklich hart auf hart kommt und ich ne Anämie entwickel... ansonsten wird man als histerisch abgestempelt.

    Was kann ich da noch ansprechen?

    EDIT:
    Bin halt jetzt mal extrem auf das B12 gehyped (gespannt).
    Mit PlaceBo-Effekt + Mangelbeseitigung kann es ja vll ein großteil meiner Probleme lösen.
    Wie ich jetzt hier gelesen habe ist jetzt jede Woche 1-2 Spritzen angesagt bis ich 10-20 Ampullen aufgebraucht habe und danach jenachdem in größeren Abständen.
    Vll bleib ich einfach bei den spritzen, ist bequemer als jeden tag ne methyl-tablette zu nehmen. Subkutan ist sowieso kinderleicht mit den YouTube-Tutorials. Da kann man jetzt wirklich nicht viel falsch machen.
    B12 lass ich in nem Monat nochmal nachprüfen, ist da was zu beachten vor der B12-Blutabnahme dass da nix verfälscht wird wie bei der SD?
    Geändert von JohnSmith (09.06.17 um 00:19 Uhr)

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.109

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Eine BE macht erst nach ca. vier Monaten (nach der letzten Spritze) Sinn. Sonst mißt man den Inhalt der Ampulle.

    Du hast, mit größter Wahrscheinlichkeit, alle klassischen Mangelsymptome von Vitamin B12 entwickelt. Gangunsicherheit und taube Körperregionen, vor allem. Bei dem Wert auch zu erwarten. Ist auch MCV erhöht?
    Bitte Vitamin B-Komplex kontinuierlich zu den Spritzen nehmen.

  6. #66
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.04.17
    Beiträge
    285

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Nein, das ist es ja. MCV ist irwo in der Mitte, war sogar mal niedriger. Hat sich bissl erhöt.

  7. #67
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.109

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Wenn Eisenmangel gleichzeitig vorhanden ist, gleichen sich die Werte aus und nichts ist erhöht, obwohl ein Mangel von Vitamin B12 herrscht. Daher macht man Holo-Tc.

  8. #68
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.04.17
    Beiträge
    285

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Muss dann nicht reintheoretisch nach der B12-Kur ne Eisenanämie auftauchen wenn ich doch beides habe?

  9. #69
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.109

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Wenn sie stark ausgeprägt ist, ja.

  10. #70
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.04.17
    Beiträge
    285

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Hämoglobin 14.9 (13.5-17.8)
    Ery. 5.04 (4.4-5.94)
    HKT I/I 0.43 (0.47-0.53) - leicht erniedrigt
    Hb/Ery 29.5 (28-33)
    MCV fl 85.2 (80-96)
    MCHC 34.7 (33-36)
    Leuko 7.0 (4.5-10.5)
    Thrombo 198 (140-330)
    Ferritin 64 (21-390) niedrig-normal
    B12 140 (180-914) niedrig
    25OH-Vitamin-D 16.5 (30-100) niedrig (Blutwert während Substitution, war vorher wahrscheinlich viel niedriger)

    Natrium 144 (135-148)
    Calcium 2.48 (2.2-2.65)
    HbA1c % 4.5 (4-6)
    HbA1c mmol 25 (20-42)
    ACTH 15.7 (4.8-48.8)
    Cortisol 63.5
    FSH 2.83 (1.27-19.3) niedrig-normal
    LH 3.4 (4-10) leicht erniedrigt
    Testestoron 3.8 (2.7-10.7) niedrig-normal
    Prolaktin 4.1 (5-15) leicht erniedrigt
    GH 1.15 (0-0.97) leicht erhöht

    SHBG 31 (13.2-89.5)
    Inhibin 121 (25-325)
    FAI 43.3 (15-95)
    IGF1 280

    Zu dem Ergebnis halt die Sache dass ich eine Hypothyreose unbekannter Ursache habe. (Kein Jodproblem und keine Thyreoditis da keine AK und Sono bei 2 Ärzten total unauffällig)
    Ich lass mich aber gerne noch überraschen. Werde Sono auf jeden Fall Ende dieses oder Anfang nächstes Jahr wiederholen.
    Geschlecht: Männlich

    Die Vitaminwerte waren mein Patientenwunsch. 2 Volltreffer, aber okay, sind typische Volkskrankheiten.
    Der Gesamt-TC ist ja angeblich ein relativ später Marker bzw. am spätesten ja die Anämie am Kleinen Blutbild.
    Ist der Wert von 140 eig verlässlich oder muss das nicht bedeuten dass ich nen gravierenden B12 Mangel habe?
    Zur Vollständigkeit.
    Da wo keine Normwerte stehen, gabs keine.
    Geändert von JohnSmith (09.06.17 um 23:40 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •