Seite 1 von 31 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 304

Thema: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

  1. #1

    Standard Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    hi.

    bei meinem hausarzt wurde eine latente Hypothyreose festgestellt.
    Bei der Antikörper Untersuchung ist folgendes rausgekommen

    TRAK < 0.3 (bis 0.8)
    TG-AK 10 (bis 115)
    TPO-Ak < 9 (bis 34)

    nach dem Ultraschall ist die Schilddrüse nur leicht vergrößert und hat keine Entzündungen.. mehr hab ich nicht mehr im gedächtnis.
    mir ist irgendwie nie aufgefallen dass die vergrößert ist.

    kann ich sicher sein das es kein hashi ist oder soll ich nochmal einen Termin beim Endokrinologen machen?

    wegen was kann ich die sonst haben? dachte es gibt keinen jodmangel mehr
    Geändert von JohnSmith (29.04.17 um 17:45 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.022

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Wann wurde die BE gemacht?
    Wie wurde die Probe gelagert?

    Ultraschall ist so eine Sache. Sie hängt von vielen Faktoren ab: Der Erfahrung des Arztes, dem Schallkopf, dem alter des Geräts, ...

  3. #3

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    vor etwa nem monat
    gelagert? weiß ich nicht? Sollte man das wissen?
    der Arzt war halt ein normaler (eher älterer) Allgemeinarzt. Hatte dort eher das Gefühl mit Symptomen gegen die Wand zu reden und nicht ernstgenommen zu werden. wurde relativ schnell abgefertigt. Konnte beim ultraschall auch nicht raushören wie genau die form jetzt ist oder wie groß etc
    Der Ultraschall ging ziemlich schnell, in 2-3min (hab nichtmal dabei zugekuckt) wars vorbei und ich wurd heim geschickt
    Überweisung zum endo wird wehemend abgelehnt weil ja alles okay ist und dafür kein Facharzt notwendig ist.
    Geändert von JohnSmith (29.04.17 um 17:57 Uhr)

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.106

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    @überweisung
    https://www.rheuma-online.de/aktuell...ne-ueberweisu/

    (Verweigern kann er die eigentlich nur, wenn du dich von vornherein nicht von ihm untersuchen lässt, danach allerdings nicht mehr siehe Link Stichwort freie Arztwahl und zweitmeinung)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.478

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    bei meinem hausarzt wurde eine latente Hypothyreose festgestellt.
    Überweisung zum endo wird wehemend abgelehnt weil ja alles okay ist und dafür kein Facharzt notwendig ist.
    Das widerspricht sich aber schon.

    Den US würde ich schon bei jemandem wiederholen, der täglich SD schallt. Übung macht da viel aus.
    Es gibt auch seronegativen Hashimoto, wo also keine/wenig Antikörper im Blut sichtbar sind.

    V.a. wenn du Symptome hast, würde ich die Sache nicht auf sich beruhen lassen, sondern eine Zweitmeinung einholen.

  6. #6

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Ich zitiere nur meinen hausarzt flamme

    Selbst die assistenzärztin meinte: "da müssen sie sich überhaupt keinen kopf machen, der hausarzt untersucht das mal eben hier im ultraschall und dann passt das schon".
    Antikörper wären ohne meinen Drängen nichtmal untersucht worden :|

    woher weiß ich ob ein arzt oft einen US macht?
    Geändert von JohnSmith (29.04.17 um 18:18 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.478

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Ich zitiere nur meinen hausarzt flamme
    Ich weiß. Das ist ja das Traurige.

    woher weiß ich ob ein arzt oft einen US macht?
    Wenn er auf Schilddrüse spezialisiert ist, kann man davon ausgehen. Nuklearmediziner z.B.

  8. #8

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Aber eragte ja meine sd wäre nur leicht vergrößert und bei hashi muss sie ja im regelfall verkleinert sein denke ich mal?
    vll hat er ja doch recht, nur ob sie jetzt echoarm (oder was es da sonst gibt) ist weiß ich nicht ,gesehen hab ichs ja auch nicht, in der liegeposition konnte ich den bildschirm nicht sehr erkennen.

    Ist da ein Endokrinologe nicht am besten?
    Wenn ich dann die Überweisung kriege (sollte ich ja laut Mariachi), soll ich dann noch andere sachen mituntersuchen lassen wie die nn-funktion ? wenn ja, was wäre denn alles wichtig.
    also was auch so mit der latenten uf zusammenhängt.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.022

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Proben können falsch gelagert werden oder zu alt sein. Daher meine Frage. AK-Proben müssen gekühlt gelagert und transportiert werden und sind nur gefrohren länger als drei Tage haltbar.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    4.573

    Standard AW: Kann Hashimoto ganz ausgeschlossen werden?

    Zitat Zitat von JohnSmith Beitrag anzeigen

    Ist da ein Endokrinologe nicht am besten?
    Ob Endo oder Nuk besser ist, ist Glückssache. Endo hätte den Vorteil, dass du normalerweise keine Überweisung brauchst.

    Sag dem Facharzt einfach, dass du eine latente Hyperthyreose hast. Die Werte vom Hausarzt kannst du dir geben lassen und mitnehmen. Die Nebennieren brauchst du nicht ansprechen und müssen auch nicht generell untersucht werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •