Seite 2 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Thema: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.301

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Ja, ich sehe jetzt deine Einträge! schreibe gleich was dazu, moment.

    PS
    Eugenie, LT genommen vor der BE oder danach?
    Geändert von panna (24.04.17 um 19:17 Uhr)

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.301

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    OP am 9.3.2017, Gewichtsbasierte Dosisschätzung bei ca. 62 Kg = 100 LT.

    Kontrolle 24.03.2017 (Hausarzt) unter 100 LT seit 9.3.2017
    FT3: 3,1 (3,1-6,8)
    FT4: 15,6 (12,0-22,0)
    TSH: 0,09 (0,27-4,2)

    Kontrolle 11.04.2017 (Hausarzt) unter 100 LT seit 9.3.2017
    FT3: 3,9 (3,1-6,8)
    FT4: 21,1 (12,0-22,0)
    TSH: 0,03 (< 1,75)


    Kontrolle 13.04.2017 (Endo) unter 100 LT seit 11.3.2017
    FT3: 2,49 (2,0-4,40)
    FT4: 16,14 (9,3-17,00)
    TSH: 0,03 (0,27-4,20)
    Ich schreibe unter der Voraussetzung, dass du LT jeweils erst nach der Blutabnahme eingenommen hast.

    Man sieht bereits am 24.3., also ca. 2 Wochen nach der OP, dass dein TSH nach oben zu krabbeln anfängt. Noch schwach, wegen der TRAK, aber dennoch.
    2-3 Wochen später, am 11.3. und 13.4., kann man davon ausgehen, dass die Dosis bereits angekommen ist. Sie könnte ein wenig zu hoch sein, das TSH sinkt erneut.

    Dabei liegt fT4 in der Tat oben, in beiden Labors, und das TSH sinkt wieder. Es gibt noch einen anderen Grund, der für eine leichte Senkung spricht, und das ist dein niedriger fT3. Bei hohem fT4 sinkt der fT3, und das wollen wir lieber nicht haben.


    Alles in allem, kleine Korrektur, aber keinesfalls um 25 oder 50 mcg senken. Das wäre brutal und unnötig. Maximal um 12,5 mcg, also auf 88 LT. Denkbar wäre auch ein erster Schritt auf 94 und wenn der nicht ausreichen sollte, nach der nächsten Kontrolle 88 LT.

    Es wäre gut, wenn dein Doc dir 75-er und zusätzlich 25-er-Tabletten aufschreiben würde. Damit kannst du eine Zwischendosis zusammenbröseln.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.034

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Auf die wichtigste Frage überhaupt, scheint hier keiner zu kommen? Wie geht es Dir denn bei den Werten?
    Ginge es Dir gut damit, würde ich überhaupt nichts verändern, oder wollen wir jetzt die Werte behandeln?
    LG

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.301

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Auf die wichtigste Frage überhaupt, scheint hier keiner zu kommen? Wie geht es Dir denn bei den Werten?
    Ginge es Dir gut damit, würde ich überhaupt nichts verändern ...
    LG
    Eugenia hat bestätigte Endokrine Orbitopathie und hohe TRAK. Hier ist zunächst einmal wichtig, Unter- wie Überdosierung zu vermeiden. Sei versichert, dass andere auch ans Befinden denken - aber die Feineinstellung auf Grund des Befindens kommt später, nicht anderthalb Monate nach OP bei bestehender EO.

    oder wollen wir jetzt die Werte behandeln?
    Ich glaube, wir werden hier nichts und niemanden behandeln.
    Geändert von panna (24.04.17 um 20:27 Uhr) Grund: Vertipssler und kurze Ergänzung

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.682

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Wenn man eine UF vemeiden möchte, dürfte man bei dem niedrigen ft3 nicht noch die Dosis senken, IMHO.

  6. #16
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.106

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Doch
    Eben gerade damit der ft3 in die Gänge kommt.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.17
    Beiträge
    25

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Ja, die Blutabnahme am 13.04.2017 erfolgte um ca. 12.15 Uhr, v o r der Einnahme des LT. Danach habe ich das LT eingenommen. Etwas gegessen habe ich an diesem Tag erst gegen 15.30 Uhr. Als Getränk vor und nach der Blutabnahme gab es Wasser - auch keinen Kaffee oder irgend etwas anderes. Da ich wusste, dass die Blutabnahme erst um die Mittagszeit erfolgen wird, habe ich am Abend zuvor noch gut gegessen, so dass ich dann bis zum Nachmittag gut zurechtgekommen bin, ohne etwas zu essen.

    Zum Referenzbereich - auf dem Befundbericht 13.04.2017 ist angegeben:

    Verfahren [Wertebereich] [Einheit]
    FT3 [2,00-4,40] [pg/ml] 2,49
    FT4 [9,30-17,00] [ng/l] 16,14
    TSH [0,27-4,20] [µglU/ml] 0,03 -
    TPO [<34,00] [kU/l] 505,80 + (in rot geschrieben)
    TRAK [<1,75] [lU/l] 27,95 + (in rot geschrieben)

    Einen anderen Referenzbereich mit 20 habe ich nirgends gesehen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    34.301

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Zitat Zitat von Eugenia_MB Beitrag anzeigen
    Einen anderen Referenzbereich mit 20 habe ich nirgends gesehen.
    Guck mal beim Hausarzt auf den Referenzbereich fT4, bis 22. Das meinte ich. Ist jetzt auch egal, man sieht sowohl beim Hausarzt als auch beim Endo, dass der fT4 oben hockt.

    Also nochmal - ich würde sanft ein wenig reduzieren, um 6,12 (vorerst) oder maximal 12,5. Und was du dabei tun sollst: deine Augen beobachten, wie sie reagieren im Vergleich zu jetzt.

    Das Essen ist völlig egal für die Blutabnahme. Es geht bei der Thyroxineinnahme nur darum, dass man einige Stunden nach Einnahme einen unnatürlich erhöhten Hormonspiegel hat, das baut sich dann ab.
    Deswegen nimmt man LT nach der Blutabnahme, da hat man bereits ca. 24 Stunden seit der letzten Einnahme. Bei dir waren es jetzt sogar sehr viel mehr als 24 Stunden und der fT4 dennoch sehr oben, was mich doch darin verstärkt, dass eine kleine Reduktion in Ordnung ist.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.17
    Beiträge
    25

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Hallo und guten Morgen, habe eben erst gesehen, dass es jetzt eine zweite Seite gibt - daher noch die Ausführungen zum 13.04.2017. Dankeschön für die ausführlichen Infos.

    Das LT nehme ich immer erst nach den Blutabnahmen ein.

    Habe nun L-Thyroxin Henning 75 und L-Thyroxin Henning 25 da.

    Jetzt steht folgende Überlegung an:

    a) Nehme ich nun 1 Tablette 75er und eine 3/4 Tablette 25er, dies würde dann 93,75, also fast 94, als Zwischendosis entsprechen
    b) Nehme ich nun 1 Tablette 75er und eine 1/2 Tablette 25er, dies würde dann 87,50, also fast 88, als Zwischendosis entsprechen

    a) Hier wäre die "Schwankung" nicht so hoch. Hatte vom 21.04.2017 bis 23.04.2017 stärkere Probleme mit den Augen, es war wieder, als ob mir jemand mehrere Hand voll Sand in die Augen bzw. unter die Augenlider geworfen hätte und die Augen waren trotz der "Theolaz Duo"-Augentropfen, die ich im Stundentakt angewendet habe, sehr trocken. Im Moment, also jetzt gerade, ist es wieder besser. Habe die letzten Tage jedoch auch viel auf den Computer-Bildschirm geschaut ...

    b) Hier würde FT3 "angekurbelt", wenn ich das richtig verstanden habe.

    Der nächste Blutabnahme-Termin ist für 02.05.2017 vorgesehen. Bis dahin sind es sieben Tage.

    Vielleicht ist es gut, in diesen sieben Tagen mal mit a) anzufangen, dann die Werte vom 02.05.2017 anzusehen, um danach gegebenenfalls auf b) zu gehen.
    Dies wäre wohl für die Augen besser. Und LT danach weiter reduzieren, um FT3 nach oben zu bringen.

    Wobei sich eine "Überdosierung" auf die Augen wohl auch wieder ungünstig auswirkt. Also doch gleich b) nehmen, weil der Wert zur Zeit ja nahe an der oberen Grenze liegt, vielleicht hält das ja noch 'ne Weile an. Dann wäre diese Lösung vielleicht auch ganz gut.

    Was haltet Ihr von diesen Überlegungen ?

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.17
    Beiträge
    25

    Standard AW: Morbus Basedow - Thyreoidektomie

    Habe mich für eine "sanfte" Reduzierung und damit für a) entschieden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •