Seite 2 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78

Thema: Probleme bei Neueinstellung

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    02.04.17
    Ort
    in der Nähe von Bautzen/ Sachsen
    Beiträge
    40

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Achso, und zum LT.
    Wollte erst den Schritt über 37,5 gehen..
    Was ist nun besser?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.428

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Man liest immer wieder, Jodmangel wäre einer der Hauptgründe für eine SD- UF,
    Die Zeiten sind bei uns schon lange vorbei. Mittlerweile sind fast alle Nahrungsmittel jodiert, entweder mit Jodsalz oder über Tierfutter-Jodierung, Gülledüngung usw.
    Außerdem gibt es viele Gemüsearten, die von Natur aus viel Jod enthalten...

    Auch wenn bei dir bisher Hashi nicht nachgewiesen wurde - ausschließen würde ich es nicht.
    Wollte erst den Schritt über 37,5 gehen..
    Das kannst du machen, bleibt dir überlassen. Die meisten Hashis vertragen in dem niedrigen Bereich auch gleich die Steigerung auf LT 50.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    02.04.17
    Ort
    in der Nähe von Bautzen/ Sachsen
    Beiträge
    40

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    So, war heute zur Sono der SD.

    Ergebnis:
    Lage: suprasternal
    Größe: rechter Lappen 4,1 ml linker Lappen: 4,6 ml
    Knoten: links kaudal-dorsal ein kleiner Knoten 6 mm, links am Übergang zum Isthmus eine Zyste 6 mm
    Vaskularisation: unauffällig

    Laut der Ärztin kann Hashi definitiv ausgeschlossen werden, das Bild wäre homogen (?).
    Sie meinte, ich hätte eine sehr kleine Schilddrüse.
    Was sagen die Profis hier dazu? ;-)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Ich würde mir eine zweite Meinung einholen. Auch eine viel zu kleine Schilddrüse, kann unter Umständen nicht normal sein. Außerdem hängt die Güte des Ultraschalls vom Behandler und vom benutzten Gerät ab.
    LG

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    02.04.17
    Ort
    in der Nähe von Bautzen/ Sachsen
    Beiträge
    40

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Mittlerweile bin ich seit ner knappen Woche bei 50 LT.
    Die Steigerung ist mir an und für sich gut bekommen. Etwas mehr Kraft, weniger
    Brain Fog und psychisch absolute Verbesserungen.
    Kalt ist mir leider immer noch oft und mein Herz fängt phasenweise an, loszurennen oder zu stolpern.
    Immer nur ganz kurz. Weiteres Problem, das geblieben ist. Ich wache jede
    Nacht gegen 4 auf und kann nicht mehr schlafen.
    Wie ÜF fühlt sich das Ganze Überhaupt nicht an.
    Die Basaltemperatur ist nach wie vor sehr niedrig, meist um die 36,5.
    Meine Frage: kennt das Herzrennen, - Klopfen jemand in der Einstellungsphase?
    Hat jemand eine Idee, was ich gegen das nächtliche Erwachen machen kann?
    Und: seht ihr es auch so, dass die 50 noch nicht das Ende der Fahnenstange sind? ;-)
    Wie lange würdet ihr an meiner Stelle noch bei 50 bleiben?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Die Symptome die Du aufzählst sind alles UD-Symptome auch das Herzrasen! Mit mehr LT sollte sich das wieder geben.
    Ich würde die 50µg wenigstens 4-6 Wochen nehmen, eine BE machen lassen und danach weiter steigern.
    LG

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.428

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    kennt das Herzrennen, - Klopfen jemand in der Einstellungsphase?
    Fast jeder hier
    Ansonsten hat Amarillis schon alles geschrieben. Der Körper braucht immer einige Wochen Zeit, um sich an eine neue Dosis zu gewöhnen.

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Ich hab auch bei jeder Steigerung für ein paar Tage Herzklopfen.
    Mir hilft Magnesium dagegen.

    Ich hab mir jetzt letztens hier sagen lassen, daß ein paar Tage bis 2 Wochen gut fühlen und dann wieder schlechter ein Zeichen dafür sind, daß die Dosis nicht ausreicht.
    Bei mir stimmt das auf jeden Fall. Achte mal drauf, ob dein Befinden wieder absackt.

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    02.04.17
    Ort
    in der Nähe von Bautzen/ Sachsen
    Beiträge
    40

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Es beruhigt mich erstmal, dass ich mit dem starken Herzklopfen nicht
    alleine bin. Magnesium und Kalium nehme ich beides schon hochdosiert ein,
    nachdem der Mängel im Vollblut nachgewiesen wurde.

    Tatsächlich meine ich beobachtet zu haben, dass es mir nach ein paar Tagen
    der Hochphase nach Steigerung wieder etwas schlechter ging, vor allem was meine
    Kraftlosigkeit angeht. Der "Rückfall" war aber nicht so schlimm wie der bei der 25er
    Dosis. Ich denke auch, dass es auf eine Steigerung hinaus läuft.
    Ich frage mich halt nur, ob man damit wirklich 6 Wochen warten und unbedingt
    vorher Blutwerte ziehen muss?! Wenn einem das Befinden relativ klar signalisiert: Steigern?!
    Meine Blutwerte waren ehrlich gesagt eh nie besonders auffällig. Bis Mitte Januar war der TSH
    noch in Bereichen zwischen 1,5 und 2,25 unterwegs. Kein Arzt ist auf eine Hypothyreose gekommen.
    Das Befinden spricht schon lange eine andere Sprache.
    Aber gewöhnen muss sich der Körper ja auch irgendwie an den neuen Zustand, das sehe ich
    völlig ein.. Na ich werd erstmal schön mit meinen 50 weiter machen. :-)

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme bei Neueinstellung

    Das mit dem Warten geht mir genauso.
    Letzte Woche ging es mir hundsmiserabel, richtig schlecht, ganz tiefes Tief.
    Da hab ich einfach 12,5 LT draufgepackt (eigentlich hätte ich am liebsten gleich 25 mehr genommen, aber ich hab das letzte Mal schon selbstständig gesteigert, also lieber Vorsicht), obwohl die letzte Steigerung erst 2 Wochen her war.
    Aber ich hätte nicht noch 3 oder sogar 4 Wochen warten können.

    War eine gute Entscheidung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •